Aufsparrendämmung (Wiki, Definition): Dach effektiv dämmen

Aufsparrendämmung – Die Aufsparrendämmung ist ein spezielles Dämmverfahren beim Dach dämmen, bei der das Dämmmaterial auf den Sparren, heißt direkt unter dem Dach angebracht wird. Es wird oft auch Aufdachdämmung oder Vollflächendämmung genannt. Als Dämmmaterial wird häufig herkömmlicher Hartschaumstoff oder auch Mineralwolle genutzt. Je nach Dämmmaterial muss vor dem anbringen, noch eine spezielle Schalung befestigt werden, um so der Aufsparrendämmung zusätzliche Windresistenz zu geben.

Unser Tipp: Bringen Sie eine Dampfbremse unterhalb der Sparren an, um Feuchtigkeit zu vermeiden und so die maximale Dämmkraft beizubehalten.

Vorteile von Aufsparrendämmungen:

  • keine undichten Übergänge
  • spart Platz im Dachboden
  • guter Hitzeschutz

Nachteile von Aufsparrendämmungen:

  • vergleichbar hohe Kosten
  • geringe Auswahl an Dämmstoffen

Tipp! Weitere Fachbegriffe rund um das Sanieren im Sanierung Wiki.

Lesen Sie hier weitere Definitionen zu Dachgeschosswohnung, Zwischensparrendämmung und Untersparrendämmung.

Aufsparrendämmung im Überblick

Hier nochmal alles über die Aufsparrendämmung zusammengefasst:

  • Dämmmaterial auf der Sparren
  • Auch Vollflächendämmung genannt
  • Schaumstoff oder Mineralwolle als Dämmmaterial
  • spart Platz auf dem Dachboden
  • effektiver Hitze- und Kälteschutz
  • hohe Kosten für die Anwendung

Immobilien Wiki

1.000+ Fachbegriffe für Immobilien Einsteiger! Lernen, Wissen aufbauen, erste Wohnung kaufen, der erste Schritt zum Immobilien Investor. Alle Fachbegriffe und Definitionen finden Sie jetzt im Immobilien-Erfahrung.de

Immobilien Wissen: InsiderBleiben Sie auf dem LaufendenTipp!

Bleiben Sie auf dem Laufenden.

Sie können unsere Insider jederzeit und kostenfrei abbestellen. Ihre Daten werden nur zum Versand der IE Insider genutzt und werden nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.