Grundfläche Definition: Wie groß ist mein Haus wirklich?

Grundfläche – Die Grundfläche ist beim Kauf eines Grundstücks Ihr zentraler Faktor für die Größe. Beim Kauf einer Immobilie bekommen Sie zwei Werte angegeben, die Grundfläche und die Wohnfläche. Die Wohnfläche gibt dann den konkreten, bewohnbaren bzw. vermietbaren Raum an. Die Grundfläche ist jede Fläche, wo das Gebäude den Boden berührt. Auch die Bodenflächen der oberen Geschosse fallen unter die Grundfläche.

Unterteilung der Grundfläche

Die Grundfläche eines Gebäudes kann in drei Teile unterteilt werden, die Brutto-Grundfläche (BGF), die Konstruktions-Grundfläche (KGF) und die nutzbare Grundfläche (NGF). Mittels dieser Daten können Gebäude verglichen und ausgewertet werden, was den Immobilienkauf immens erleichtert.

  • Brutto-Grundfläche (BGF) – in Inseraten oft nur „Grundfläche“ genannt
  • Konstruktions-Grundfläche (KGF) – einfach auch „Verkehrsfläche“ und „Funktionsfläche“
  • Nutzbare Grundfläche (NGF) – in Exposés oft nur „Grundfläche“ genannt

Lesen Sie hier mehr Informationen zum Thema Grundriss, Grundbuch und Grundsteuersatz.

Grundfläche schnell erklärt

Die Grundfläche wird wie folgt definiert:

  • Fläche, die vom Gebäude den Boden berührt
  • Grundfläche und Wohnfläche wichtig beim Kauf
  • alle Geschosse zählen zu der Grundfläche

Grundfläche, Nutzfläche & Wohnfläche: Unterschied?!

Grundfläche, Nutzfläche & Wohnfläche – Was bedeuten diese Begriffe? Wenn Sie ihre erste Wohnung kaufen, sollten Sie sich über die Bedeutung dieser Begriffe und die Werte, die dahinter stehen, im Klaren sein. Die drei Flächenangaben dienen zum Vergleich und zur Bewertung einer Immobilie und sind zudem für den Kaufpreis oft ausschlaggebend.

Immobilien Wiki

700+ Fachbegriffe für Immobilien Einsteiger! Lernen, Wissen aufbauen, erste Wohnung kaufen, der erste Schritte zum Immobilien Investor. Alle Fachbegriffe und Definitionen finden Sie jetzt im Immobilien-Erfahrung.de Immobilien Wiki.