200.000 Euro Kredit ohne Eigenkapital finanzieren: Immobilie direkt kaufen

Die Flügel für Ihren Immobilientraum – nichts im Geldbeutel, dennoch kaufen! Sie möchten kein Geld verwenden und das Haus oder die Wohnung direkt zu kaufen? Ein Immobilienkredit von 200.000 Euro ohne Eigenkapital ist grundsätzlich machbar. Die Bank verzichtet auf den Eigenkapitalnachweis, doch es fallen höhere Zinsen an. Ist eine sogenannte Vollfinanzierung heute überhaupt sinnvoll? In diesem Beitrag beleuchten wir Optionen und Voraussetzungen für einen 200.000 Euro Kredit ohne Eigenkapital sowie Vor- und Nachteile dieser Finanzierung. Hier gelangen Sie zurück zum Eigenkapitalratgeber.

200.000 Euro Kredit ohne Eigenkapital finanzieren?

Die direkte Finanzierung eines Kredites von 200.000 Euro, gestaltet sich ähnlich wie die bei einer Immobilie mit einem Wert von 150.000 Euro Kredit ohne Eigenkapital.

200.000 Euro Kredit, mit oder ohne Eigenkapital finanzieren? Das ist einen Frage, die sich jeder Käufer von Immobilien selbst beantworten muss. Ein Finanzberater kann Ihnen dabei helfen, Ihre volle Finanzsituation bei der Entscheidung zu berücksichtigen. Schon gewusst? Ein Finanzberater wird erst bei abgeschlossener Kreditvermittlung bezahlt, die Beratung davor ist zwanglos. Jetzt hier beraten lassen:

Vorab können Sie sich im Folgenden über das Wichtigste zum Thema informieren.

Das Wichtigste im Überblick

Was Sie wissen müssen, wenn Sie 200.000 direkt finanzieren wollen:

  • Sie können mit einer Kapitalanlage am besten Vermögen aufbauen
  • Expertentipp: 20 % vom Kaufpreis als Selbstanteil einbringen
  • ohne Geld finanzieren ist möglich (auch mit Nebenkosten)
  • bei einer vollen Finanzierung steigen die Zinsen
  • eine ausgezeichnete Bonität ist vonnöten
  • Vergleichen Sie die Gesamtkosten mit und ohne Eigenkapital

Hand hält Euro MünzeMit Immobilien Geld verdienen: So geht’s

Kann man mit Immobilien Geld verdienen, wenn man die Immobilie voll von der Bank finanziert? Also kein Geld aus dem privaten Vermögen (Eigenkapital) einbringt, um den Kaufpreis bzw. ggf. auch die Nebenkosten des Kaufs zu zahlen. Inwieweit ist das sinnvoll und sollten Sie nicht vielleicht besser erst einmal einen Sparplan machen, um später mehr Erfolg mit Ihren Investitionen zu haben?

Wer mit Immobilien Vermögen aufbauen und damit finanzielle Freiheit erzielen will, muss sich passives Einkommen zum Ziel gesetzt haben. Um sich die Rente aufzuhübschen, ist der Kauf einer Immobilie als Kapitalanlage der beste Weg.

Mit einer Kapitalanlage können Sie Ihr Vermögen schützen und noch wichtiger, steigern. Das liegt einfach gesagt an der kontinuierlichen Wertsteigerung der Immobilienpreise. Eine rentable Kapitalanlage zahlt sich von selbst ab. Das Hauptziel der Kapitalanlage ist langfristig Rendite (Ertrag, den ein angelegtes Kapital in einem bestimmten Zeitraum bringt) zu erzielen und so mit der Zeit das investierte Geld zu vermehren.

In der Regel empfehlen Experten die 20 % Eigenkapital Strategie (20 % vom Kaufpreis als Eigenkapital in die Finanzierung einbringen). Warum?

Tipps im Podcast anhören

Hören Sie „#7 / 30 Wie viel Eigenkapital für Ihre Finanzierung?“ kostenlos mit unserem Immobilien Podcast!

Vom Experten Tipps holen

Speziell auf Ihre Finanzsituation zugeschnitten, kann aber auch eine andere Strategie für Sie günstiger sein. Keiner kennt mehr Tipps und Tricks, was die Finanzierung einer Immobilie angeht, als ein Finanzierungsvermittler. Gerade bei speziellen Finanzierungsherausforderungen wirkt die Erfahrung und Verhandlungskunst des Kreditvermittlers wahre Wunder. Holen Sie sich jetzt eine kostenlose Erstberatung beim Immobilienprofi! Finanzierungsvermittler in Berlin, Leipzig, München, Köln & Co. Hier finden Sie unsere Finanzierungsvermittler Empfehlung.

Kredit ohne Eigenkapital bedeutet höhere Zinsen

Ist ein 200.000 Euro Kredit ohne Eigenkapital möglich? Ja, es gibt Konsumentenkredite oder Ratenkredite ohne Eigenkapital, sofern Sie Gehaltsnachweise und positive Schufa-Auskunft vorlegen können. Allerdings werden bei einem solchen Kredit höhere Zinsen von der Bank verlangt.

Denn die Bank bevorzugt, dass Sie etwa 15-20 % des Kaufpreises als Eigenkapital besitzen, um Ihr eigenes Risiko gering zu halten. Sollte Ihre Bonität oder Bürgschaft so ideal sein, dass eine Vollfinanzierung bei der Bank möglich ist, können Sie leicht eine Entscheidung zwischen Teil- und Vollfinanzierung treffen, indem Sie die Rechnungen gegenüberstellen.

Es gewinnt immer die Finanzierung mit den günstigsten Gesamtkosten.

Warum 20 % und nicht 50 %?

Da die Darlehenszinsen beim Eigennutz nicht steuerlich absetzbar sind, verbessert ein höherer Eigenkapitaleinsatz von mindestens 20 % die Kreditkonditionen. Der Vorteil der Kapitalanlage: Darlehenszinsen sind absetzbar, schüttet Ihr Objekt ausreichend Rendite aus, zahlt Ihr Mieter sogar indirekt Ihre Zinsen.

Hier gilt daher so wenig Eigenkapital wie möglich einzusetzen, um möglichst wenig Geld zu binden. Die Nebenkosten sollten in jedem Fall aus der eigenen Tasche bezahlt werden. Kaufnebenkosten sind kurzfristige Kosten, die bei der Mitfinanzierung langfristig abgezahlt werden müssen. Mietrücklagen können Sie erst mit der Zeit bilden, eine Sparrücklage schützt vor unvorhergesehenen Ereignissen.

Als grundsätzliche Regeln gelten:

  • Bei Eigennutz: So viel Eigenkapital wie möglich einbringen
  • Bei einer Kapitalanlage: So wenig Eigenkapital wie möglich einbringen

Bedingungen für einen 200.000 € Kredit ohne Eigenkapital

Das sind die Voraussetzungen, die Sie erfüllen sollten, für eine volle Finanzierung. Um Ablehnung von Banken zu vermeiden, sollten Sie einige Kriterien beachten:

  • ggf. die gemeinsame Finanzierung mit einem Partner
  • solide Bonität
  • Ihr Alter (Je älter Sie werden, desto kürzer Ihre mögliche Laufzeit)
  • eine unbefristete Anstellung
  • ein gutes Verhältnis zwischen Haushaltseinkommen nach Abzug der Steuern und der Kredithöhe

Bei der Vollfinanzierung wird ein Wertgutachten fällig

Eine Vollfinanzierung ist ebenfalls möglich, bei der die Bank den kompletten Kaufpreis inklusive Kaufnebenkosten finanziert. Allerdings steigt das Risiko sowohl für Sie als Kreditnehmer als auch für die Bank. Ebendarum erstellt ein Gutachter vor der Finanzierung eine Wertbewertung des Objekts, um den Verkehrswert festzulegen.

Jetzt kennen Sie die Grundlagen, ran ans Eingemachte: die Finanzierungsplanung.

Sparguthaben nutzen: Vor- & Nachteile im Blick

Besitzen Sie ausreichend Sparguthaben, können Sie wählen, ob Sie es als Eigenkapital einsetzen oder für Notfälle aufbewahren möchten. Durch die Verwendung von Eigenkapital wird der Zinnsatz niedriger. Alternativ könnten Sie das Eigenkapital als Puffer verwenden, um die monatliche Belastung durch eine Teilfinanzierung zu reduzieren. Achten Sie auch auf die Darlehenslaufzeit und einen angemessenen Tilgungssatz, um die Kreditsumme schneller zurückzuzahlen.

Jetzt Sparplan machen!

Wie viel Eigenkapital bei X€ Kredit?

Sie haben bereits ein Objekt im Auge und wollen wissen, ob es jetzt schon finanzierbar ist? Oder Sie planen in den nächsten 2 bis 5 Jahren Ihre erste Immobilie zu kaufen? Unser Einkommensrechner berechnet für Sie, ab welchem Gehalt Sie sich das Haus oder die Wohnung leisten können. Genau so rechnet die Bank!

Schlüsselaspekte der Finanzierung: Tilgungssatz & Co.

Unabhängig von Ihrer Wahl ist die Zinsentwicklung von Bedeutung. Bei niedrigen Zinsen empfiehlt sich eine langfristige Festlegung, um die Rückzahlung bequemer zu gestalten und mögliche Probleme bei der nächsten Anschlussfinanzierung zu vermeiden. Eine Kapitalanlage profitiert allerdings von einer langfristigen Kreditlaufzeit.

Hier geht’s zur Finanzierung: Online-Vergleich

Sie sind auf der Jagd nach dem günstigsten Kreditangebot für die Finanzierung Ihres Eigenheims oder Ihrer Kapitalanlage. Wir vergleichen Baufinanzierungen auf Ihre Konditionen hin. So geht’s zur erfolgreichen Immobilienfinanzierung. Vergleichen Sie hier direkt verschiedene Baufinanzierungsoptionen online!

Kein Eigenkapital: Vermögensaufbau leicht gemacht

Hier gibt es die besten Sparmethoden, um schnell an etwas Eigenkapital zu kommen.