Erschließung Definition: Zugänglichmachung eines Grundstücks

Erschließung – Eine Erschließung ist die Zugänglichmachung eines Grundstücks an das öffentliche Straßen- und Wege- sowie das Versorgungsnetz. Die Erschließung beinhaltet sämtliche bauliche Maßnahmen und rechtliche Regelungen, die notwendig sind, um das spätere Bauwerk ordnungsgemäß nutzen zu können. Sie ist eine Voraussetzung für den erhalt einer Baugenehmigung.

Zu einer Erschließung gehört:

  • Abwasseranschluss
  • Elektrizitätsanschluss
  • Anbindung an das Straßen- und Wegenetz
  • Wasseranschluss

Lesen Sie hier mehr zu den Themen Baugrundstück, Bebauungsplan und Bauantrag.

Tipp! Verpassen Sie keine Immobilien Nachricht! Folgen Sie uns jetzt auch auf Twitter, Facebook und LinkedIn!

Twitter: Immobilien NachrichtenTwitter: Immobilien NachrichtenTwitter: Immobilien Nachrichten

Erschließung zusammengefasst

Hier die Erschließung im Überblick:

  • Zugänglichmachung eines Grundstücks an das öffentliche Straßen- und Wege- sowie das Versorgungsnetz
  • beinhaltet alle baulichen und rechtlichen Maßnahmen um Gebäude ordnungsgemäß nutzen zu können
  • Voraussetzung für den erhalt einer Baugenehmigung

Immobilien Wiki

1.000+ Fachbegriffe für Immobilien Einsteiger! Lernen, Wissen aufbauen, erste Wohnung kaufen, der erste Schritt zum Immobilien Investor. Alle Fachbegriffe und Definitionen finden Sie jetzt im Immobilien-Erfahrung.de Immobilien Wiki.