Sparbuch Definition: Dokumentation von Transaktionen

Sparbuch – Das Sparbuch ist ein, von der Bank an den Kunden ausgehändigtes kleines Heft, in dem alle Transaktionen wie Einzahlung und Abbuchung aufgeführt werden. Ein Sparbuch muss auf den Namen des Kontoinhabers ausgestellt sein, gilt aber nicht als Wertpapier, sondern lediglich als eine Urkunde für Schulden und Beweisführung. Ein Sparbuch wird meist kostenlos ausgestellt und werden im Normalfall für Konten mit nur wenig Transaktionsverkehr verwendet, wie zum Beispiel für Sparkonten. Bevor Sie sich jedoch ein Sparbuch anlegen, bedenken Sie, Sparbücher unterliegen der Inflation (Geldentwertung).

Sparbuch im Überblick

Hier nochmal die Fakten zum Sparbuch in Kürze:

  • Heft zur Dokumentation von Transaktionen wie Ein- und Auszahlung
  • wird von der Bank auf den Namen des Kontoinhabers ausgestellt
  • gilt nicht als Wertpapier, sondern lediglich als Beweis- und Schuldurkunde

Immobilien Wiki

700+ Fachbegriffe für Immobilien Einsteiger! Lernen, Wissen aufbauen, erste Wohnung kaufen, der erste Schritte zum Immobilien Investor. Alle Fachbegriffe und Definitionen finden Sie jetzt im Immobilien-Erfahrung.de Immobilien Wiki.