Siegel unter Kaufvertrag (Wohnung) vom Notar

Grundschuldbrief Definition: Briefgrundschuld als Urkunde und Wertpapier

Grundschuldbrief – Ein Grundschuldbrief (auch Briefgrundschuld) ist gleichzeitig eine Urkunde und auch ein Wertpapier. Der Brief sagt aus, dass ein Grundstück mit einem Kredit belastet ist, und er weist die Höhe des Kredites aus. Dieser Kredit wird ins Grundbuch eingetragen und als sogenannte Briefgrundschuld gekennzeichnet.

Lesen Sie mehr zu dem Thema Grundschuld, Hypothek oder Nießbrauch.

Grundschuldbrief in Kürze

Der Begriff Grundschuldbrief zusammengefasst:

  • Urkunde, die ein Grundstück mit einem Kredit belastet
  • Brief besteht neben der Eintragung im Grundbuch
  • Besitzer des Briefs = Gläubiger des Kredits

Immobilien Wiki

700+ Fachbegriffe für Immobilien Einsteiger! Lernen, Wissen aufbauen, erste Wohnung kaufen, der erste Schritte zum Immobilien Investor. Alle Fachbegriffe und Definitionen finden Sie jetzt im Immobilien-Erfahrung.de Immobilien Wiki.