Betriebskostenvorauszahlung (Wiki, Definition): Vorleistung auf Nebenkostenabrechnung

Betriebskostenvorauszahlung – Die Betriebskostenvorauszahlung ist eine, meist mit der Miete verbundene, monatlich vom Mieter geleistete Vorauszahlung der Nebenkosten, die für die Benutzung der Immobilie anfällt. Da die Betriebskostenvorauszahlung ein monatlicher Pauschalbetrag ist, erstellt der Vermieter am Ende einer Abrechnungsperiode von 12 Monaten die Nebenkostenabrechnung, die zeigt, ob der Mieter zu viel oder zu wenig Betriebskosten bezahlt hat. Im letzteren Fall muss der Mieter eine Nachzahlung leisten.

Lesen Sie hier mehr zu Betriebskosten auf Mieter umlegen, Anliegerkosten und Kostenverteilungsschlüssel.

Betriebskostenvorauszahlung zusammengefasst

Hier nochmal die Betriebskostenvorauszahlung in Kürze:

  • monatlich geleistete Vorauszahlung der Nebenkosten
  • wird meist monatlich mit Miete abgerechnet
  • Vorleistung auf Nebenkostenabrechnung

Immobilien Wiki & Lexikon

Über 1.000 Fachbegriffe von unseren Experten erklärt! Komprimiert, einfach & verständlich. Entdecken Sie hier mehr Wissen für Investoren und Investorinnen:

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlassen Sie uns Ihren Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert