Eigennutzung (Wiki, Definition): Persönliche Nutzung von Immobilien für Wohnzwecke

Eigennutzung – Eigennutzung bezieht sich auf die Verwendung einer Immobilie durch den Eigentümer für persönliche Wohnzwecke. Wenn eine Person eine Immobilie für Eigennutzung erwirbt, bedeutet dies, dass sie die Immobilie selbst bewohnen möchte, anstatt sie zu vermieten oder weiterzuverkaufen.

Die Frage nach der Nutzung des Objekts spielt vor allem bei der Finanzierung der Immobilie eine wichtige Rolle. Hierbei handelt es sich für die meisten Käufer um eine bedeutende Herausforderung. Schließlich geht es bei der Baufinanzierung darum, die benötigten finanziellen Mittel für den Kauf oder den Bau einer Immobilie zu beschaffen. Die genauen Bedingungen und Konditionen variieren je nach Kreditgeber, Bonität des Käufers und Laufzeit des Darlehens.

Vergleichen Sie hier aktuelle Konditionen für Ihre Baufinanzierung, einfach und direkt online:

Eigennutzung in kurz

Das Wichtigste zur Eigennutzung zusammengefasst:

  • Erwerber bewohnt oder nutzt seine eigene Immobilie
  • von einer Vermietung oder einem zügigen Verkauf wird abgesehen
  • spielt eine relevante Rolle bezüglich der Immobilienfinanzierung

Immobilien Wiki & Lexikon

Über 1.000 Fachbegriffe von unseren Experten erklärt! Komprimiert, einfach & verständlich. Entdecken Sie hier mehr Wissen für Investoren und Investorinnen:

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlassen Sie uns Ihren Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert