Milieuschutz (Wiki, Definition): Städtebaulicher Schutz eines Gebietes

Milieuschutz – Der Milieuschutz, oder auch Erhaltungsschutz genannt, soll aus städtebaulicher Sicht die besondere Eigenart und Zusammensetzung eines Gebietes schützen und erhalten. Gesetzlich wird der Milieuschutz durch das Baugesetzbuch geregelt und kommt in sogenannten Milieuschutzgebieten oder sozialen Erhaltungsgebieten zum tragen. Durch den Milieuschutz sollen außerdem Luxussanierungen verhindert werden, die eine Immobilie für große Immobilienkonzerne erst attraktiv machen. Um das Vorkaufsrecht für Kommunen also zu schützen, müssen Eigentümer von Wohnungen in Milieuschutzgebieten jede bauliche Veränderung an ihrer Immobilie vom Bezirk genehmigen lassen.

Lesen Sie hier mehr zu den Themen Bauamt, Flächennutzungsplan und Eigentumswohnung.

Milieuschutz zusammengefasst

Hier nochmal der Milieuschutz in Kürze erklärt:

  • schützt aus städtebaulicher Sicht die besondere Eigenart und Zusammensetzung eines Gebietes
  • wird durch Baugesetzbuch geregelt
  • Verhinderung von Luxussanierungen = Schutz des Vorkaufsrechts von Kommunen
  • Eigentümer müssen innerhalb des Milieuschutzgebietes bauliche Maßnahmen genehmigen lassen

Immobilien Wiki

In unserem Wiki finden Sie alles, was Sie im Immobilien Investment wissen müssen. Tipp! Jetzt auch als Download, das Immobilien Lexikon als E-Book. Unser Best Of vom Immobilien Wiki in einem Buch, die wichtigsten 300 Begriffe.