Bauhaus Stil: Merkmale, bekannte Bauwerke, Namen der Haus- & Innenarchitektur

Bauhaus Stil – Nach unserem Blick auf Berliner Architektur, wollten wir unbedingt noch einen tieferen Blick auf den „Bauhaus Stil“ für Sie werfen. Der Bauhaus Stil ist ein wichtiger Bestandteil der Architekturgeschichte und hat die Art und Weise, wie wir Gebäude entwerfen und bauen, maßgeblich beeinflusst. Er zeichnet sich durch klare Linien und Formen, Funktionalität und den Einsatz von modernen Baumaterialien aus. In diesem Artikel werden wir uns dem Bauhaus Stil und seiner Architektur näher widmen. Lassen Sie uns gemeinsam auf eine Reise durch die Geschichte des Bauhaus Stils gehen und herausfinden, wie er die Architektur bis heute beeinflusst. Inklusive 360° Rundblick der Bauhaus-Schule!

Bauhaus erklärt: Woher kommt dieser Architektur Stil?

Das Bauhaus war eine Kunstschule, die von 1919 bis 1933 in Deutschland bestand und sich mit der Verbindung von Kunst und Handwerk auseinandersetzte. Das Bauhaus hat die Architektur des 20. Jahrhunderts maßgeblich beeinflusst und gilt als eine der bedeutendsten Kunstschulen der Moderne.

Walter Gropius: Gründer der „Schule“

Das Bauhaus wurde von Walter Gropius gegründet und stand für eine neue Form der Architekturausbildung, die die Verbindung von Kunst und Technik betonte. Die Schüler des Bauhaus wurden in den Bereichen Architektur, Design und Kunst ausgebildet und lernten, wie man Funktionalität und Ästhetik in der Architektur vereint.

Bauhaus-Ideal: Verbindung von Kunst und Technik

Das Bauhaus-Ideal der Verbindung von Kunst und Technik hat sich auch in der Architektur des Bauhaus widerspiegelt. Die Bauhaus-Architektur zeichnet sich durch ihre klaren Formen, ihre Funktionalität und ihre Verwendung von modernen Baumaterialien aus. Bekannte Architekten, die am Bauhaus studiert haben, sind unter anderem Ludwig Mies van der Rohe und Walter Gropius.

Auswirkung auf Industriedesign

Das Bauhaus hat auch wichtige Beiträge zur Industriedesign geleistet und hat das Konzept des „Gebrauchsgegenstands“ entwickelt, das besagt, dass Gegenstände nicht nur ästhetisch ansprechend sein sollten, sondern auch funktional und benutzerfreundlich. Das Bauhaus hat auch viele bekannte Designer hervorgebracht, darunter Marcel Breuer und Wilhelm Wagenfeld.

Das Design des 20. Jahrhunderts

Das Bauhaus hat die Architektur und das Design des 20. Jahrhunderts maßgeblich beeinflusst und ist auch heute noch von großer Bedeutung und Beliebtheit. In vielen Städten gibt es Bauhaus-Museen und -Ausstellungen, die sich mit der Geschichte und den Ideen des Bauhaus auseinandersetzen.

Merkmale: Haus, Inneneinrichtung bis Farben

Die Bauhaus-Stil ist ein moderner Stil der Inneneinrichtung, der stark auf Funktionalität ausgerichtet ist. Das macht ihn so attraktiv – er bietet eine klare visuelle Sprache und ist leicht zu verstehen. Die Bauhaus-Stil setzt sich aus einer Reihe von Merkmalen zusammen, die den Stil definieren. Hier sind einige davon:

  1. Funktionalität der Bauwerke
  2. Klarheit und Einfachheit
  3. Symmetrie als Gestaltungselement

Funktionalität der Bauwerke

Der Bauhaus-Stil ist stark auf Funktionalität ausgerichtet. Alle Elemente in der Inneneinrichtung sind darauf ausgelegt, die Bedürfnisse der Benutzer zu erfüllen. Es gibt keine überflüssigen Details oder Schnörkel – alles ist schlussendlich darauf ausgelegt, die Arbeit zu erleichtern.

Klarheit und Einfachheit

Der Bauhaus-Stil legt Wert auf Klarheit und Einfachheit. Er vermeidet komplizierte Formen und unverständliche Bilder und setzt stattdessen auf lineare Formen und klare Farben. Dadurch wird eine ruhige Atmosphäre geschaffen, die den Benutzern hilft, sich zu konzentrieren.

Symmetrie als Gestaltungselement

Der Bauhaus-Stil bevorzugt symmetrische Formen und setzt sie oft als Gestaltungselement ein. Dies gibt dem Raum Stabilität und Sicherheit und ermöglicht es den Benutzern, sich zu orientieren.

Farben und Formen

Der Bauhaus-Stil ist eine einzigartige Mischung aus Farben und Formen, die sich zu einem ästhetisch ansprechenden Ganzen verbinden. Obwohl er oft als minimalistisch bezeichnet wird, stellt der Bauhaus-Stil eine Kombination von vielen verschiedenen farbigen Elementen dar. Der Einsatz dieser Farben ist entscheidend für den Erfolg des Designs.

Die Basisfarben des Bauhaus-Stils schließen Schwarz, Weiß und verschiedene Grautöne mit ein. Diese Farben sollten als Hintergrundfarbe für andere, kräftigere Farben verwendet werden. Grundlegende Primärfarben wie Rot, Gelb und Blau bilden das Gerüst der meisten Bauhaus-Designs. Diese Farben sind meist in leuchtenden, hellen Tönen gehalten, um die klaren Linien zur Geltung zu bringen, die die Bauhaus-Bewegung ausmachen.

Andere Farbtöne können für Akzente eingesetzt werden, um dem Design Textur und Tiefe zu geben. Grün oder Orange können beispielsweise verwendet werden, um bestimmte Teile des Designs hervorzuheben oder einen bestimmten Bereich abzugrenzen. Auf diese Weise kann das Design visuell interessanter gestaltet werden.

Gleich auch zu sehen, im 360° Rundblick der Bauhaus-Schule

Die Merkmale dieses Stils sind:

  • Einfache, geradlinige Formen
  • Helles, kaltes Licht
  • Farben auf der Basis von Schwarz und Weiß
  • Minimalistische, abstrakte Dekoration

Immobilien: Die bekanntesten Bauwerke

Das Bauhaus hat viele wichtige Gebäude entworfen und realisiert, die als Meisterwerke der Bauhaus-Architektur gelten. Einige der bekanntesten Bauwerke, die im Bauhaus entworfen wurden, sind:

Haus am Horn: Wohnhaus in Weimar

Das Haus am Horn ist ein Wohnhaus in Weimar, das 1923 im Rahmen einer Wohnungsausstellung erbaut wurde. Es gilt als das erste Bauhaus-Gebäude und zeichnet sich durch seine klaren Formen und seine Verwendung von modernen Baumaterialien aus.

Bauhaus-Dessau: Hauptgebäude der Bauhaus-Schule

Das Bauhaus-Dessau ist das Hauptgebäude der Bauhaus-Schule in Dessau und wurde 1925-1926 von Walter Gropius entworfen. Es gilt als Meisterwerk der Bauhaus-Architektur und zeichnet sich durch seine klaren Formen und seine Verwendung von modernen Baumaterialien aus.

Virtuelle 360° Blick von Außen

Haus am See: Wohnhaus in Dessau

Das Haus am See ist ein Wohnhaus in Dessau, das 1927 von Ludwig Mies van der Rohe entworfen wurde. Es gilt als Meisterwerk der Bauhaus-Architektur und zeichnet sich durch seine klaren Formen und seine Verwendung von modernen Baumaterialien aus.

Architekten: Die bekanntesten Namen

Der Bauhaus-Stil ist eine Strömung in der Architektur, die sich durch klare Formen, Funktionalität und die Verwendung von modernen Baumaterialien auszeichnet. Der Bauhaus-Stil wurde von den Architekten und Kunstpädagogen am Bauhaus entwickelt und hat die Architektur des 20. Jahrhunderts maßgeblich beeinflusst. Einige der bekanntesten Architekten, die im Bauhaus gearbeitet haben und für den Bauhaus-Stil bekannt sind, sind:

  1. Walter Gropius
  2. Ludwig Mies van der Rohe
  3. Marcel Breuer

Tipp! Lesen Sie hier mehr über Mies van der Rohe & Co: Berliner Architekten.

Walter Gropius: Gründer des Bauhaus

Gropius war der Gründer des Bauhaus und gilt als einer der bedeutendsten Architekten des 20. Jahrhunderts. Er hat viele wichtige Gebäude im Bauhaus-Stil entworfen, darunter das Bauhaus-Dessau und das Haus am Horn.

Ludwig Mies van der Rohe: Direktor des Bauhaus-Instituts in Dessau

Mies van der Rohe war Direktor des Bauhaus-Instituts in Dessau und gilt als einer der bedeutendsten Architekten des 20. Jahrhunderts. Er hat viele wichtige Gebäude im Bauhaus-Stil entworfen, darunter das Haus am See und das Neue Nationalgalerie.

Marcel Breuer: Schüler und Lehrer am Bauhaus

Breuer war Schüler und Lehrer am Bauhaus und gilt als einer der bedeutendsten Designer des 20. Jahrhunderts. Er hat viele wichtige Möbel im Bauhaus-Stil entworfen, darunter den Wassily-Sessel und den Barcelona-Sessel.

Einfluss auf Architekten heute

Der Bauhaus-Stil hat die Architektur des 20. Jahrhunderts maßgeblich beeinflusst und gilt als eine der bedeutendsten Strömungen in der Architektur. Auch heute noch werden viele Gebäude im Bauhaus-Stil entworfen und gebaut, die sich durch klare Formen, Funktionalität und die Verwendung von modernen Baumaterialien auszeichnen.

Industriedesign und auf die Innenarchitektur

Der Bauhaus-Stil hat auch Einfluss auf andere Bereiche der Architektur, wie zum Beispiel auf das Industriedesign und auf die Innenarchitektur. In vielen Städten gibt es Museen und Ausstellungen, die sich mit dem Bauhaus und seiner Architektur auseinandersetzen und die Ideen und Konzepte des Bauhaus weiterverbreiten.

Insgesamt hat der Bauhaus-Stil also auch heute noch eine große Bedeutung und Beliebtheit in der Architektur und in anderen Bereichen der Kunst und Kultur.

Bauhaus zusammengefasst: 6 Fakten

Der Bauhaus-Stil ist eine Strömung in der Architektur, die sich durch klare Formen, Funktionalität und die Verwendung von modernen Baumaterialien auszeichnet. Der Bauhaus-Stil hat die Architektur des 20. Jahrhunderts maßgeblich beeinflusst und ist auch heute noch von großer Bedeutung und Beliebtheit.

Die wichtigsten 6 Fakten noch einmal im Überblick:

  1. Bauhaus war eine deutsche Kunstschule, die von 1919 bis 1933 in Weimar, Dessau und Berlin bestand.
  2. Bauhaus wurde von Walter Gropius gegründet und war eine der bekanntesten Schulen für Architektur, Kunst und Design im 20. Jahrhundert.
  3. Bauhaus setzte sich für eine vereinfachte Formensprache und Funktionalität in der Architektur ein.
  4. Bauhaus-Motto „Form follows function“.
  5. Bauhaus war Vorreiter der Moderne und hatte einen großen Einfluss auf die Architektur des 20. Jahrhunderts.
  6. Bauhaus-Architektur zeichnet sich durch klare Linien, geometrische Formen und Funktionalität aus.

Ihre Meinung ist uns wichtig!

Wie hilfreich war dieser Beitrag? Klicken Sie auf die Sterne um zu bewerten.

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Seien Sie der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Bleiben Sie auf dem Laufenden!Redaktions-Tipp!

Akquise, Fix & Flip, Tipps & Tricks unserer Experten.

Sie können unsere Insider jederzeit und kostenfrei abbestellen. Ihre Daten werden nur zum Versand der IE Insider genutzt und werden nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.