Bonität – Definition

Bonität – Unter Bonität versteht man den Ruf einer Person oder einer Firma, in Bezug auf ihre Kreditwürdigkeit. Mit der Bonität wird geprüft, ob der Kreditnehmer dazu fähig ist, Zahlungen oder Kredite vollständig und fristgerecht tilgen zu können. Man unterscheidet hierbei zwischen persönlicher und wirtschaftlicher Bonität. Bei der persönlichen Bonität liegt der Fokus auf der persönlichen Zuverlässigkeit und Bereitschaft, den Kredit zurückzuzahlen. Dabei wird geprüft, wie vertrauenswürdig die jeweilige Person ist, indem historische Daten, wie zum Beispiel Schufa-Einträge oder alte Kredite überprüft werden. Die wirtschaftliche Bonität bezieht sich auf die Fähigkeit nötige Schulden zu tilgen. Hier werden harte Zahlen und Fakten überprüft.

Bonität einfach erklärt:

  • Überprüft Kreditwürdigkeit und Zahlungsfähigkeit
  • wirtschaftliche Bonität überprüft Zahlungsfähigkeit mit Zahlen und Fakten
  • persönliche Bonität überprüft Zuverlässigkeit und Zahlungsbereitschaft mit historischem Zahlungsverhalten