Kurzfristiges Fremdkapital (Wiki, Definition): Immobilienfinanzierung mit einem Jahr Laufzeit

Kurzfristiges Fremdkapital – Bei kurzfristigem Fremdkapital handelt es sich um eine Immobilienfinanzierung, die von Kreditgebern leihweise für einen Zeitraum von bis zu einem Jahr zur Verfügung gestellt wird.

Die meisten Kreditnehmer entscheiden sich dann für kurzfristiges Fremdkapital, wenn unvorhergesehene Baumaßnahmen zu decken sind oder fest steht, dass bald ein Erbe oder andere Sonderzahlungen den Kredit frühzeitig wieder ablösen kann.

Die meisten Kreditnehmer bevorzugen jedoch langfristige Finanzierungen, da die Zinsbelastungen bei kurzfristigen Finanzierungen meistens weitaus höher sind, als bei langfristigem Fremdkapital.

Lesen Sie hier mehr zu Eigenkapital, Zwischenfinanzierung und Nachfinanzierung.

Alles wichtige, dass Sie zu den Themen Immobilie finanzieren, Darlehen und Anschlussfinanzierung wissen sollten, gibt es in unserem Ratgeber:

Kurzfristiges Fremdkapital kurz zusammengefasst

Alles Wichtige zum kurzfristigen Fremdkapital auf einen Blick:

  • Immobilienfinanzierung mit Laufzeit von einem Jahr
  • muss innerhalb kurzer Zeit abgelöst werden
  • hohe Zinsbelastungen

Immobilien Wiki & Lexikon

Über 1.000 Fachbegriffe von unseren Experten erklärt! Komprimiert, einfach & verständlich. Entdecken Sie hier mehr Wissen für Investoren und Investorinnen:

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlassen Sie uns Ihren Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar