Estrichleger: Trockenbau, Aufgaben & Kosten – Handwerker

Estrichleger – Eine der ersten Aufgaben nach dem Erwerb Ihrer neuen Immobilie ist das Sanieren der Problemzonen. Für Ihren Fix & Flip Plan stellt das Sanieren einen wichtigen Aspekt für die Wertsteigerung dar. Doch wo sollten Sie anfangen? Der Grundbaustein Ihrer Sanierung sollte zunächst der Boden sein. Dazu können Sie verschiedene Handwerker, wie zum Beispiel Bodenleger oder auch Fliesenleger. Doch bevor diese Ihre Arbeit beginnen können sollte, Sie einen Estrichleger beauftragen. Alles über die Arbeit der Estrichleger in diesem Beitrag. Zurück zu: Handwerker: Wer macht was?

Was macht ein Estrichleger?

Estrichleger stellen Estriche für verschiedene Zwecke her. Sie verlegen entweder begehbare Verbundestriche für Werk- oder Sporthallen oder aber schwimmende Estriche für Wohngebäude. Außerdem verlegen sie Trockenestriche auf Fertigplatten. Zusätzlich zur der Verlegung des Estrichs kümmern sie sich um die Vorbereitung. Sie bauen Sperr-und Dämmschichten für den Wärme- und Feuchteschutz ein oder verbauen eine Trittschalldämmung. Nach dem Verlegen kümmern Sie sich noch um die Versiegelung und die chemische Verdichtung des Estrichs.

Estrichleger schnell erklärt:

  • stellen Estriche für verschiedene Zwecke her
  • verlegen Verbundestrich in Werk- & Sportstätten
  • legen schwimmende Estrich in Wohngebäuden
  • verbauen Sperr- & Dämmschichten
  • kümmern sich um die Trittschalldämmung
  • versiegeln den Estrich vor Feuchtigkeit

Was macht ein Estrichleger konkret bei der Sanierung oder aber bei einem Neubau auf der Baustelle?

Aufgaben und Ablauf

Estrichleger sind meist die Handwerker die mit den Sanierungsarbeiten beginnen. Sie bereiten den Boden für weitere Arbeiten vor und müssen deshalb gewissenhaft und verantwortungsvoll vorgehen.

Estrichleger Aufgaben: Dämmen, Verlegen & Versiegeln

Zunächst sprechen sich Estrichleger mit Kunden und im Anschluss mit weiteren Handwerken über das Vorhaben und den Auftrag des Kunden. Nach der Absprache bereitet der Estrichleger den Untergrund vor und verbaut Wärme- und Sperrschichten. Nach der Vorbereitung wird der Estrich dann verlegt. Er verlegt entweder Nassestrich oder aber Trockenestrich. Sobald der Estrich fertig verlegt ist, wird er versiegelt und mit Chemikalien verdichtet, um ihn vor Feuchtigkeit zu schützen.

  • Absprache mit Kunden und Handwerker
  • verbauen Sperr- u. Dämmschicht
  • verlegen den passenden Estrich
  • versiegeln und verdichten den Estrich

Baustelle: So sieht Estrich verlegen aus

Ein Handwerker verlegt am Fundament den Estrich:

Photo: bogdanhoda / shutterstock.com

Estrichleger beim Verlegen von Trockenestrich:

Photo: anatoliy_gleb / shutterstock.com

Estrichleger beim Verlegen von Verbundestrich:

Photo: dotshock / shutterstock.com

Mit wem arbeiten Estrichleger zusammen?

Auf der Baustelle beginnen Estrichleger vor den Bodenlegern. Bodenleger verlegen nach den Estrichlegern den passenden Bodenbelag. Nach dem erfolgreichen Verlegen des Bodens ist die Immobilie bereit für die Innenausstatter, Schallisolierer oder Elektriker. Parallel zum Bodenleger arbeitet der Fliesenleger in den sanitären Räumlichkeiten der Immobilie. Sie sprechen sich auch häufig ab, um die beiden Beläge aufeinander abzustimmen.

Mit diesen Handwerkern arbeiten Bodenlegern zusammen:

Trotz der Zusammenarbeit werden alle Handwerker individuell bezahlt. Die Kosten können Sie an folgendem Beispiel festmachen.

Kosten: Beispiel für ein 2-stöckiges Familienhaus

Die Kosten für das Verlegen des Estrichs setzen sich grundsätzlich aus zwei Faktoren zusammen. Zum einen der Preis für das Material, zum anderen die Kosten für die Verlegung.

Nehmen wir als Beispiel für die Berechnung ein Familienhaus mit einer gesamten Wohnfläche von 150 m2 und Sie wählen als Estrichart den Trockenestrich. Die Kosten für das Material sind dabei 20 Euro pro m2 und die Arbeitskosten 5 Euro pro m2.

  • Materialkosten: 130 m2 x 20 Euro pro m2 = 2600 Euro
  • Arbeitskosten: 130 m2 x 5 Euro pro m2 =650 Euro
  • Gesamtkosten: 3250 Euro

Handwerker: Wer macht was?

Vor Baustellen sehen Sie immer wieder Baufahrzeuge der verschiedensten Handwerker. Arbeiten an der Fassade, Innenausbau, Keller, Dach, Heizung, Sanitär, Solar – für alle Fachbereiche gibt es erfahrene Profis. Lernen Sie hier die wichtigsten Handwerker für Ihre Rendite- und Verkaufspreisoptimierung kennen.

  • Handwerker: Wer macht was?

Ihre Meinung ist uns wichtig!

Wie hilfreich war dieser Beitrag? Klicken Sie auf die Sterne um zu bewerten.

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Seien Sie der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Bleiben Sie auf dem Laufenden!Redaktions-Tipp!

Akquise, Fix & Flip, Tipps & Tricks unserer Experten.

Sie können unsere Insider jederzeit und kostenfrei abbestellen. Ihre Daten werden nur zum Versand der IE Insider genutzt und werden nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.