Gerichtsvollzieher überrascht Mieter an der Haustür

Pfändung (Wiki, Definition): staatliche Beschlagnahme zur Gläubigerbefriedigung

Pfändung – Als Pfändung wird die staatliche Beschlagnahme von Geld oder Gegenständen eines Schuldners zum Zweck der Gläubigerbefriedigung bezeichnet. Die Pfändung wird im Zwangsvollstreckungsrecht geregelt, genauer in der Zivilprozessordnung. Voraussetzung für eine Pfändung ist ein vollstreckbarer Titel mit Vollstreckungsklausel.

Lernen Sie mehr über Gerichtsvollzieher, vollstreckbare Ausfertigung und einstweilige Verfügung.

Pfändung im Überblick

Der Begriff Pfändung zusammengefasst:

  • Staatliche Beschlagnahme von Geld und Gegenständen
  • Ziel: Gläubigerbefriedigung
  • Voraussetzung ist ein vollstreckbarer, gerichtlicher Titel

Immobilien Wiki

Lernen Sie Online mit Immobilien-Erfahrung.de! Unser Job? Tägliche Updates im Lexikon, Nachrichten im Blog, neue Videokurse und Coachings. Sie suchen einen Fachbegriff? Wir klären ihn im Immobilien Lexikon einfach und verständlich.
Videokurs erste Immobilie
Videokurs erste Immobilie