Immobilie kaufen oder mieten? – Vergleich, Kosten, Inflation, Zinsen, sparen

Kaufen oder Mieten – Sicherlich haben Sie sich schon einmal die Frage gestellt, ob Sie eine Immobilie mieten oder kaufen sollten. Im Folgenden zeigen wir Ihnen sieben Gründe und Tipps des Immobilienkanals Finanzfluss, der mit dem Mythen rund um das Thema aufräumt und Ihnen hilft eine Entscheidung zu treffen. Von der Immobilienfinanzierung, über den perfekten Kaufzeitpunkt, Interessenskonflikte, Inflationsschutz, bis hin zum Lebensstil wird Ihnen alles erklärt.

Kaufen oder Mieten? Was lohnt sich mehr?

Ob sich ein Immobilienkauf für dich lohnt erklärt Thomas von Finanzfluss in diesem Video. Um das Thema möglichst breit abzudecken werden sieben Aspekte erklärt, die Ihnen bei Ihrer Entscheidung behilflich sein können. Das Thema „Mieten oder Kaufen?“ wird stark debattiert, doch im Grund ist es keine rein finanzielle Frage, sondern eine Lebensstil Entscheidung. Wann es Sinn macht in ein Eigenheim zu investieren und in welchen Lebenslagen eine Miethaus Sinn macht, erfahren Sie hier.

Top 7 Gründe: Eigenheim oder Mietwohnung?

Eine Immobilie zu kaufen ist ein großer Schritt, der von vielen Entscheidungen und besonders der finanziellen Lage abhängt. Im Folgenden stellen wir die sieben Gründe und Argumente vor, die Sie sich genauer anschauen sollten, bevor Sie eine Entscheidung treffen. Kaufen oder Mieten? Schritt für Schritt erfahren Sie nun die wichtigsten Aspekte rund um das Thema.

Vergleich: Miete vs. Kredit

Von Verfechtern der Eigenheimkäufe hört man immer wieder das gleiche Argument: Miete ist zum Fenster rausgeschissenes Geld, weil man Monat für Monat für etwas bezahlt, das einem nicht gehört. Die Argumentation ist schlüssig, denn genauso gut könnte man monatlich einen Kredit bei der Bank abzahlen, mit dem Unterschied, dass Ihnen nach einigen Jahren die Immobilie gehört. Die Mietzahlung wird mit der Kreditrade gleichgesetzt und es entsteht eine gewisse Sparleistung. Doch aufgepasst, Sie sollten die Miete nicht nur mit der Kreditannuität vergleichen. Vielmehr sollten Sie die Mietzahlung mit dem Kreditzins vergleichen. Dieser setzt sich aus den Zinsen und der Tilgung zusammen. Dieses Geld verlieren Sie ähnlich wie die Miete jeden Monat.

Miete mit Kreditzins vergleichen!

Außerdem müssen Sie beachten, dass auch ein Mieter sparen kann. Denn der Immobilienbesitzer bzw. der Vermieter trägt die Instandhaltungskosten und somit alle Kosten für Schäden, Reparaturen und Instandhaltung. Eigenheimbesitzer sollten regelmäßig in ihr Haus investieren, um den Wertfall auszugleichen. Es ergibt sich dementsprechend folgende Formel: Miete plus Sparleistung im Vergleich zu Kreditzinsen, plus der Kredittilgung, plus den Instandhaltungskosten. Wie Sie die Rendite genau berechnen erfahren Sie noch detaillierter im Video von Finanzfluss.

Explodierende Immobilienpreise vs. Mitpreissteigerung

Immobilienpreise steigen stetig. Schaut man sich die Entwicklung der letzten fünf Jahre an, lässt sich auf dem deutschen Immobilienmarkt ein deutlicher Anstieg der Quadratmeterpreise beobachten. Die daraus resultierende Mietpreissteigerung führt letztendlich zu explodierenden Immobilienpreisen. Aber aufgepasst: Wie sich in jüngster Vergangenheit gezeigt hat, können Krisen und Inflation den Immobilienmarkt negativ beeinflussen und die Preise fallen lassen. Daher gilt: Aufmerksam sein und auch die Idee eines Verlustes in Kauf nehmen. Bei einem Eigenheim ist das Risiko aber sehr gering, da man sein Risiko nicht gestreut hat.

Niedrigzinslage: Zeitpunkt zum Kauf

Eine Niedrigzinslage motiviert häufig zum Kauf einer Immobilie. Für viele scheint das der richtige Zeitpunkt für einen Kauf. Aber wenn die Zinsen niedrig sind, steigt auch die Nachfrage nach Immobilien, trotz gleichbleibendem Angebot. Es folgt eine Preissteigerung, da die Nachfrage höher ist, als das Angebot. Daher sollten Sie nicht einfach eine Immobilie zu jedem Preis kaufen.

Selektionsbias: Wertsteigerung

Die sogenannten Selektionsbias zeigen eine Wertsteigerung von Immobilien in ganz Deutschland. Immobilienpreise schwanken jedoch von Stadt zu Stadt. Während die Preise in den Großstädten explodieren, hält sich dieser Wandel auf dem Land in Grenzen. Steigende Preise sollten nicht mit Immobilienrenditen verwechselt werden. Wenn Preise fallen bedeutet das, dass die Mietrenditen fallen können. Wenn also die Preise für eine Immobilie schneller steigen, als die Miete angepasst werden kann, machen Sie möglicherweise ein schlechtes Geschäft.

Interessenskonflikte

Interessenskonflikte beim Kauf von Immobilien entstehen, weil einige Berufsgruppen einen Vorteil aus dem Kauf jeglicher Immobilien ziehen. Dazu gehören zum Beispiel Banken, Bausparkasse und die gesamte Immobilienbranche. Wenn Sie sich für einen Immobilienkauf, statt einer Mietwohnung entscheiden, profitiert diese Berufsgruppe daraus.

Inflationsschutz

Immobilien sind im allgemeinen vor der Inflation geschützt. Dieser Inflationsschutz ist für Viele ein gutes Argument in Immobilien zu investieren.

Gesellschaftliches Ansehen

Es ist gesellschaftlich mehr angesehen eine Immobilie zu besitzen, bzw. in Immobilien zu investieren, als zum Beispiel Aktieninvestments zu tätigen. Generell gilt: Lassen Sie sich nicht einschüchtern und treffen Sie eine rationale und fundierte Entscheidung.

Fazit: Eine Frage des Lebensstils

Das Team von Finanzfluss räumt im Video mit weitverbreiteten Mythen auf und zeigt Ihnen, welche Vor- und Nachteile eine Eigenheim oder eine Mietwohnung mit sich bringt. Eine Immobilie zu kaufen hängt nicht nur von deiner finanziellen Lage ab, sondern maßgeblich von einen Bedürfnissen und deinem Lebensstil.

Die Vorteile eines Eigenheims sind:

  • Schutz vor Mitpreissteigerung
  • Spareffekt durch Tilgung
  • Schutz vor Eigenbedarfskündigung
  • Inflationsschutz

Die Vorteile einer Mietwohnung sind:

  • Flexibler Lebensmittelpunkt
  • Keine Instandhaltungskosten
  • Finanzielle Diversifikation

Finanzfluss auf Youtube

Wer den Einstieg in die Welt der Immobilien, Investments und Kapitalanlagen sucht, der hat es nicht leicht. Viele Fachbegriffe und Stolperfallen machen den Schritt ins Immobilien-Investment gerade für Anfänger schwer. Profitieren kann man daher vor allem von Erfahrungen und Tipps derjenigen, die sich in der Branche auskennen. Finanzfluss ist ein Youtube-Kanal mit über 750.000 Abonnenten, der sich vor allem mit dem Thema Finanzen beschäftigt – darunter fallen natürlich auch Immobilien als Wertanlage. Hier finden Sie eine Zusammenfassung der 5 beliebtesten Immobilien-Videos von Finanzfluss auf Youtube, in denen Sie lernen können, wie viel und welche Immobilie man sich wann leisten kann, welche Wege des Immobilien-Investments es gibt oder auch, was eigentlich ein Bausparvertrag ist und wann Bausparen Sinn macht. Das und vieles mehr erfahren Sie hier!

Ihre Meinung ist uns wichtig!

Wie hilfreich war dieser Beitrag? Klicken Sie auf die Sterne um zu bewerten.

Durchschnittliche Bewertung / 5. Anzahl Bewertungen:

Bisher keine Bewertungen! Seien Sie der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil Sie diesen Beitrag nützlich fandesn...

Folgen Sie uns in sozialen Netzwerken!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für Sie nicht hilfreich war!

Lassen Sie uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

Bleiben Sie auf dem Laufenden!Redaktions-Tipp!

Akquise, Fix & Flip, Tipps & Tricks unserer Experten.

Sie können unsere Insider jederzeit und kostenfrei abbestellen. Ihre Daten werden nur zum Versand der IE Insider genutzt und werden nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.