Nassestrich (Wiki, Definition): System & Verlegverfahren

Nassestrich – Ein Nassestrich eignet sich perfekt für alle Wohnräume, sowie den Außenbereich. Im Prinzip jeder Bereich, wenn genug Zeit zum Aushärten vorhanden ist. Nachteil des Nassestrich ist die lange Trocknungsdauer. Maximal kann es bis zu 4 Woche bis zur kompletten Verhärtung dauern. Nach einigen Tagen kann der Boden schon wieder betreten werden, jedoch erst nach 20-30 Tagen weiter belegt werden. Ein großer Vorteil des Nassestrich ist die Unempfindlichkeit gegenüber Temperaturen und Feuchtigkeit.

Weitere wichtige Eigenschaften des Nassestrich sind:

  • Belastbarkeit nach dem Trocknen
  • keine Probleme beim Einbau
  • geringe Verformung
  • geeignet für Fußbodenheizungen

Lesen Sie hier weitere Definitionen von Estrich, Trockenestrich und Sanierungsputz.

Nassestrich im Überblick

Hier nochmals der Nassestrich für Sie zusammengefasst:

  • eignet sich für Wohnräume
  • lange Trockenzeit
  • ein Monat Aushärtungszeit
  • Unempfindlich für Temperatur und Nässe
  • hohe Belastbarkeit
  • geringe Verformung
  • geeignet für Fußbodenheizungen

Immobilien Wiki

In unserem Wiki finden Sie alles, was Sie im Immobilien Investment wissen müssen. Tipp! Jetzt auch als Download, das Immobilien Lexikon als E-Book. Unser Best Of vom Immobilien Wiki in einem Buch, die wichtigsten 300 Begriffe.