Grundsteuer in Rheinland-Pfalz: Hebesatz für Ludwigshafen, Koblenz, Trier & Co.

Grundsteuer in Rheinland-Pfalz – Wie viel Steuern müssen Sie für Ihr Eigentum zahlen? Hier lernen Sie alles über die Berechnung der Grundsteuer, ebenso wie die Grundsteuerkennzahl und die einzelnen, kommunalen Hebesätze vor Ort. Am Ende des Artikels finden Sie eine vollständige Liste, mit allen Hebesätzen für Rheinland-Pfalz.

Grundsteuer in Rheinland-Pfalz: Höhe

Machen wir einen schnellen Einstieg, so berechnen Sie die Grundsteuer für Immobilien in Rheinland-Pfalz.

Berechnung der Grundsteuer (Beispielwerte):

  • Festgestellter Einheitswert: 100.000
  • x Grundsteuermesszahl: 0,35%
  • x Kommunaler Hebesatz (B): 420%
  • = Grundsteuersatz

Tipp! Im Taschenrechner:

100.000 x 0,0035 x 4,2 = 1.470 Euro

Sie müssen also 1) den Wert Ihrer Immobile (Einheitswert) kennen, 2) die Grundsteuermesszahl für Ihre Immobilienart und 3) den kommunalen Hebesatz (B).

Einheitswert: Immobilie in Ludwigshafen (Beispiel)

Faktor 1 – Einfach gesagt, der Wert Ihrer Immobilie. Der sogenannte „Einheitswert“ ist Bemessungsgrundlage für das Finanzamt, bzw. für die Erhebung von Grundsteuer und Gewerbesteuer (Vermietung). Wenn Sie sich also fragen, wo bekomme ich den Einheitswert her? Auskunft bekommen Sie vom Finanzamt, bzw. noch genauer, den Einheitswertbescheid.

Dieser Einheitswertbescheid wird von Ihrem zuständigen Finanzamt ausgestellt. In diesem Einheitswertbescheid, finden Sie die Höhe des Einheitswertes Ihrer Immobilie. Dieser muss alle 6 Jahre neu berechnet werden, in der Regel durch das Ertragswertverfahren.

  • Einheitswertbescheid vom Finanzamt
  • Hier steht Ihr exakter Einheitswert

Der Einheitswert liegt oft deutlich unter dem Verkehrswert.

Grundsteuerkennzahl in Rheinland-Pfalz

Faktor 2 – Die Grundsteuerkennzahl richtet sich vorwiegend nach der Immobilienart, grob Haus, Doppelhaus, Eigentumswohnung (und sonstiges Eigentum), sowie land- und forstwirtschaftliche Flächen in Rheinland-Pfalz.

Höhe der Grundsteuerkennzahl

Hier kurz alle Werte im Überblick:

  • Einfamilienhäuser bis ~ 38.347 Euro bei 0,26%
  • Einfamilienhäuser darüber bei 0,35% (wobei die ersten 38.347 Euro mit 0,26% bemessen werden)
  • Doppelhaus bei 0,31%
  • sonstiges Wohneigentum bei 0,35%
  • land- und forstwirtschaftliche Betriebe 0,6%

In den alten Bundesländern ist die Grundsteuerkennzahl etwas umfangreicher in der Bestimmung. Lernen Sie hier alles über die Berechnung der Grundsteuer, Grundsteuerkennzahl und den kommunalen Hebesatz, in ganz Deutschland:

Hebesatz in Ludwigshafen

Faktor 3 – Ihr dritter Faktor, in der Berechnung der Grundsteuer, ist der kommunale Hebesatz. Egal ob Rheinland-Pfalz, Koblenz, Trier, Kaiserslautern oder auch Worms, jede Stadt und Gemeinde hat ihren individuell bestimmten, lokalen Hebesatz.

Tipp! Eine Liste mit allen Hebesätzen für Rheinland-Pfalz finden Sie unter dem Rechenbeispiel

Beispiel: Höhe der Grundsteuer in Ludwigshafen

Für unser Beispiel in Ludwigshafen in Rheinland-Pfalz, nehmen wir eine Grundsteuerkennzahl von 0,35%, der beispielsweise für eine Eigentumswohnung in Ludwigshafen, aber auch in Koblenz, Trier oder auch Kaiserslautern gilt und allgemein, in den alten Bundesländern.

  • Festgestellter Einheitswert: 100.000
  • x Grundsteuermesszahl: 0,35%
  • x Kommunaler Hebesatz (B): 420%
  • = Grundsteuersatz: 1.470 Euro

Zahlung der Grundsteuer

Diesen Grundsteuersatz teilen Sie auf 4 Quartale auf, die Steuer fällt vierteljährlich an.

  • Grundsteuersatz (Jahr): 1.470 Euro
  • Grundsteuersatz (Zahlung / Quartal): 367,50 Euro

Kommunaler Hebesatz in Rheinland-Pfalz: Liste

Hier finden Sie die kommunalen Hebesätze (Stand: 2021) für Städte und Gemeinden in Rheinland-Pfalz. Die vollständige Liste, inklusive Städte unter 10.000 Einwohnern finden Sie hier: Statistische Ämter.

Gemeinde Hebesatz
Grundsteuer A Grundsteuer B Gewerbesteuer
Altenkirchen (Ww) 330 430 420
Altrip 300 365 365
Alzey, Stadt 305 410 385
Andernach,gr.kr.St. 320 400 400
Annweiler am Trifels 322 420 385
Asbach 300 365 365
Bad Bergzabern, St. 400 400 395
Bad Breisig, Stadt 335 456 400
Bad Dürkheim, Stadt 300 365 365
Bad Ems, Stadt 320 390 376
Bad Hönningen, Stadt 300 400 370
Bad Kreuznach,St. 390 450 405
Bad Marienberg (Ww) 315 380 380
Bad Neuenahr-Ahrw. 300 380 380
Bad Sobernheim, St. 310 375 365
Bellheim 300 400 390
Bendorf, Stadt 350 400 410
Bernkastel-Kues, St. 320 390 390
Betzdorf, Stadt 440 440 450
Bingen a.Rhein,St. 390 450 390
Birkenfeld, Stadt 350 410 405
Bitburg, Stadt 425 425 365
Bobenheim-Roxheim 300 365 365
Bodenheim 305 377 373
Böhl-Iggelheim 300 365 365
Boppard, Stadt 320 370 370
Bruchmühlbach-Miesau 450 450 400
Budenheim 300 365 380
Cochem, Stadt 309 386 373
Dannstadt-Schauernh. 300 365 365
Daun, Stadt 450 450 390
Dierdorf, Stadt 300 365 365
Diez, Stadt 305 370 365
Dudenhofen 300 365 365
Edenkoben, Stadt 350 390 390
Eisenberg(Pfalz),St. 320 365 365
Enkenbach-Alsenborn 300 420 375
Frankenthal (Pfalz) 350 450 420
Gau-Algesheim, Stadt 310 365 370
Germersheim, Stadt 310 370 390
Gerolstein, Stadt 400 400 390
Grafschaft 285 338 330
Grünstadt, Stadt 300 370 380
Hachenburg, Stadt 300 365 365
Hagenbach, Stadt 320 385 385
Haßloch 300 365 380
Herdorf, Stadt 400 400 395
Hermeskeil, Stadt 400 480 365
Herxheim bei Landau 315 380 380
Höhr-Grenzhausen,St. 300 380 375
Idar-Oberstein, St. 340 535 420
Ingelheim am Rhein 68 80 310
Jockgrim 315 380 365
Kaiserslautern,kfr.S 310 460 410
Kandel, Stadt 400 400 420
Kastellaun, Stadt 300 365 365
Kirchen (Sieg),Stadt 480 480 450
Kirchheimbolanden 330 365 365
Kirn, Stadt 345 420 390
Koblenz, kfr. St. 340 420 420
Konz, Stadt 420 420 420
Kusel, Stadt 300 370 370
Lahnstein, gr.kr.St. 330 420 420
Lambsheim 300 365 365
Landau i.d.Pf.kfr.St 350 475 405
Landstuhl, Sicking. 460 460 400
Limburgerhof 300 365 365
Lingenfeld 310 375 370
Linz am Rhein, Stadt 300 365 365
Ludwigshafen, kfr.St 320 420 425
Mainz, kfr. St. 290 480 440
Maxdorf 305 370 370
Mayen, gr.kr.St. 390 425 415
Mendig, Stadt 300 460 370
Montabaur, Stadt 310 370 370
Morbach 300 365 365
Mudersbach 450 450 450
Mülheim-Kärlich 300 365 365
Mutterstadt 300 365 365
Nackenheim 335 427 373
Neuhofen 300 365 365
Neustadt (Wied) 284 341 359
Neustadt a.d.W.kfr.S 330 505 400
Neuwied, gr.kr.St. 320 420 405
Nieder-Olm, Stadt 300 365 380
Nierstein, Stadt 320 365 390
Ochtendung 390 390 390
Offenbach an der Q. 300 370 375
Oppenheim, Stadt 350 400 400
Osthofen, Stadt 300 365 365
Otterberg, Stadt 400 450 400
Pirmasens, kfr. St. 310 480 415
Plaidt 390 390 390
Polch, Stadt 370 370 370
Prüm, Stadt 400 435 380
Ramstein-Miesenbach 320 390 380
Ransbach-Baumbach 300 365 370
Remagen, Stadt 300 365 365
Rockenhausen, Stadt 365 365 380
Rodalben, Stadt 300 365 365
Römerberg 300 365 365
Rülzheim 300 365 390
Saarburg, Stadt 320 420 365
Saulheim 315 395 365
Schifferstadt, Stadt 305 367 373
Schönenberg-Kübelb. 300 400 365
Schweich, Stadt 300 400 400
Simmern/Hunsrück,St. 300 365 365
Sinzig, Stadt 317 376 400
Speyer, kfr. St. 350 450 415
Traben-Trarbach, St. 370 450 400
Trier, kfr. St. 350 480 430
Vallendar, Stadt 340 410 405
Waldmohr 300 390 385
Waldsee 300 365 365
Weißenthurm, Stadt 300 380 370
Westerburg, Stadt 300 390 385
Wirges, Stadt 320 365 365
Wissen, Stadt 390 420 420
Wittlich, Stadt 340 380 380
Worms, kfr. St. 330 470 420
Wörrstadt, Stadt 300 365 365
Wörth am Rhein, St. 320 380 390
Zweibrücken, kfr. St 300 425 420

Vor dem Kauf? Kaufnebenkosten in Rheinland-Pfalz

Wohnung, Haus, Grundstück, für alle Immobilienkäufe fallen Kaufnebenkosten an. Das heißt: Grunderwerbsteuer, Notarkosten, Grundbucheintrag und ggf. Maklerkosten. Die Höhe unterscheidet sich bei Steuer und Makler, je nach Bundesland. In Rheinland-Pfalz liegt die Grunderwerbsteuer bei 5,0%, für Immobilienmakler werden 3,57% fällig. So berechnen Sie die Kaufnebenkosten in Rheinland-Pfalz.