Ausgleichbetrag (Wiki, Definition): Finanzierung der Sanierungskosten

Ausgleichsbetrag – Der Ausgleichsbetrag ist eine Zahlung den eine Gemeinde von den Anwohnern eines Sanierungsgebiets verlang. Der Betrag wird zu Finanzierung von Sanierungskosten erhoben, die sonst von der Allgemeinheit zu tragen wären. Die Höhe des Ausgleichbetrags entspricht dabei dem Wertzuwachs des Grundstücks, der durch die städtebaulichen Maßnahmen zur Aufwertung bewirkt wurde.  Eigentümer in Sanierungsgebieten können Fördermittel zur Sanierung ihrer Immobilien erhalten.

Maßnahmen die vom Ausgleichsbetrag finanziert werden:

  • Verbesserung des Wohnumfelds
  • Aufwertung und Neugestaltung von Spielplätzen
  • Modernisierung öffentlicher Gebäude
  • Schließung von Baulücken durch Neubau oder Grünflächen

Lernen Sie mehr über Sanierungsgebiet, Sanierungsvermerk und Grundbuch.

Ausgleichsbetrag schnell erklärt

Der Begriff Ausgleichsbetrag zusammengefasst:

  • Betrag zur Finanzierung von Sanierungskosten
  • zu zahlen von Eigentümern in Sanierungsgebiet
  • Höhe abhängig von Wertzuwachs der Immobilie

Immobilien Wiki & Lexikon

Über 1.000 Fachbegriffe von unseren Experten erklärt! Komprimiert, einfach & verständlich. Entdecken Sie hier mehr Wissen für Investoren und Investorinnen: