Immobilie: Vermögensaufbau trotz Inflation?! Geldanlage / Wertanlage im Vergleich

Vermögensaufbau trotz Inflation – Eine „Immobilie schafft echte Werte“, was das heißt, erfahren Sie in diesem Artikel zum Vergleich konventioneller Geldanlagen (wie Sparbuch, Riester Rente für Altersvorsorge, etc.), mit einer Immobilie als Kapitalanlage. Inflation heißt Geldentwertung. Oder einfach gesagt, was wäre, wenn Ihr Geld in 30 Jahren nur noch die Hälfte wert ist? Diesen Effekt nennt man Inflation. Keine Science Fiction, sondern Realität.

Geld sparen oder in Immobilien investieren?

Nach Zentralbank liegt das Inflationsziel bei 2%. Das heißt Ihr Geld verliert im Schnitt 2% an Wert, jedes Jahr. Lassen Sie jetzt 5 Jahre, 10 Jahre, 20 Jahre, 30 Jahre vergehen. Ganz anders, ist es bei Immobilien als Kapitalanlage! Inflation ist Ihr bester Freund, denn Ihre Finanzierung „reduziert“ sich ganz automatisch, durch Inflation. Lernen Sie hier die Vorteile kennen, die Ihnen eine Immobilie als Kapitalanlage, im Bezug auf Inflationsschutz, bringt!

Damit Ihnen der Unterschied zwischen einer typischen Geldanlage (Sparen bei der Bank) im Vergleich zur Immobilie als Geldanlage schnell klar wird, hier direkt der entschiedene Faktor:

Haben Sie schon einmal über die Wirkung der Inflation auf die Immobilienfinanzierung nachgedacht?

Was heißt Inflation?

Ganz einfach: Heute kostet ein Brot 2 Euro. Vor 30 Jahren nur 1 Euro (umgerechnet). In 30 Jahren kostet Brot, mit Inflation, 4 Euro. Der Wert des Geldes hat sich halbiert.

  • Brotpreis 1990: 1 Euro
  • Brotpreis 2020: 2 Euro
  • Brotpreis 2050: 4 Euro

10.000 als Geldanlage: Konto, Sparbuch, etc.

10.000 Euro auf dem Sparbuch sind und bleiben 10.000 Euro. Auch, wenn das Geld in 30 Jahren, nur noch die Hälfte wert ist (Inflation). Die „Hälfte wert“ heißt, Ihre Kaufkraft hat sich halbiert. Der reale Wert, im Vergleich zu heute, liegt bei nur noch 5.000 Euro, in Kaufkraft bemessen.

10.000 als Wertanlage: Immobilie

Wenn Sie für 10.000 Euro eine Eigentumswohnung kaufen, das Geld in 30 Jahren nur noch die Hälfte wert ist, bekommen Sie für Ihre Immobilie aber 20.000 Euro. Der Wert der Immobilie ist gleich geblieben, durch den halbierten Geldwert bekommen Sie + 10.000, jetzt 20.000 Euro.

Eine extreme Minimierung des Inflationsrisikos!

Einer der vielen Vorteile, von Immobilien als Kapitalanlage.

Ihre Vorteile in kurz:

  1. Immobilie ist wertstabil bei Inflation (Vergleich zum Sparbuch folgt gleich)
  2. Inflation „reduziert“ Ihr Darlehen

Noch einmal Schritt für Schritt erklärt:

Geldanlage vs Wertanlage (Immobilie)

Das grobe Prinzip aus Inflation, Geldwert und Wertanlage haben Sie in der Einleitung kennen gelernt. Schauen wir uns die Zahlen im Vergleich und im Detail an.

Typische Geldanlage: Kapitallebensversicherung, Riester-Sparen & Co.

Die typische Geldanlage – Egal ob Kapitallebensversicherung, „Riester-Sparen“ oder klassisches Sparbuch. Die meisten machen sich keine großen Gedanken und legen Ihr Geld in Produkt XY an, meist bei der Bank. Die Bank schreibt Ihnen dafür Zinsen und Kurssteigerungen gut. Allerdings und ausschließlich, auf das Geld, das Sie angelegt haben.

10.000 Euro bleiben also, einfach gesagt, immer 10.000, wie oben beschrieben.

Ganz anderes ist es bei einer Immobilie als Kapitalanlage.

Immobilie als Anlageform

Ganze 100% Unterschied.

  • 10.000 Euro Sparbuch nach 30 Jahren: 10.000
  • 10.000 Euro Immobilie nach 30 Jahren: 20.000

Sehen wir uns die Berechnung einmal an.

Immobilie als Geldanlage – Sie kaufen heute für 65.000 (~15% Eigenkapital = Ihre 10.000). In 30 Jahren verkaufen Sie Ihre Immobilie. Aber nicht für 65.000, schließlich ist Geld durch Inflation, im Beispiel, nur noch die Hälfte wert. Dementsprechend verdoppelt sich die „Menge des Geldes“, die Ihre Immobilie wert ist.

Dementsprechend liegt der Wert der Immobilie dann (x2) bei 130.000 Euro!

„Sparbuch“ vs. Immobile

Wert der Immobilie „nach Inflation“:

Immobilie – Hätten Sie eine Immobilie für 10.000 gekauft, würden Sie diese im Beispiel, später für 20.000 verkaufen.

Das ganz ohne, weitere Effekte der Wertsteigerung einer Immobilie.

Wert der Geldanlage auf dem Sparbuch „nach Inflation“:

Sparbuch – Hätten Sie die 10.000 auf ein Sparbuch gelegt, hätten Sie immer noch 10.000.

[unabhängig von zusätzlicher Wertsteigerung der Immobile bzw. Zinsen auf Sparbuch]

Die Effekte der Inflation haben also keine unmittelbare Auswirkung auf den Wert Ihrer Immobilie. Legen Sie Ihr Geld aber in klassischen Finanzprodukten an, wie sehr viele im Sparbuch, reduziert sich der Wert Ihres Geldes bei Inflation.

Sie sehen, wie groß der Unterschied auf lange Sicht ist!

Mit jedem weiteren Jahr, vergrößert sich der Effekt.

Inflation „reduziert“ Ihr Darlehen!

Ihre Immobilie steigt also immer weiter im Wert. Jetzt die spannende Frage für Ihre Finanzierung:

Was passiert mit Ihrem Darlehen?

Wie Sie gelernt haben, bleibt die Höhe der Geld Menge gleich. 10.000 Euro Kredit heute, sind also auch später noch 10.000 Euro.

Wenn Sie aber durch Geldentwertung (Inflation) mehr Miete bekommen (und eine höheren Wiederverkaufspreis), zahlen Sie Ihre Raten (Zinsen und Tilgung) immer einfach ab.

  • 2020 = 350 Euro Miete / Tilgung 300 Euro
  • 2025 = 370 Euro Miete / Tilgung 300 Euro
  • 2030 = 410 Euro Miete / Tilgung 300 Euro
  • 2035 = 460 Euro Miete / Tilgung 300 Euro

Ist das nicht genial!

Inflationstabelle: Beispiel Kaufkraftverlust

Plötzlich ließt sich eine solche Inflationstabelle ganz anders.

Beispiel: Die durchschnittliche, jährliche Inflation bemessen wir mit 2%. Das ist auch das erklärte Ziel vieler Notenbanken, ebenfalls der EZB (Europäische Zentral Bank). Wir gehen mit 2% also vom Standardwert der Inflation aus.

Ein Kaufkraftverlust von 50,7%. Ein günstiger Effekt für die Tilgung bei Kreditfinanzierung.

Jahr Kaufkraft Inflation
2021 2393,30 2%
2022 2345,43 2%
2023 2298,53 2%
2024 2252,55 2%
2025 2207,50 2%
2026 2163,35 2%
2027 2120,09 2%
2028 2077,68 2%
2029 2036,13 2%
2030 1995,41 2%
2031 1955,50 2%
2045 1473,75 2%
2046 1444,27 2%
2047 1415,39 2%
2048 1387,08 2%
2049 1359,34 2%
2050 1332,15 2%
2051 1305,51 2%
2052 1279,40 2%
2053 1253,81 2%
2054 1228,73 2%
2055 1204,16 2%
2056 1180,08 2%

Inflation: 30 Jahre Rückblick (Statistik)

Wie schnell die Inflation voranschreiten kann, sehen Sie an diesem Rückblick:

Statistik: Inflationsrate in Deutschland von 1992 bis 2020 (Veränderung des Verbraucherpreisindex gegenüber Vorjahr) | Statista
Mehr Statistiken finden Sie bei Statista

Immobilie schafft echte Werte

Schauen wir uns die Funktionsweise der Immobilie noch einmal genauer an. Die Geldanlage bietet einen konkreten Gegenwert und funktioniert im Grundsatz, wie ein Firma. Das heißt:

  • Unternehmenswert = Ihr Immobilienwert
  • Einnahmen / Ausgaben = Ihre Mieterträge / Zahlungen (Bank, etc.)

Dadurch nehmen Sie direkt 3 Aspekte mit:

  1. Natürliche Wertsteigerung, siehe A-Lagen wie München
  2. Inflationsschutz, da realer Wert geschaffen wurde
  3. Rendite durch Mieteinnahmen

Das heißt, Ihre Immobilie hat einen gewissen Wert, genauso wie eine Firma. Bei Kreditfinanzierung, wird dieser Wert hinterlegt, als Sicherheitsleistung.

Eine Immobilie hat aber auch Einnahmen und Ausgaben:

Einnahmenseite und Ausgabenseite

Auf der Einnahmenseite finden Sie die Mietzahlungen, Steuervorteile vom Finanzamt und sonstige, eingehende Zahlungen.

  • Mietzahlungen
  • Steuervorteile
  • Sonstige Einnahmen

In Ihrer Ausgabenseite finden Sie Zins- und Tilgungszahlungen an die Bank, sowie Kosten für Verwaltung der Immobilie und auch Instandsetzung.

Wer eine Immobilie wirtschaftlich betreiben will (Kapitalanlage) steckt sich also auch Ziele:

Ziele Ihrer „Firma“

Wie bei einer Firma, geht es also um 2 primäre Ziele für Immobilienkäufer:

  1. Erst kostenneutral, dann positiver Cashflow
  2. Wert der Immobilie (maximal) steigern

Eine Immobilie ist also auch für Banken ein echter Wert, auf Langzeit.

Fazit: Inflation für Eigentümer

Eine Immobilie schafft „echte Werte“. Sie erwirtschaftet Rendite durch Mietzahlungen. Sie erwirtschaftet Gewinne beim Verkauf, durch Wertsteigerung. Noch besser, dank Inflation steigt die Menge des Geldes, die Sie erhalten (weil es weniger Wert sein wird). Die Abzahlung Ihrer monatlichen Tilgungs- und Zinssumme, wird für Sie also immer einfacher.

Je wirtschaftlicher Ihr Immobilienportfolio aufgestellt ist, je profitabler „Ihre Firma“ ist, desto eher ist Inflation nie wieder ein Thema für Sie.

Während die, die Ihr Geld auf dem Sparbuch angelegt haben, den vollen Effekt der Geldentwertung mitnehmen, sind Sie gut geschützt, dank Immobilie als Kapitalanlage, statt Geldanlage!

Der nächste Schritt: Altersvorsorge durch Rente?

Altersvorsorge – In diesem Ratgeber erklären wir Ihnen den Effekt von Inflation und Abgaben auf Ihre spätere Rente und stellen die Frage, ob eine Immobilie nicht die attraktivere Geldanlage ist, im Vergleich zur privaten Rentenvorsorge durch Finanzprodukte (wie Riester-Rente & Co).

Haben Sie schon einmal Ihre Rente berechnet?

Sehen Sie hier, wie Sie nach 35 Jahre Arbeit als Gutverdiener ( > 60.000 Brutto / Jahr) von 2.393,30 Euro Bruttorente, nach Inflation (2%) und Abzügen (Steuer, Kranken- und Pflegeversicherung), noch 739,91 Euro übrig bleiben.

Was tun? Ein Teil der Lösung: Investment Immobilien.

Zurück zu: Immobilienarten – Wohnung, Haus, Mehrfamilienhaus?

Hier kommen Sie noch einmal zurück zum Ratgeber: Wohnung, Haus, Mehrfamilienhaus? Sie wollen Ihre erste Immobilie kaufen und stehen vor der Frage: Welche Immobilienart eignet sich für den Einstieg?

In diesem Ratgeber stellen wir den Vergleich für Immobilien Einsteiger auf! Zwischen Eigentumswohnung, Haus, Mehrfamilienhaus, gewerbliche Immobilien und auch Spezial Immobilien. Doch beginnen wir ganz am Anfang.

Immobilie kaufen: Lernen von A-Z

Lernen Sie hier alle Schritte im Immobilienkauf kennen. Unter dem Link kommen Sie noch einmal zum vorherigen Thema XY. Zum Schluss finden Sie noch einmal den großen Ratgeber am Beispiel für Immobilien Einsteiger: Wohnung kaufen.

✓ Ein Ratgeber ✓ alle Fakten ✓ Insider-Tipps ✓ Kauf-Checklisten zu den Fragen, die Immobilien Einsteiger beim Kauf der Wohnung haben: Eigennutz oder Vermietung, Finanzierung einer Eigentumswohnung, Wohnungssuche, Immobilienportale, Makler, Bewertung, Kaufpreise, Verhandlungen und Steuern. Wissen und Erfahrungen von Experten, in einer Anleitung. Lernen Sie Schritt für Schritt den Ablauf beim Wohnungskauf kennen und viele Insider-Tipps!