Hausvermietung (Wiki, Definition): Hausnutzung gegen Miete

Hausvermietung – Wenn Sie als Eigentümer eines Hauses Ihr Haus selbst nicht nutzen können oder wollen, dann ist es für Sie eine sinnvolle Überlegung Ihr Haus zu vermieten. Wenn Sie Ihr Haus vermieten, überlassen Sie die Haunutzung dem Mieter und erhalten im Gegenzug einen monatlichen Betrag (Miete). Das Haus steht weiterhin in Ihrem Besitz. Sie als Vermieter haben ebenfalls einige Pflichten wie die Instandhaltungspflicht, Kostenübernahme von Reparaturen, die der Mieter nicht verschuldet hat, Beseitigung von Mängeln und Schäden in der Bausubstanz, Beseitigung von Schimmel, Verkehrssicherungspflicht, Nebenkostenabrechnung, Bereitstellen der Heizung usw.

Hier weitere Definitionen für Vermieter und Mietvertrag.

Hausvermietung schnell erklärt

Der Begriff Hausvermietung in Kürze:

  • Hausnutzung gegen Miete
  • vertraglich durch Mietvertrag geregelt
  • Eigentümer wird zum Vermieter

Immobilien Wiki & Lexikon

Über 1.000 Fachbegriffe von unseren Experten erklärt! Komprimiert, einfach & verständlich. Entdecken Sie hier mehr Wissen für Investoren und Investorinnen:

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlassen Sie uns Ihren Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert