Immobilie finanzieren mit 30: Wie geht das? Kredit aufnehmen & Tipps

Immobilie finanzieren mit 30 – Sie sind 30/35 Jahre alt und überlegen in Immobilien zu Investieren? Festes Einkommen, Zeit und eine Wohnung, die sich von selbst abzahlt. Wir erklären Ihnen warum 30 ein super Alter ist, um mit dem Immobilieninvestment zu beginnen. Mehr zum Thema Immobilienfinanzierung gibt es in unserem Ratgeber: Finanzierung Immobilie.

Immobilienkredit mit 30 aufnehmen

Will man in Immobilien investieren stellt man sich zwangsläufig die Fragen: Welche Arten der Finanzierung gibt es und welche ist die richtige Finanzierung für mich? Das am häufigsten durchgeführte Darlehen in Deutschland ist das Annuitätendarlehen. Aber auch das Festdarlehen, Volltilgerdarehen, Hypothekenkredit, Bausparvertrag und andere Formen des Tilgungsdarlehen haben Ihre Vorzüge. Wir erklären Ihnen die Vor- und Nachteile verschiedenster Kreditarten, sodass Sie Ihre ideale Finanzierung finden.

Finanzierungsarten:

Wenn Sie sich im Alter von 30 mit dem Kauf von Immobilien beschäftigen, haben Sie gewisse Vor- und Nachteile, die wie Ihnen im Folgenden erläutern.

Vorteile des Einstiegs mit 30

Mit um die 30 befinden sich die meisten Menschen in Deutschland in einem finanztechnisch sicheren Abschnitt ihres Lebens. Studenten und Azubis gehen auf Jobjagt und erhalten erstmals festes geregeltes Einkommen. Das macht sie im Allgemeinen Kreditwürdig für eine Immobilienfinanzierung.

Natürlich spielen hier aber noch viele weitere Faktoren einher. Eine gute Schufa-Auskunft ist Voraussetzung, wenn man einen Kredit bei der Bank erhalten möchte, um eine Immobilie zu kaufen. Der Immobilienwert hat in der Rechnung auch einen hohen Wert.

Ist man einmal aus dem Studenten- und Azubileben raus, benötigt man in der Regel bei gutem Einkommen keine Bürgschaft mehr, um einen Kredit bei einem Kreditinstitut zu erhalten. Positiv ist außerdem, dass aufgrund des festen Gehalts das gewünschte Eigenkapital angespart werden kann, dass man einbringen möchte.

Ein weiterer Vorteil ist Zeit. Mit 30 hat man genug Zeit bis zum Rentenalter (65), wodurch man die Kreditlaufzeit so lang wie gewollt, gestalten kann. So kann man die Tilgung je nach Wunsch regulieren. Wenn Sie im Monat viel Geld an der Seite Haben und Ihnen eine schnelle Abzahlung der Schulden wichtig ist, so können Sie die Monatsrate hoch halten. Haben Sie allerdings im Monat weniger zur Verfügung, kann die Laufzeit des Kredits ausgeweitet werden.

Auch haben Sie genügend Zeit, um nach der ersten Immobilie ein weiteres Objekt zu kaufen. Dabei spricht die erste finanzierte Immobilie bei der Verhandlung zur Finanzierung Ihres nächsten Projekts für Sie. Sie können bessere Zinsen- und Tilgungskonditionen erhalten, da Sie der Bank mehr Sicherheit bieten.

Immobilien als Kapitalanlage sind ein Weg zur Zukunftssicherung. Kaufen Sie beispielsweise eine Wohnung oder ein Haus und vermieten dieses könne Sie im ersten Schritt durch die Mieteinnahmen die Monatsraten des Kredits bezahlen. So zahlt sich das Objekt von selbst ab. Ist der Kredit abbezahlt können Sie im zweiten Schritt mietfrei wohnen, da Sie die Mieteinnahmen als passives Einkommen zur Verfügung haben.

Mieteinnahmen als passives Einkommen.

So ersparen Sie sich bei den steigenden Mieten hohe Kosten im Monat. Im Dritten Schritt generieren Sie Vermögen, durch die steigenden Miet- sowie Immobilienpreise.

Die Vorteil von frühen Immobilieninvestments im Überblick

Zusammenfassend haben Sie mit 30 Jahren genügend Zeit sowie Geld, um die individuell für Sie beste Finanzierung auszumachen und die besten Kreditkonditionen zu erhalten. Haben Sie Zeit und Geld, stehen die Chancen für einen Kredit so gut wie nie. Sie haben also das Privileg verschiedenste Kredit- und Finanzierungsversionen zu vergleichen, um eine für Sie ideale Finanzierung zu erhalten.

Unser Tipp! machen Sie davon gebrauch! Rechnen Sie verschiedenste Methoden durch (bei uns finden Sie Vor- & Nachteile sowie Vergleiche aller Finanzierungsarten) und sprechen Sie mit min. drei Kreditinstituten.

Alle Vorteile auf einen Blick:

  • Kreditwürdigkeit durch festes Gehalt
  • i.d.R. keine Bürgschaft notwendig
  • Verfügung über Eigenkapital
  • Zeit für Finanzierung mehrerer Objekte
  • individuelle Zinslaufzeit abhängig von Tilgungsmöglichkeit
  • früh mietfrei wohnen
  • Zukunftssicherung
  • Vermögen generieren
  • gute Kreditkonditionen (Zinsen & Tilgung)
  • bei Vermietung: Tilgung durch Mieteinnahmen möglich

Achten Sie aber auch auf jeden Fall auf die Nachteile bei der Bank.

Nachteile bei der Bank

Mit um die 30 haben Sie im Normalfall keine Probleme solange Sie eine gute Bonität und reine Schufa haben sowie etwas Wissen bei uns auf der Webseite und genug Eigenkapital angehäuft haben.

Worauf achten? Tipps von Experten

Vermeiden Sie häufige Fehler und achten Sie auf die folgenden Punkte:

  • seriöses Auftreten bei der Bank
  • Unterlagen übersichtlich aufbereiten
  • genug Eigenkapital ansparen
  • sich zur Finanzierung von Immobilien informieren
  • für eine gute Kapitaldienstfähigkeit sorgen
  • gute Schufa haben
  • vergleichen von Krediten und Finanzierungsarten

Günstige Baufinanzierung finden: Vergleich

Sie sind auf der Suche nach einem günstigen Anbieter für Ihre Baufinanzierung oder Anschlussfinanzierung? Nutzen Sie unseren kostenlosen Online Rechner um aktuelle Angebote von verschiedenen Anbietern mit einander zu vergleichen. So finden Sie günstige Konditionen!

Kredit mit 30: Häufige Fragen

Haben Sie bereits ein Objekt zum Kauf in Aussicht? Hat man einmal die Entscheidung getroffen, dass man eine Immobilie als Kapitalanlage finanzieren möchte, so kommen einem die ein oder anderen Fragen zum Thema Eigenkapital, Einkommen und Zinsen. Wir beantworten sie für Sie.

Wie viel Eigenkapital muss ich ansparen?

Sie beschäftigen sich mit dem Kauf Ihrer ersten Immobilie? Und fragen sich wie viel Eigenkapital Sie einsetzen sollten? Sie können unterschiedliche Eigenkapitalvarianten mit Ihrem Kreditinstitut aushandeln. Zum Beispiel eine 50%-Finanzierung oder eine Vollfinanzierung. Was das genau für Ihre Finanzierung bedeutet und welche Variante für Sie sinnvoll sein kann, wird Ihnen hier erklärt.

Wie viel Einkommen brauche ich für den Immobilienkredit?

Das Mindesteinkommen, dass man benötigt, um einen Kredit bei der Bank zur Finanzierung der ersten Immobilie zu erhalten. Gibt es das? Der Erhalt eines Immobilienkredits hängt von vielen Kriterien ab. Besonders von Einkommen der Person hängt die Chance auf das Eigenheim oder die erste Immobilie als Kapitalanlage ab. Allerdings betrachtet die Bank das Einkommen im Bezug auf den Wert der Immobilie und die gewünschte Kreditsumme. Mehr dazu gibt es hier.

Wie hoch sollten die Zinsen beim Immobilienkredit maximal sein?

Die Gebühr, die du für das Darlehen an die Bank zahlst ist je nach Leitzins, Aufschlag und den Rahmenbedingungen der Finanzierung variabel. Aber was ist grundsätzlich ein guter Zinssatz für Sie als Darlehensnehmer? Grundsätzlich gilt: Je niedriger der Zinssatz, desto besser. Wir verraten Ihnen wie ein guter Zinssatz aussieht, damit Sie eine gute Finanzierung erkennen, wenn Sie sich Ihnen bietet.

Lohnt sich eine Immobilien als Altersvorsorge?

Vergleicht man das Konzept mit den herkömmlichen Altersversorge-Konzepten ist eine Immobilie ein super Plan, um im Rentenalter jeden Monat zusätzlich zu der Rente ein passives Einkommen zu erhalten. Denn man zahlt zwar bis der Kredit abgezahlt ist Geld ein, bzw. betreibt Vorsorge, aber profitiert von zwei drittel der gesamten Altersvorsorge, die aufgebaut wird sowie von der Wertsteigerung und Mietsteigerung.

Wenn Sie die finanzielle Kraft haben, ist diese Investition definitiv eine Überlegung wert. Man kann also als Fazit sagen:

Immobilien sind ein tolles Altersvorsorgeprodukt.

Dieser Artikel bietet einen Überblick über die Finanzierung von Kapitalanlagen, mehr zum Thema Altersvorsorge durch Immobilien, gibt es hier: