Immissionsschutzgesetz (Wiki, Definition): Regelungen zum Umweltschutz

Immissionsschutzgesetz – Das Immissionsschutzgesetz wird auch als Gesetz zum Schutz vor schädlichen Umwelteinwirkungen durch Luftverunreinigungen, Geräusche, und ähnliche Vorgänge bezeichnet und existiert sowohl auf Bundes- als auch Landesebene. Die Verordnung enthält Regelungen zur Luftreinhaltung, Lärmbekämpfung und weiteren Umweltauswirkungen die von gewerblichen Anlagen oder Fahrzeugen ausgehen.

Das Gesetzt reguliert unter anderem:

  • Lärmpegel und Ruhezeiten
  • Immissionen und Emissionen
  • Industrieanlagen

Lesen Sie hier mehr zu den Themen Energieeinsparverordnung, Energiesparmaßnahmen und EG Umweltzeichen.

Immissionsschutzgesetz im Überblick

Der Begriff Immissionsschutzgesetz zusammengefasst:

  • auf Bundes- und Landesebene
  • dient dem Umweltschutz
  • reguliert u.A. Luftverunreinigung und Lärm

Immobilien Wiki & Lexikon

Über 1.000 Fachbegriffe von unseren Experten erklärt! Komprimiert, einfach & verständlich. Entdecken Sie hier mehr Wissen für Investoren und Investorinnen:

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlassen Sie uns Ihren Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert