Sonderausgaben (Wiki, Definition): Handwerkerkosten und Instandhaltung bei Eigennutz

Sonderausgaben – Sonderausgaben sind private Aufwendungen, die Sie steuerlich geltend machen können. Darunter fallen unter anderem Krankenversicherungs- und Altersvorsorgebeiträge, Spenden, Beträge zur Riester-Rente, Ausbildungskosten, Schulgeld. Die Sonderausgaben werden in der Steuererklärung abgesetzt.

Bei Immobilien umfassen Sonderausgaben (bei selbst genutzten Immobilien):

Dabei können bis zu 20% der Handwerkerkosten, bis zu einem Betrag von 1.200€ pro Jahr, geltend gemacht werden.

Lernen Sie mehr über Grunderwerbsteuer, Grundsteuer C und AfA.

Sonderausgaben schnell erklärt

Der Begriff Sonderausgaben zusammengefasst:

  • private Aufwendungen (z.B. Altersvorsorge, Riester)
  • kann man von der Steuer absetzen
  • bei Immobilien: bis zu 20% der Handwerkerkosten

Immobilien Wiki

Lernen Sie Online mit Immobilien-Erfahrung.de! Unser Job? Tägliche Updates im Lexikon, Nachrichten im Blog, neue Videokurse und Coachings. Sie suchen einen Fachbegriff? Wir klären ihn im Immobilien Lexikon einfach und verständlich.
Videokurs erste Immobilie
Videokurs erste Immobilie