Wohnung kaufen in Bielefeld: Kaufpreis, Mietrendite, Neubau oder Bestand

Wohnung kaufen in Bielefeld – Sie wollen Ihre erste Immobilie bzw. Wohnung kaufen und interessieren sich für Bielefeld? Die charmante Stadt eignet sich trotz der vergleichbar kleinen Größe gut für Kapitalanleger und Investments. Was Sie beim Kauf einer Eigentumswohnung, Apartments oder einer Etagenwohnung beachten müssen, wie der Immobilienkauf abläuft, welchen Kosten auf Sie zukommen, ob Neubau oder Bestand und welche Fehler Sie vermeiden sollten, erfahren Sie hier.

Wohnung kaufen in Bielefeld

Eigennutz oder Vermietung, Finanzierung einer Eigentumswohnung, Neubau oder Bestandsimmobilie, Wohnungssuche Schritt für Schritt, Immobilienportale, Bewertung, Kaufpreise, Verhandlungen und Steuern. Wissen und Erfahrungen von Experten, in einer Anleitung. Lernen Sie Schritt für Schritt den Ablauf beim Wohnungskauf kennen und viele Insider-Tipps! Wer seine erste Wohnung kaufen will, steht vor vielen großen Fragen – verständlich. Beginnen wir von Anfang an.

Bielefeld in Makrolage:

Erste Wohnung kaufen in Bielefeld: Wissen, Vorbereitung, Suche

Für den Kauf Ihrer Immobilie in der Nordrhein westfälischen Stadt ist es hilfreich sich mit dem Grundwissen und der Vorbereitung für die Immobiliensuche auseinanderzusetzen. Denn egal ob in Berlin, Hamburg, Stuttgart oder Bielefeld, der Ablauf eines Immobilienkaufs ist immer derselbe.

  1. Grundwissen
  2. Vorbereitung
  3. Immobiliensuche

Bielefeld: Stadt, Lage, Kennzahlen

Hier zusammengefasst die wichtigsten Fakten über Bielefeld:

  • Bundesland: Nordrhein-Westfalen
  • Einwohnerzahl: 333.509
  • Fläche: 258,83 km2
  • 10 Stadtbezirke

Einer der beliebtesten Stadtteil in Bielefeld ist Brackwede:

Dazu kommen weitere, beliebte Stadtteile wie:

  • Dornberg
  • Schildesche
  • Heepen
  • Mitte
  • Sennestadt

Egal ob beste Lage (Investmentimmobilie) oder schlechtere Lage für Renditeimmobilien. Je mehr Wissen Sie vor dem Immobilienkauf in Bielefeld besitzen, desto besser!

Grundwissen: Lage, Arten

Das Grundwissen über Immobilienkäufe beinhaltet im Großen und Ganzen 4 Aspekte: Immobilienarten, Vermögensaufbau, Investment Immobilie und Renditeimmobilie.

  1. Immobilien Arten
  2. Immobilie kaufen: Vermögensaufbau
  3. Altersvorsorge: Investment Immobilien
  4. Rendite / Wertsteigerung

Immobilien Arten

Das Wort „Immobilie“ kommt aus dem Lateinischen (lat. „Immobilia“). Laut Definition, ist eine Immobilie ein „unbewegliches Gut“. Als Immobilie bezeichnen Sie 1) unbebaute Grundstücke ebenso, wie 2) bebaute Grundstücke, also einschließlich aller Gebäude auf dem Grundstück.

Hier noch einmal in kurz 4 typische Arten von Immobilien.

  • Grundstück
  • Wohnung
  • Haus
  • Gewerbeimmobilien und Spezial Immobilien

Einfamilienhaus, Doppelhaus, Reihenhaus und das Mehrfamilienhaus, sind die zentralen Hausarten für Immobilien Einsteiger. Neben den übergeordneten Haustypen, die Sie jetzt kennen, gibt es noch zahlreiche, untergeordnete weitere Typen von Häusern.

Es gibt zahlreiche, unter-kategorisierte Wohnungsarten, zum Beispiel: Eigentumswohnung, Loft, Appartement, Mikroapartment, Etagenwohnung, Maisonettewohnung oder Penthouse.

Lesen Sie hier mehr zum Thema Immobilien Arten:

Rendite / Wertsteigerung

Was ist eine Rendite und was ist eine Investment Immobilie? Der Unterschied liegt hier in der Zielsetzung: Direkter Cashflow (Rendite durch Miete) oder Wertsteigerung (auf lange Sicht)? Das heißt: Rendite Immobilien erwirtschaften eine hohe Mietrendite. Nach Abzug aller Kosten (TilgungZinsenBewirtschaftung), bleibt ein Überschuss. Erträge durch laufende Einnahmen stehen für Sie im Vordergrund. Investment Immobilien kaufen Sie hingegen mit dem Ziel der Wertsteigerung. Der rentable Verkauf von Immobilien mit Gewinn steht im Vordergrund, nicht die sofortige Rendite durch Vermietung.

Lesen Sie hier mehr zum Thema Rendite und Wertsteigerung:

Vorbereitung

Nachdem Sie sich das erforderliche Grundwissen angelernt haben, folgt die Vorbereitungsphase. In dieser stellen Sie eine Kriterienliste über Ihre Wunschimmobilie zusammen, erstellen eine Selbstauskunft und überblicken Ihre Finanzierungsmöglichkeiten und besonders Ihr Eigenkapital.

  1. Selbstauskunft: Schufa-Auskunft
  2. Fehler beim Immobilienkauf
  3. Kriterien zur Immobilie ETW – 11 Punkte Checkliste
  4. Eigenkapital

Kriterien zur Immobilie ETW

Damit die Entscheidung für eine Immobilie die richtige ist, sollten Sie schon vor der aktiven Immobiliensuche Kriterien für Ihre Immobilie aufstellen. Das erleichtert Ihnen später auch die Entscheidung, welche Immobilie gut zu Ihren Zielen passt. Wie schon in den häufigsten Fehlern beim Immobilienkauf beschrieben, Sie dürfen Immobilien nie aus Emotionalität kaufen (mit Ausnahme beim Eigennutz). Treffen Sie Ihren Entscheidung aufgrund von betriebswirtschaftlichen Fakten und Kennzahlen. So können Sie Kennzahlen miteinander vergleichen, ähnlich wie bei der Mietrendite, in der Sie die Rentabilität von verschiedenen Immobilien miteinander vergleichen.

Lesen Sie hier mehr zu den Kriterien zur Immobilie inklusiv einer Checkliste:

Vermietet oder unvermietet kaufen?

Vermietet oder unvermietet kaufen? Prinzipiell besteht der Unterschied darin, ob Sie eine Immobilie für den Eigennutz kaufen oder rein, als Kapitalanlage. Wohnung und Haus für Eigennutz ist unvermietet vorteilhaft, dennoch haben Sie die Möglichkeit vermietet zu kaufen, im Anschluss kündigen Sie auf Eigenbedarf. Für Kapitalanleger wäre eine unvermietete Immobilie zeitaufwendiger, da sie neu vermietet werden muss, gleichzeitig sind Sie dann aber nicht an bestehende Mieten bzw. Mietverträge gebunden. Vermietet oder unvermietet kaufen? Hier sind alle Vorteile und Nachteile für Sie und Ihre erste Immobilie!

Lage Arten (A, B, C)

Wer eine Haus oder eine Eigentumswohnung kauft, der verfolgt seine ganz individuellen Ziele: Eigennutz oder Kapitalanlage? Wenn Kapitalanlage, dann Rendite oder Investment Immobilie? Für alle Kapitalanleger, doch auch für Eigennutzer wichtig, die Lage der Immobilie. A-, B-, C-Lage, was heißt das und wo liegen die Unterschiede?

Lernen Sie hier die Vorteile, Risiken und Käufertypen der einzelnen Lagetypen:

Makro, Meso, Mikro

Wo investieren? Bevor Sie wissen, in welcher Straße Sie kaufen, gehen Sie in die Analyse. Ihr Ziel: Sie wollen wissen, in welcher Stadt (Makrolage)Sie investieren (Stichworte: KaufpreisRendite, Wiederverkaufswert). Im zweiten Schritt vergleichen Sie Stadtteile (Mesolage) und danach konkrete Nachbarschaften (Mikrolage). So funktioniert die Analyse der Makro-, Meso-, Mikro-Lage.

Beispiel: Makrolage in Bielefeld

Beispiel: Mesolage in Bielefeld

Beispiel: Mikrolage in Bielefeld

Vorlagen, Fachbegriffe und Nachrichten

  1. Vorlagen für Käufer und Eigentümer
  2. Fachbegriffe im Wiki
  3. Immobilien Nachrichten

Vorlagen: Kostenlose Excel Rechner und Muster

Damit Ihrem Immobilienkauf nichts im Weg steht, haben wir alle relevanten Vorlagen, die Sie benötigen zusammengestellt. Zudem geben wir Ihnen Rechner für den Kaufpreis, die Grunderwerbsteuer, die Maklerkosten und die Rendite an die Hand

Alle Vorlagen und eine Selbstauskunft für die Bank finden Sie hier:

Fachbegriffe von A bis Z: Immobilien Wiki

Sie sind neu im Immobiliengeschäft und brauchen ab und zu Hilfestellungen mit dem Immobilien Vokabular? Dann schauen Sie in unserem Immobilien Wiki vorbei. Dort finden Sie alle Definitionen, von Agio, über Eigenkapital bis hin zu Zwangsvollstreckung ist alles dabei.

Nachrichten: Aktuelles Immobilien Geschehen

Immer auf dem neusten Stand bleiben. In der Immobilien Branche ist es wichtig die neusten Geschehnisse im Blick zu behalten. Daher finden Sie in unserem Immobilien Blog auch eine Nachrichten Sektion, in der Sie sich up to date halten können.