Bauvorbereitungsvollmacht Definition: Berechtigung für Baubeginn einer Immobilie

Bauvorbereitungsvollmacht – Die Bauvorbereitungsvollmacht wird in der Regel beim Verkauf von unbebauten Grundstücken im Vertrag festgehalten. Sie kann aber auch bei manchen bereits bebauten Grundstücken in Kraft treten. Diese Vollmacht erlaubt dem Käufer direkt nach der Unterzeichnung des Kaufvertrags mit den Arbeiten am Grundstück zu beginnen. Der Umfang und die Details sind genaustens im Vertrag notiert, weswegen der Verkäufer dann auch keinerlei Haftung mehr übernimmt.

Hier finden Sie weitere Definitionen zu Kaufvertrag, Vollmachtsurkunde und Grundstück.

Bauvorbereitungsvollmacht in wenigen Worten

Bauvorbereitungsvollmacht bedeutet:

  • Verkauf eines unbebauten Grundstücks
  • ermöglicht unverzüglichen Beginn der Arbeit am Grundstück
  • Umfang ist im Vertrag festgehalten
  • Verkäufer übernimmt keine Haftung

Immobilien Wiki

700+ Fachbegriffe für Immobilien Einsteiger! Lernen, Wissen aufbauen, erste Wohnung kaufen, der erste Schritte zum Immobilien Investor. Alle Fachbegriffe und Definitionen finden Sie jetzt im Immobilien-Erfahrung.de Immobilien Wiki.