Grundsteuer in Hessen: Hebesatz für Frankfurt am Main, Wiesbaden, Kassel & Co.

Grundsteuer in Hessen – Wie viel Steuern müssen Sie für Ihr Eigentum zahlen? Hier lernen Sie alles über die Berechnung der Grundsteuer, ebenso wie die Grundsteuerkennzahl und die einzelnen, kommunalen Hebesätze vor Ort. Am Ende des Artikels finden Sie eine vollständige Liste, mit allen Hebesätzen für Hessen. Zurück zum Ratgeber: Grundsteuer.

Grundsteuer in Hessen: Höhe

Machen wir einen schnellen Einstieg, so berechnen Sie die Grundsteuer für Immobilien in Hessen.

Berechnung der Grundsteuer (Beispielwerte):

Tipp! Im Taschenrechner:

100.000 x 0,0035 x 5 = 1.750 Euro

Sie müssen also 1) den Wert Ihrer Immobile (Einheitswert) kennen, 2) die Grundsteuermesszahl für Ihre Immobilienart und 3) den kommunalen Hebesatz (B).

Einheitswert: Immobilie in Frankfurt am Main (Beispiel)

Faktor 1 – Einfach gesagt, der Wert Ihrer Immobilie. Der sogenannte „Einheitswert“ ist Bemessungsgrundlage für das Finanzamt, bzw. für die Erhebung von Grundsteuer und Gewerbesteuer (Vermietung). Wenn Sie sich also fragen, wo bekomme ich den Einheitswert her? Auskunft bekommen Sie vom Finanzamt, bzw. noch genauer, den Einheitswertbescheid.

Dieser Einheitswertbescheid wird von Ihrem zuständigen Finanzamt ausgestellt. In diesem Einheitswertbescheid, finden Sie die Höhe des Einheitswertes Ihrer Immobilie. Dieser muss alle 6 Jahre neu berechnet werden, in der Regel durch das Ertragswertverfahren.

  • Einheitswertbescheid vom Finanzamt
  • Hier steht Ihr exakter Einheitswert

Der Einheitswert liegt oft deutlich unter dem Verkehrswert.

Grundsteuerkennzahl in Hessen

Faktor 2 – Die Grundsteuerkennzahl richtet sich vorwiegend nach der Immobilienart, grob Haus, Doppelhaus, Eigentumswohnung (und sonstiges Eigentum), sowie land- und forstwirtschaftliche Flächen in Hessen.

Höhe der Grundsteuerkennzahl

Hier kurz alle Werte im Überblick:

  • Einfamilienhäuser bis ~ 38.347 Euro bei 0,26%
  • Einfamilienhäuser darüber bei 0,35% (wobei die ersten 38.347 Euro mit 0,26% bemessen werden)
  • Doppelhaus bei 0,31%
  • sonstiges Wohneigentum bei 0,35%
  • land- und forstwirtschaftliche Betriebe 0,6%

In den alten Bundesländern ist die Grundsteuerkennzahl etwas umfangreicher in der Bestimmung. Lernen Sie hier alles über die Berechnung der Grundsteuer, Grundsteuerkennzahl und den kommunalen Hebesatz, in ganz Deutschland:

Hebesatz in Frankfurt am Main

Faktor 3 – Ihr dritter Faktor, in der Berechnung der Grundsteuer, ist der kommunale Hebesatz. Egal ob Frankfurt am Main, Wiesbaden, Kassel, Darmstadt oder auch Offenbach am Main, jede Stadt und Gemeinde hat ihren individuell bestimmten, lokalen Hebesatz.

Tipp! Eine Liste mit allen Hebesätzen für Hessen finden Sie unter dem Rechenbeispiel.

Beispiel: Höhe der Grundsteuer in Frankfurt am Main

Für unser Beispiel in Frankfurt am Main in Hessen, nehmen wir eine Grundsteuerkennzahl von 0,35%, der beispielsweise für eine Eigentumswohnung in Frankfurt am Main, aber auch in Wiesbaden, Kassel oder auch Darmstadt gilt und allgemein, in den alten Bundesländern.

  • Festgestellter Einheitswert: 100.000
  • x Grundsteuermesszahl: 0,35%
  • x Kommunaler Hebesatz (B): 500%
  • = Grundsteuersatz: 1.750 Euro

Zahlung der Grundsteuer

Diesen Grundsteuersatz teilen Sie auf 4 Quartale auf, die Steuer fällt vierteljährlich an.

  • Grundsteuersatz (Jahr): 1.750 Euro
  • Grundsteuersatz (Zahlung / Quartal): 437,50 Euro

Kommunaler Hebesatz in Hessen: Liste

Hier finden Sie die kommunalen Hebesätze (Stand: 2021) für Städte und Gemeinden in Hessen. Die vollständige Liste, inklusive Städte unter 10.000 Einwohnern finden Sie hier: Statistische Ämter.

Gemeinde Hebesatz
Grundsteuer A Grundsteuer B Gewerbesteuer
Alsfeld, Stadt 485 485 425
Altenstadt 335 395 370
Aßlar, Stadt 365 380 375
Babenhausen, Stadt 370 495 390
Bad Arolsen, Stadt 350 400 370
Bad Camberg, Stadt 365 365 380
Bad Hersfeld, Kreisstadt 470 470 415
Bad Homburg v. d. Höhe, Stadt 190 345 385
Bad Nauheim, Stadt 310 560 380
Bad Orb, Stadt 400 450 375
Bad Schwalbach, Kreisstadt 417 760 387
Bad Soden am Taunus, Stadt 190 632 357
Bad Soden-Salmünster, Stadt 390 390 357
Bad Vilbel, Stadt 450 450 357
Bad Wildungen, Stadt 360 360 380
Baunatal, Stadt 370 400 440
Bebra, Stadt 400 400 360
Bensheim, Stadt 350 480 375
Biebertal 390 600 390
Biedenkopf, Stadt 325 355 355
Bischofsheim 400 800 420
Borken (Hessen), Stadt 500 500 420
Braunfels, Stadt 400 450 380
Bruchköbel, Stadt 388 490 390
Büdingen, Stadt 400 431 380
Bürstadt, Stadt 370 490 380
Buseck 380 380 380
Büttelborn 480 590 410
Butzbach, Friedrich-Ludwig-Weidig-Stadt 450 510 370
Darmstadt, Wissenschaftsstadt 320 535 454
Dautphetal 350 350 340
Dieburg, Stadt 450 450 380
Dietzenbach, Kreisstadt 400 600 395
Dillenburg, Oranienstadt 460 460 366
Dreieich, Stadt 500 500 370
Egelsbach 564 815 380
Eichenzell 332 465 370
Eltville am Rhein, Stadt 600 520 390
Eppstein, Stadt 330 630 360
Erbach, Kreisstadt 390 430 400
Erlensee, Stadt 510 510 400
Eschborn, Stadt 170 140 330
Eschwege, Kreisstadt 430 430 430
Felsberg, Stadt 530 530 415
Flörsheim am Main, Stadt 550 550 395
Frankenberg (Eder), Philipp-Soldan-Stadt 330 396 357
Frankfurt am Main, Stadt 175 500 460
Freigericht 495 495 375
Friedberg (Hessen), Kreisstadt 332 590 400
Friedrichsdorf, Stadt 450 450 357
Fritzlar, Dom- u. Kaiserstadt 320 400 360
Fulda, Stadt 220 340 380
Fuldatal 450 690 490
Fürth 400 400 360
Geisenheim, Hochschulstadt 480 480 380
Gelnhausen, Barbarossastadt, Kreisstadt 450 450 380
Gernsheim, Schöfferstadt 380 390 380
Gießen, Universitätsstadt 330 600 420
Ginsheim-Gustavsburg, Stadt 720 825 430
Gladenbach, Stadt 350 475 400
Griesheim, Stadt 515 515 390
Groß-Gerau, Stadt 410 520 410
Groß-Umstadt, Stadt 400 525 385
Groß-Zimmern 350 400 380
Grünberg, Stadt 332 396 380
Gründau 200 200 300
Hadamar, Stadt 430 430 380
Haiger, Stadt 365 365 355
Hainburg 300 396 360
Hanau, Brüder-Grimm-Stadt 330 595 430
Hattersheim am Main, Stadt 400 550 370
Heppenheim (Bergstraße), Kreisstadt 370 370 380
Herborn, Stadt 352 365 366
Hessisch Lichtenau, Stadt 590 590 390
Heusenstamm, Stadt 230 450 360
Hochheim am Main, Stadt 405 405 350
Höchst i. Odw. 450 450 380
Hofgeismar, Stadt 350 350 380
Hofheim am Taunus, Kreisstadt 400 510 370
Homberg (Efze), Reformationsstadt, Kreisstadt 450 450 390
Hünfeld, Konrad-Zuse-Stadt 300 300 370
Hungen, Stadt 400 470 440
Hünstetten 420 495 380
Hüttenberg 440 500 400
Idstein, Hochschulstadt 450 450 420
Karben, Stadt 440 440 357
Kassel, documenta-Stadt 450 490 440
Kaufungen 610 610 450
Kelkheim (Taunus), Stadt 335 470 360
Kelsterbach, Stadt 460 460 420
Kirchhain, Stadt 430 430 380
Königstein im Taunus, Stadt 540 380
Korbach, Hansestadt, Kreisstadt 390 460 410
Kriftel 330 550 360
Kronberg im Taunus, Stadt 400 470 357
Künzell 310 330 380
Lampertheim, Stadt 330 460 370
Langen (Hessen), Stadt 400 675 380
Langenselbold, Stadt 530 530 420
Langgöns 300 300 350
Lauterbach (Hessen), Kreisstadt 550 550 400
Lich, Stadt 330 450 360
Limburg a.d.Lahn, Kreisstadt 332 365 370
Linden, Stadt 332 365 380
Lohfelden 520 520 475
Lollar, Stadt 340 470 400
Lorsch, Karolingerstadt 360 560 400
Maintal, Stadt 395 495 410
Marburg, Universitätsstadt 280 390 400
Melsungen, Stadt 290 365 395
Michelstadt, Stadt 400 400 370
Mörfelden-Walldorf, Stadt 400 790 410
Mörlenbach 332 440 380
Mühlheim am Main, Stadt 650 650 380
Mühltal 350 550 380
Münster (Hessen) 428 528 400
Nauheim 340 960 400
Neu-Anspach, Stadt 350 678 380
Neu-Isenburg, Stadt 350 345
Neuhof 332 365 357
Nidda, Stadt 570 570 440
Nidderau, Stadt 690 690 390
Niedernhausen 560 560 410
Niestetal 527 527 527
Ober-Ramstadt, Stadt 500 500 390
Obertshausen, Stadt 431 431 372
Oberursel (Taunus), Stadt 450 750 410
Oberzent, Stadt 350 365 380
Oestrich-Winkel, Stadt 490 590 390
Offenbach am Main, Stadt 250 995 440
Petersberg 332 365 357
Pfungstadt, Stadt 490 490 400
Pohlheim, Stadt 325 300 380
Raunheim, Stadt 300 433 395
Reinheim, Stadt 450 450 385
Reiskirchen 350 440 425
Riedstadt, Büchnerstadt 600 700 410
Rodenbach 455 455 390
Rödermark, Stadt 200 715 380
Rodgau, Stadt 450 450 380
Rosbach v.d. Höhe, Stadt 400 453 400
Roßdorf 340 460 390
Rotenburg a.d. Fulda, Stadt 785 785 370
Rüsselsheim am Main, Stadt 680 800 420
Schauenburg 600 560 470
Schlüchtern, Stadt 340 400 370
Schöneck 500 590 360
Schotten, Stadt 687 687 380
Schwalbach am Taunus, Stadt 250 350
Schwalmstadt, Konfirmationsstadt 335 420 380
Seeheim-Jugenheim 500 500 380
Seligenstadt, Einhardstadt 240 431 357
Solms, Stadt 340 400 380
Stadtallendorf, Stadt 332 365 357
Steinau a. d. Straße, Brüder-Grimm-Stadt 455 455 415
Steinbach (Taunus), Stadt 650 650 370
Taunusstein, Stadt 505 505 380
Trebur 600 711 400
Usingen, Stadt 350 415 357
Vellmar, Stadt 550 550 450
Viernheim, Stadt 450 600 370
Wächtersbach, Stadt 396 396 380
Wald-Michelbach 332 365 357
Weilburg, Stadt 390 390 380
Weiterstadt, Stadt 450 450 375
Wettenberg 340 380 380
Wetzlar, Stadt 450 780 390
Wiesbaden, Landeshauptstadt 275 492 454
Witzenhausen, Stadt 655 655 420
Wolfhagen, Hans-Staden-Stadt 470 470 390

Vor dem Kauf? Kaufnebenkosten in Hessen

Wohnung, Haus, Grundstück, für alle Immobilienkäufe fallen Kaufnebenkosten an. Das heißt: Grunderwerbsteuer, Notarkosten, Grundbucheintrag und ggf. Maklerkosten. Die Höhe unterscheidet sich bei Steuer und Makler, je nach Bundesland. In Hessen liegt die Grunderwerbsteuer bei 6,0%, für Immobilienmakler werden 5,95% fällig. So berechnen Sie die Kaufnebenkosten in Hessen.

Immobilien Wissen: InsiderBleiben Sie auf dem LaufendenTipp!

Bleiben Sie auf dem Laufenden.

Sie können unsere Insider jederzeit und kostenfrei abbestellen. Ihre Daten werden nur zum Versand der IE Insider genutzt und werden nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.