Unterhaltskosten (Wiki, Definition): Monatliche Kosten von Immobilien

Unterhaltskosten – Klar ist, Immobilien erzeugen Kosten. Wer eine eigene Immobilie besitzt oder eine besitzen möchte muss sich im Klaren sein, dass mindestens die selben Kosten aufkommen, die man auch als Mieter bei einer Wohnung oder einem Haus hat. Immobilien halten oder nehmen über die Jahre nur an Wert zu, wenn sie über die Zeit auch unterhalten werden. Zu den Kosten zählen Wasserversorgung, Energiekosten, die Gebäudeversicherung, Grundsteuer, sowie die Wartung von Heizungsanlagen. Desto mehr Personen, die Immobilie nutzen, umso höher sind die Unterhaltskosten.

Lesen Sie hier mehr zu Grundbuch, Kredit und Warmmiete.

Unterhaltskosten in Kürze

Die wichtigsten Merkmale zu Unterhaltskosten:

  • Anfallende Nebenkosten
  • Selbes Prinzip, wenn man Mieter einer Immobilie ist
  • Kosten für Wasser, Energie, Heizung etc.

Immobilien Wiki & Lexikon

Über 1.000 Fachbegriffe von unseren Experten erklärt! Komprimiert, einfach & verständlich. Entdecken Sie hier mehr Wissen für Investoren und Investorinnen:

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlassen Sie uns Ihren Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar