Gasspeicher in Deutschland: 90% gefüllt für den Winter

Gasspeicher in Deutschland – Die Sorge um nicht ausreichend Gas für den Winter ist für viele Menschen momentan sehr relevant. Allerdings berichtet die Wirtschafts Woche nun, dass die Gasspeicher zu mehr als 90% gefüllt sein. Und das trotz des Lieferstopps im August von Russland. Hier finden Sie mehr darüber, wie es um die deutsche Gasversorgung aktuell bestellt ist.

Vorsorge bei Lieferstopps: Darum gibt es die Gasspeicher!

Bis zum 1. November sollen die Gasspeicher zu 95% befüllt worden sein. Das sollte ungefähr den Verbrauch abdecken, der in Deutschland im Januar und Februar verwendet wird.

Diese Speicher gibt es, damit sie Schwankungen bei hohem Gasverbrauch ausgleichen können. Damit wollen sie den Gasmarkt unterstützen. Normalerweise sind die Speicher bis zum Beginn der Heizungssaison im Herbst aufgefüllt. Dann sinkt der Füllstand dadurch wieder, dass das Gas verbraucht wird. Diese Speicher stellen 60% der Gasversorgung zur Verfügung.

Tipp! Verpassen Sie keine Immobilien Nachricht! Folgen Sie uns jetzt auch auf Twitter, Facebook und LinkedIn!

Twitter: Immobilien NachrichtenTwitter: Immobilien NachrichtenTwitter: Immobilien Nachrichten

Deswegen sind die Gasspeicher momentan sinnvoll:

  • Deutsche Gasspeicher sind zu 95% gefüllt
  • Soll Verbrauch für Januar & Februar abdecken
  • Speicher sollen Schwankungen ausgleichen
  • Gasmarkt soll damit unterstützt werden
  • Speicher decken 60% der Gasversorgung ab

Maßnahmen für die Gasversorgungen: Speicher & Pipelines

Mit den unterschiedlichsten Maßnahmen will die Bundesregierung dafür sorgen, dass es genügend Gas in den Speichern gibt. Das soll die fehlenden russischen Lieferungen ausgleichen. Momentan wird Gas über Pipelines aus Norwegen, den Niederlanden und Belgien geliefert. An der deutschen Nordseeküste entstehen zur Zeit auch Terminals zur Lieferung von flüssigem Gas.

Der größte deutsche Gasspeicher in der Niederlande ist aktuell zu 75% gefüllt. Da dort aktuell Wartungsarbeiten angedacht sind, wird seit Montag kein Gas dort mehr ein – und ausgespeichert. Dieser Zustand soll bis Samstag anhalten.

Hier noch ein Überblick über die anderen Pläne:

  • Gas aus Pipelines von Norwegen, Niederlande & Belgien
  • Bau von Terminals an der Nordseeküste für flüssiges Gas
  • Größter Gasspeicher in Niederlande aktuell zu 75% gefüllt
  • Allerdings: wegen Wartungsarbeiten pausiert bis Samstag

Gas aus anderen Ländern: Pläne der Bundesregierung

Weitere Pläne der Bundesregierung, um den Gasvorrat zu gewährleisten, finden Sie hier.