Heiznebenkosten (Wiki, Definition): Verbrauchskosten, Heizungsanlage & Betriebskosten

Heiznebenkosten – Die Heiznebenkosten sind Kosten, die neben den normalen Verbrauchskosten beim Betrieb einer Heizungsanlage in einer Wohnungseigentümergemeinschaft (WEG) entstehen. Die Heiznebenkosten werden nach dem Gesetz der Heizkostenverordnung in der Heizkostenabrechnung einmal pro Abrechnungsperiode aufgeführt und dem Eigentümer bzw. Mieter vorgelegt.

Zu den Heiznebenkosten zählen:

  • Wartungs-, Pflege- und Überwachungskosten Heizanlage
  • Kosten für Abgasmessung
  • Kosten für Verbrauchserfassung
  • Lieferkosten / Brennstoffkosten
  • Kosten des Betriebsstroms

Was ist jetzt die beste Heizung? Vergleichen Sie selbst: Heizungsvergleich 2024.

Heiznebenkosten zusammengefasst

Hier nochmal die Heiznebenkosten in Kürze:

  • Kosten die neben Verbrauchskosten bei Betrieb einer Heizungsanlage entstehen
  • werden nach Heizkostenverordnung geregelt
  • in Heizkostenabrechnung enthalten

Immobilien Wiki & Lexikon

Über 1.000 Fachbegriffe von unseren Experten erklärt! Komprimiert, einfach & verständlich. Entdecken Sie hier mehr Wissen für Investoren und Investorinnen:

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlassen Sie uns Ihren Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert