„Einfaches“ Wertgutachten (Wiki, Definition): Verkehrswert von Grundstück, Haus & Wohnung

„Einfaches“ Wertgutachten – Das „einfache“ Wertgutachten (auch Kurzgutachten) erstellt ein Sachverständiger, also jemand mit Branchenerfahrung, zum Beispiel ein Immobilienmakler. Dafür ist kein freier, öffentlich bestellter Sachverständiger nötig, wie bei einem Verkehrswertgutachten (auch Vollgutachten), dass auch vor Gericht und bei Behören anerkannt wird. Ein „einfaches“ Wertgutachten gibt Ihnen einen realistischen Marktwert (Verkehrswert) für Ihre Immobilie. Entweder nur zur Information oder für die Verkaufsplanung, bzw. den Verkauf Ihrer Immobilie.

Häufig wird der Wert und dessen Ermittlung auch einfach nur mündlich mitgeteilt. Gibt es eine schriftliche Form, hast sie meist nur 1 oder maximal 2 Seiten Umfang. Die Kosten für ein solches, einfaches Wertgutachten liegen in der Regel zwischen 500 und 1.000 Euro. Wenn Sie einen Makler für den Verkauf beauftragen, gehört diese Bewertung zu den Aufgaben des Maklers.

Das „einfache“ Wertgutachten reicht also absolut aus, um den Verkehrswert Ihrer Immobilie zu bestimmen.

„Einfaches“ Wertgutachten schnell erklärt

Das „einfache“ Wertgutachten schnell erklärt:

  • Ziel: Verkehrswertermittlung (Immobilienbewertung)
  • Erstellung durch Sachverständigen (kein bestellter Gutachter)
  • Sachverständiger aus der Immobilien Branche, Beispiel: Makler
  • Wertgutachten in mündlicher Form
  • Umfang wenn schriftlich: Maximal 1, 2 Seiten
  • Kosten: 500 – 1.000 Euro

Solch ein einfaches Wertgutachten hilft im späteren Verkaufsprozess, zur Orientierung und in den Verhandlungen.

Immobilien Wiki

1.000+ Fachbegriffe für Immobilien Einsteiger! Lernen, Wissen aufbauen, erste Wohnung kaufen, der erste Schritt zum Immobilien Investor. Alle Fachbegriffe und Definitionen finden Sie jetzt im Immobilien-Erfahrung.de