Nominalzins (Wiki, Definition): Realer Zinssatz eines Darlehens

Nominalzins (Bedeutung) Immobilien Wiki – Der Nominalzins (auch Sollzins genannt) gibt an, in welcher Höhe ein Darlehen verzinst wird ohne dabei die Nebenkosten, die im Rahmen der Immobilienfinanzierung anfallen, zu berücksichtigen. Da er preisbestimmende Faktoren, wie Verwaltungsgebühren, Zinsverrechnungstermine und Kreditvermittlungskosten, außen vor lässt, sollte der Nominalzins also eher weniger für einen Kreditvergleich herangezogen werden.

Möchten Sie mehrere Kreditangebote vergleichen, empfiehlt es sich stattdessen den Effektivzins des Darlehens zu nutzen. Dieser liegt in der Regel über dem Nominalzins. Er gilt jedoch als aussagekräftiger, da er alle wichtigen Gebühren und Kosten, die die Bank für die Finanzierung berechnet, beinhaltet.

Lesen Sie hier mehr zu Sollzinsbindung, Disagio und Agio.

Alles wichtige, dass Sie zu den Themen Immobilie finanzieren, Darlehen und Zinsen wissen sollten, gibt es in unserem Ratgeber:

Nominalzins im Überblick

Alles Wichtige zum Nominalzins zusammengefasst:

  • gibt an in welcher Höhe das Darlehen verzinst wird
  • Nebenkosten der Finanzierung werden nicht berücksichtigt
  • empfiehlt sich nicht für Kreditvergleich
  • Alternative: Effektivzins

Immobilien Wiki

1.000+ Fachbegriffe für Immobilien Einsteiger! Lernen, Wissen aufbauen, erste Wohnung kaufen, der erste Schritt zum Immobilien Investor. Alle Fachbegriffe und Definitionen finden Sie jetzt im Immobilien-Erfahrung.de

Immobilien Wissen: InsiderBleiben Sie auf dem LaufendenTipp!

Bleiben Sie auf dem Laufenden.

Sie können unsere Insider jederzeit und kostenfrei abbestellen. Ihre Daten werden nur zum Versand der IE Insider genutzt und werden nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.