Wohnung kaufen in Bremen: Kosten, Lage & Ablauf – Tipps für den Immobilienkauf

Hier finden Sie demnächst mehr Informationen zum Immobilienkauf in Bremen.

Wohnung kaufen in Bremen

Wer seine erste Wohnung kaufen will, steht vor vielen großen Fragen – verständlich. Ihr großer Vorteil: Wenn Sie den Ablauf beim Kauf einer Immobilie einmal verstanden haben, sind Sie im Besitz von wertvollem Wissen, dass Sie auch beim zweiten, dritten und vierten Wohnungskauf anwenden können. Doch beginnen wir ganz am Anfang.

Bremen in Makrolage:

Erste Wohnung kaufen in Bremen

Vor dem ersten Wohnungskauf ergibt es Sinn sich als Vorbereitung mit dem Grundwissen über die Immobiliensuche zu beschäftigen.

  1. Grundwissen
  2. Vorbereitung
  3. Immobiliensuche

Bremen: Stadt, Lage, Kennzahlen

Hier finden Sie ein paar erste Fakten zu Bremen:

  • Einwohnerzahl: 680.130
  • Fläche: 419,4 km²
  • Durchschnitts-Temperatur: 10.2 °C
  • durchschnittliche Sonnenstunden: 1577.1 Stunden
  • 19 Stadtteile

Einer der beliebtesten Stadtteil in Bremen ist Neustadt:

Dazu kommen weitere, beliebte Stadtteile wie:

  • Hemelingen
  • Schwachhausen
  • Osterholz
  • Gröpelingen
  • Obervieland

Egal ob beste Lage (Investmentimmobilie) oder schlechtere Lage für Renditimmobilien. Je mehr Wissen Sie vor dem Immobilienkauf in Bremen besitzen, desto besser!

Das große Ziel: Rentabel Immobilien finden! Bremen ist deshalb auch ein guter Tipp für die, die eigentlich eine Wohnung in Hamburg kaufen wollen.

Beispiel: Mesolage Bremen (Beispiel Alternative)

Nachdem Sie sich in der Beispiel-Makrolage für Bremen entschieden haben, geht es in den Stadtteil. Auch hier spielt wieder die zukünftige Entwicklung eine Rolle. Attraktiv und einfach als Beispiel, sind natürlich weiterhin (Städte und) Stadtteile, mit Nähe zu Fachhochschulen, Hochschulen und Universitäten.

Beispiel: Mikrolage Neu-Schwachhausen (Stadtteil)

Nachdem Sie einen guten Stadtteil in der Analyse der Mesolage gefunden haben, geht es in die Mikrolage. Sozusagen Ihren konkreten Standort. Denn schon ein, zwei Straßen weiter, können die Kaufpreise wesentlich höher oder niedriger sein. Denken Sie nur an stark befahrene, sechsspurige Straßen in Hamburg und im Vergleich an eine ruhige Seitenstraße.