Zinsbindung (Wiki, Definition): Zeitlich, garantierter Zinssatz im Darlehensvertrag

Zinsbindung – In einem Darlehensvertrag ist die Zinsbindung (auch Sollzinsbindung) eine zeitlich festgeschriebene Garantie, auf einen festen Zinssatz. Innerhalb der Laufzeit wird garantiert, dass sich aktuelle Marktzinsveränderungen nicht auf den vereinbarten Zins auswirken. Diese Zinsgarantie wird zwischen dem Darlehensnehmer und Darlehensgeber vereinbart.

Alles wichtige, dass Sie zu den Themen Immobilie finanzieren, Darlehen und Zinsen wissen sollten, gibt es in unserem Ratgeber:

Zinsbindung schnell erklärt

  • Möglich für (unter anderen) Immobiliendarlehen
  • Zeitlich festgeschriebene Garantie, auf einen festen Zinssatz
  • Auch Sollzinsbindung

Tipp! Jetzt kaufen? Bis 1990 lagen die Zinsen hierzulande noch über 8% Zinsen, bis 2000 bei 4-6%, aktuell sind wir bei nur 1-2% Zinssatz.

Immobilien Wiki

Lernen Sie Online mit Immobilien-Erfahrung.de! Unser Job? Tägliche Updates im Lexikon, Nachrichten im Blog, neue Videokurse und Coachings. Sie suchen einen Fachbegriff? Wir klären ihn im Immobilien Lexikon einfach und verständlich.
Videokurs erste Immobilie
Videokurs erste Immobilie