Annuitätendarlehen (Wiki, Definition): Darlehen mit konstanten Rückzahlungsraten

Annuitätendarlehen (Bedeutung) Immobilien Wiki – Ein Annuitätendarlehen ist ein Kredit, der in gleichbleibenden Raten getilgt wird. Die Annuität ist die vereinbarte jährliche, immer gleichbleibende Rate für die Kapitalschuld, die aus einem Zins- und einem Tilgungsanteil besteht, deren Verhältnis sich mit der Zeit verschiebt.

Da der Zinssatz auf 1 bis 30 Jahre festgeschrieben bzw. vereinbart werden kann (Sollzinsbindung), bleibt dieser konstant und die Zinsen fallen nur für die jeweils übrige Restschuld an. Sinkt diese durch die regelmäßigen Zahlungen, sinkt demzufolge auch der Zinsanteil an der Kreditrate. Da sich die Annuitäten nicht verändern, steigen die Tilgungsanteile und die Rückzahlung des offenen Kreditbetrages geht schneller voran.

Tipp: Sind die Zinsen für Immobilien hoch, wählt man eine kurze Zinsbindungslaufzeit. Sind die Zinsen sehr niedrig, finanziert man langfristig.

Lesen Sie hier die Destinationen zu Kapitalschuld, Restschuld und Tilgungsanteil.

Annuitätendarlehen: Schnell erklärt

Entdecken Sie hier noch mehr Folgen von unserem Immobilien Podcast.

Mehr zur Finanzierung von Immobilien findest du in unserem Ratgeber:

Annuitätendarlehen im Überblick

Das Annuitätendarlehen zusammengefasst:

  • Darlehen mit konstanten Rückzahlungsraten
  • zu zahlenden Ratenhöhe bleibt gleich (gesamte Laufzeit)
  • zusammengesetzt aus Zins- und Tilgungsanteil

Annuitätendarlehen: Vorteile, Nachteile & Berechnung

Was sind die Vorteile und Nachteile des Annuitätendarlehens? Warum spielt der Zinssatz für die Tilgung eine wichtige Rolle und was ist der Unterschied zum Tilgungsdarlehen? Alles, was Sie hierzu wissen müssen, das erfahren Sie ausführlich hier:

Kaufvertrag Handschlag im Büro (Bauträger)

Photo: Indypendenz / shutterstock.com

Immobilien Wiki & Lexikon

Über 1.000 Fachbegriffe von unseren Experten erklärt! Komprimiert, einfach & verständlich. Entdecken Sie hier mehr Wissen für Investoren und Investorinnen: