Heizungssymbole verstehen: Was bedeuten Zeichen am Heizungsregler? Tipps für Mieter

Heizungssymbole – Stern, Sonne, Mond und Zahlen – diese Zeichen kennen Sie von dem Thermostat Ihrer Heizung. Viele Menschen wissen nicht, wie sie ihre Heizung richtig einstellen. Sie drehen oft spontan den Schalter auf. Doch die richtige Einstellung kann viel Geld und Energie sparen. Lernen Sie hier, was die verschiedenen Stufen auf dem Heizungsschalter bedeuten und wie Sie die Heizung ‚richtig‘ einstellen.

Heizungssymbole verstehen: Das Thermostat erklärt

Die meisten Heizkörper besitzen ein Thermostat mit fünf Stufen, über welches sich die Raumtemperatur regeln lässt. Die Stufen sind mit den Zahlen 1 bis 5 beschriftet und seit ca. 30 Jahren standardisiert. Je höher die Zahl, desto wärmer wird die Heizung. Entgegen vieler Annahmen, entsprechen die Zahlen nicht der Temperatur des Heizkörpers, sondern der gesamten Temperatur im Raum.

Das Thermostat reguliert die Temperatur im gesamten Raum, nicht die Temperatur des Heizkörpers.

Drehen Sie den Heizungsschalter auf, wird also die Raumtemperatur angepasst:

Lernen Sie jetzt mehr über die Zahlen und Zeichen auf dem Thermostat.

Zahlen und Punkte: Temperatur und Empfehlung

Auf dem Thermostat stehen Zahlen von 1 bis 5, dazwischen befinden sich in der Regel drei Punkte oder Striche. Die Zahlen geben an, wie warm es in dem Raum werden soll.

Die Temperaturen hinter den Zahlen vorab im Überblick:

  • Stufe 1: 12°C
  • Stufe 2: 16°C
  • Stufe 3: 20°C
  • Stufe 4: 24°C
  • Stufe 5: 28°C

Die Temperaturen der einzelnen Stufen liegen immer 4°C auseinander. Im Umkehrschluss bedeutet das, dass die Punkte bzw. Striche zwischen den einzelnen Stufen für jeweils 1°C stehen. Genau das symbolisieren auch die blauen bzw. roten Dreiecke zwischen Stufe 2 und drei bzw. Stufe 3 und 4. Drehen Sie das Thermostat beispielsweise auf Stufe 2 und zwei Striche, beträgt die Raumtemperatur 18°C.

Symbole: Was bedeuten Stern, Halbmond und Sonne?

Manche Temperaturregler besitzen neben den Zahlen noch weitere Symbole: einen Stern bzw. eine Schneeflocke, einen Halbmond und eine Sonne. Genau wie bei den Zahlen handelt es sich um verschiedene Temperatureinstellungen, die als Empfehlung für verschiedene Tageszeiten oder Szenarien zu verstehen sind.

Die Temperaturen hinter den Symbolen vorab im Überblick:

  • Stern / Schneeflocke: 6°C
  • Halbmond: 14°C
  • Sonne: 20°C

Sonne, Schneeflocke und Halbmond haben eine ganz genaue Funktion für die Heizung:

Lernen Sie jetzt, was Sie über die verschiedenen Stufen wissen müssen.

Stern / Schneeflocke: Frostschutzfunktion für unbewohnte Räume

Die Schneeflocke auf dem Thermostat steht für den Frostschutz Modus. Der Frostschutz schaltet sich bei Temperaturen unter 3°C automatisch ein, damit das Wasser in der Heizung nicht einfriert. Auf dieser Stufe wird der Heizkörper also nicht warm, sondern sorgt nur dafür, dass bei Kälte keine Schäden entstehen.

Die Frostschutzfunktion hält die Temperatur auf 6°C und sollte daher für Räume genutzt werden, die selten oder nur kurz genutzt werden. Zum Beispiel betrifft das Hausflur, Vorratskammer, Abstellräume oder Gästezimmer.

Frostschutz Modus im Überblick:

  • Raumtemperatur 6°C
  • damit Rohre nicht einfrieren
  • unbewohnte, selten genutzte Räume

Erfahren Sie jetzt was das nächste Symbol, der Halbmond, bedeutet und für welche Räume diese Einstellung empfohlen wird.

Halbmond: Nachtabsenkung der Temperatur oder bei Abwesenheit

Der Halbmond auf dem Thermostat steht für den Nacht- beziehungsweise Schlafmodus der Heizung. Die Nachtabsenkung ist ein Verfahren zur Energieeinsparung, bei dem die Raumtemperatur nachts reduziert wird.

Steht der Heizungsregler auf dieser Stufe, wird die Raumtemperatur auf 14°C abgesenkt. Geeignet ist diese Einstellung besonders für das Schlafzimmer oder Hobbyräume. In anderen Räumen kann die Nachtabsenkung vor dem Schlafen eingestellt werden oder bei längerer Abwesenheit.

Der Nachtmodus im Überblick:

  • Raumtemperatur 14°C
  • zum Energiesparen
  • nachts oder bei längerer Abwesenheit

Bei modernen Heizungen ist diese Einstellung nicht mehr notwendig, da eine Nachtabsenkung zentral am Heizkessel eingestellt werden kann.

Sonne: Grundeinstellung für tagsüber genutzte Wohnräume

Der Sonnen-Modus wird oftmals auch als Grundeinstellung der Heizung bezeichnet. Das Sonnensymbol befindet sich meist neben der Stufe 3 auf dem Thermostat. Diese Einstellung markiert die ideale Raumtemperatur für Räume, in denen Sie sich tagsüber aufhalten.

Die Raumtemperatur liegt bei dieser Einstellung bei 20°C. Daher ist der Modus besonders für Wohn- und Esszimmer oder Kinderzimmer geeignet.

Grundeinstellung im Überblick:

  • Raumtemperatur 20°C
  • tagsüber genutzte Räume

Nachdem Sie die Zahlen und Symbole des Heizungsreglers kennengelernt haben, jetzt noch nützliche Tipps, wie Sie die Thermostat-Zahlen richtig nutzen können.

Digitale Thermostate: Temperatur exakt einstellen

Digitale Thermostate können Ihnen dabei helfen, die Temperatur genau einzustellen und so Heizkosten einzusparen. Ein Vorteil gegenüber den analogen Reglern ist, dass Sie die Temperatur in Grad genau auswählen können und auch Zwischentemperaturen, wie 20,5°C, gesteuert werden können.

Digitale Thermostate gibt es vernetzt, also mit einer Verbindung an ein Netzwerk, welches über Smart-Home gesteuert werden kann, oder unvernetzt, wobei weiterhin am Heizkörper die Temperatur verändert werden kann.