Bausparvertrag ja oder nein: Wie sinnvoll ist aktuell das Bausparen? – Bauspar Ratgeber

Bausparvertrag ja oder nein – Ob ein Bausparvertrag sinnvoll ist und für wen es sich lohnt, hängt von den persönlichen Umständen ab. Grundsätzlich ist ein Bausparvertrag jedoch eine interessante und vor allem sichere Variante zunächst einmal Kapital anzusparen. Noch mehr lohnt es sich, wenn Sie berechtigt sind die staatlichen Förderungen zu erhalten. Ob sich ein Bausparvertrag für Sie lohnt, können Sie einfach in unserem Bausparrechner herausfinden.

Bausparvertrag ja oder nein: Wie sinnvoll ist aktuell das Bausparen?

In der Regel schließen Sie dann einen Bausparvertrag ab, wenn Sie damit eine Immobilie finanzieren möchten. Ob ein Bausparvertrag oder eine andere Finanzierungsform die richtige ist, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Ein wichtiger Faktor ist dabei die Zinsentwicklung in der Zukunft. Schließen Sie Ihren Bausparvertrag heute ab, legen Sie gleichzeitig bereits den Zinssatz für das Bauspardarlehen in der späteren Darlehensphase fest. Sind die Bauzinsen in ein paar Jahren, wenn Sie das Darlehen in Anspruch nehmen, höher als der Zinssatz, den Sie für den Bausparvertrag vereinbart haben, lohnt sich der Bausparvertrag.

Grundvoraussetzungen damit ein Bausparvertrag sinnvoll ist:

  • In Zukunft ist tatsächlich ein Immobilienvorhaben geplant
  • Sie planen das Darlehen in Anspruch zu nehmen

Wie Sie bereits gelernt haben, können Sie mit einem Bausparvertrag steigenden Zinsen entgegenwirken. Wie sinnvoll der Vertrag in verschiedenen Szenarien ist, sehen wir uns nun genauer an.

Bausparvertrag für die Modernisierung einer Immobilie

Das Geld aus dem Bauspardarlehen kann zu wohnwirtschaftlichen Zwecken eingesetzt werden. Hierzu zählt auch die Modernisierung einer Ihrer Bestandsimmobilien. Oftmals werden zur Modernisierung kleinere Beträge bis zu 50.000€ über Ratenkredite finanziert. Diese sind jedoch meist teurer als Immobilienkredite, da die Bank bei Zahlungsausfällen keine Sicherheiten hat, die sie veräußern kann. Es bietet sich daher an Beträge bis zu 50.000€ können über einen Bausparvertrag zu finanzieren, da dies in der Regel günstiger als über einen Ratenkredit ist.

Neben dem Preisvorteil hier weitere Pluspunkte die ein Bausparvertrag zur Modernisierung mit sich bringt:

  • oftmals günstigere Finanzierung
  • es ist kein Grundbucheintrag / Sicherheit nötig
  • eignet sich für die Finanzierung kleinerer Summen
  • Sie profitieren von staatlichen Förderung (z.B. Wohnungsbauprämie)

Bausparvertrag als Anschlussfinanzierung bei auslaufender Vorfinanzierung

Haben Sie bereits ein Immobilienvorhaben mit einer anderen Finanzierungsform realisiert, kommt ein Bausparvertrag auch als Anschlussfinanzierung in Betracht. Wenn Ihr bestehender Immobilienkredit in einigen Jahren ausläuft, kann ein Bausparvertrag ebenfalls sinnvoll sein. Auch hier können Sie sich günstige Zinsen sichern und das bis zu 15 Jahre vor Auslauf Ihrer derzeitigen Finanzierung. Der einzige zu erwähnende Nachteil ist, dass der Zeitpunkt der Kreditzuteilung nicht garantiert ist und so mitunter eine Zwischenfinanzierung notwendig werden könnte.

Vorteile bei Bausparverträgen als Anschlussfinanzierung:

  • Planbarkeit –  bis zu 15 Jahre im Voraus
  • günstige Zinsen für die Zukunft sichern

Ist ein Bausparvertrag zum reinen Sparen sinnvoll?

Als reine Sparanlage ist ein Bausparvertrag weniger geeignet. Das liegt vor allem daran, dass Sie keine hohe Rendite während der Sparphase erzielen. Üblicherweise bewegen sich die Guthabenzinsen von Bausparverträgen zwischen 0,01 und 0,25 %, da gibt es auf dem Markt aktuell interessantere Sparanlagen. Wenn Sie hohe Renditen erzielen möchten, sollten Sie Anlagemöglichkeiten wie ETFs, Festgeld- oder Tagesgeldkonten in Betracht ziehen. Der einzige Vorteil des Bausparvertrags ist, dass Ihr Verlustrisiko verglichen mit den anderen Anlagemöglichkeiten gering ist.

Geringe Rendite, dafür aber geringes Verlustrisiko.

Prognose: Die Zinsen werden in Zukunft weiter ansteigen 

Die aktuelle Bauzinsen sind noch verhältnismäßig niedrig, steigen aber seit einigen Monaten kontinuierlich an. Zinsexperten, wie beispielsweise der Zinsguru,  gehen aktuell davon aus, dass die Bauzinsen weiter ansteigen werden. Ob dies tatsächlich der Fall sein wird und wenn ja in welche Höhe die Zinsen zukünftig steigen, kann niemand voraussagen. Während die aktuellen Bauzinsen sich seit Anfang des Jahres vervierfacht haben, erhalten Sie bei den Bausparkassen derzeit noch Darlehenszinsen zwischen 1-2 %. Es ist aber damit zu rechnen, dass auch die Bausparkassen ihren Zins im kommenden Jahr anheben werden.

Die Zinsentwicklung wird weiter ansteigen.

Fazit: Gibt es ein Comeback für den Bausparvertrag?

Die Antwort ist ja. Sie sollten jedoch bedenken, dass Bausparen sich nur dann lohnt, wenn Sie planen das Bauspardarlehen in Zukunft auch tatsächlich in Anspruch zu nehmen. Mit diesem Hintergrund kann ein Bausparvertrag eine gute Möglichkeit sein, sich vor steigenden Bauzinsen zu schützen.

Wenn Sie sich verschiedene Finanzierungsoptionen freihalten möchten, kann ein Bausparvertrag nicht schaden. Das Gute am Bausparvertrag: Sie bleiben vollkommen flexibel, denn es gibt keinerlei Abnahmeverpflichtung für das Bauspardarlehen. Wenn Sie in Zukunft doch nicht bauen, renovieren oder sanieren wollen, können Sie den Vertrag auflösen und sich die Summe, die Sie angespart haben, auszahlen lassen. Dieses Eigenkapital steht Ihnen dann zur freien Verfügung.

Ihre Meinung ist uns wichtig!

Wie hilfreich war dieser Beitrag? Klicken Sie auf die Sterne um zu bewerten.

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Seien Sie der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Bleiben Sie auf dem Laufenden!Redaktions-Tipp!

Akquise, Fix & Flip, Tipps & Tricks unserer Experten.

Sie können unsere Insider jederzeit und kostenfrei abbestellen. Ihre Daten werden nur zum Versand der IE Insider genutzt und werden nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.