Tilgungsaussetzung (Wiki, Definition): Ausgesetzte Rückzahlung des Darlehens

Tilgungsaussetzung (Bedeutung) Immobilien Wiki – Wird zwischen dem Darlehensnehmer und dem Darlehensgeber eine Tilgungsaussetzung vereinbart, wird die Tilgung des Darlehens während der gesamten Laufzeit ausgesetzt. Stattdessen werden lediglich die für das Darlehen anfallenden Zinsen beglichen.

Durch eine Tilgungsaussetzung verteuert sich zwar das Darlehen für den Kreditnehmer, gleichzeitig erlaubt sie ihm aber auch seine Liquiditätsbelastung zu reduzieren. Je länger also die Tilgungsaussetzung dauert, desto höher fallen die Gesamtkosten des Darlehens aus.

Tipp: Investieren Sie in Immobilien als Kapitalanlage, dann halten Sie den Tilgungssatz so niedrig wie möglich, weil die Zinsen von der Steuer abgesetzt werden können.

Bei Eigennutz hingegen heißt es: Immer so viel wie möglich tilgen, damit Sie schneller das Darlehen abbezahlt haben, weil die Zinsen hier nicht von der Steuer abgesetzt werden können.

Lesen Sie hier mehr zu Tilgungsplan und Schufa.

Alles wichtige, dass Sie zu den Themen Immobilie finanzieren, Darlehen und Zinsen wissen sollten, gibt es in unserem Ratgeber:

Tilgungsaussetzung zusammengefasst

Hier nochmal die Tilgungsaussetzung in Kürze erklärt:

  • vertragliche Vereinbarung zwischen Darlehensnehmer & Darlehensgeber
  • Tilgung des Darlehens wird ausgesetzt
  • nur Zinsen werden weiterhin gezahlt
  • Vorteil: Reduktion der Liquiditätsbelastung
  • Nachteil: Höhere Gesamtkosten des Darlehens

Immobilien Wiki

1.000+ Fachbegriffe für Immobilien Einsteiger! Lernen, Wissen aufbauen, erste Wohnung kaufen, der erste Schritt zum Immobilien Investor. Alle Fachbegriffe und Definitionen finden Sie jetzt im Immobilien-Erfahrung.de