Luxusuhren, Handtaschen, Kunst & Co. als Geldanlage? Rendite Check

Der “Luxury Investment Index” vergleicht verschiedene Geldanlagen miteinander: Kunst, Autos, Uhren, Handtaschen, Weine, München, Schmuck, aber auch Whiskey. Was bringt die beste Rendite? Dazu im Vergleich Immobilien in Deutschland.

Wie sinnvoll investieren? In was kann man investieren?

Natürlich empfehlen wir immer eine Immobilie als Kapitalanlage. Auf der anderen Seite ist es wichtig, sein Portfolio zu diversifizieren. Das heißt, ein gesunder Mix aus Immobilien, Aktien oder ETF und… Kunst, Autos, Uhren, Handtaschen, was ist sinnvoll?

Beispiel: Investieren in Handtaschen

Schauen wir uns ein exotischeres Investment an: Handtaschen. JTT Wong, ein ergebener Fan von Luxusmode und erfahrener Investor in Hermès-Taschen, sagt im Interview mit ExpressVPN als Insiders:

“Selbst wenn ich auf der Warteliste stehe, bin ich bereit, einen Aufpreis zu zahlen, um den Prozess zu beschleunigen. Wann immer ich einem Verkäufer begegne, der bereit ist, eine Tasche zu verkaufen, an welchem Ort auch immer, ergreife ich die Gelegenheit sofort, unabhängig vom Modell oder meiner persönlichen Vorliebe. Duty-Free-Standorte wie die Flughäfen in Frankfurt oder Tokio haben sich als besonders fruchtbar erwiesen.”

Solche Handtaschen stiegen in den letzten 10 Jahren um + 74%.

Dabei gibt es viele interessante Investments. Ein Blick auf den “Luxury Investment Index”!

Ranking: Rendite Uhren, Handtaschen… und Whisky (!)

In der sich stetig wandelnden Landschaft der Investitionsmöglichkeiten hat eine Anlageklasse in den letzten zehn Jahren eine überraschende Erfolgsbilanz vorgelegt – und es handelt sich nicht um das, was man sofort vermuten würde. Laut einer kürzlichen Analyse von Knight Frank, einer renommierten globalen Immobilienberatung, hat seltener Whisky traditionelle Anlagemöglichkeiten übertroffen und sogar den Immobilienmarkt hinter sich gelassen.

Edle Möbel + 34%

Antike Möbel der Ming-Dynastie erlebten eine beeindruckende Wertsteigerung von 34% über zehn Jahre. Ein Ming-Dynastie-Stuhl wurde für erstaunliche 15,9 Millionen US-Dollar bei Sotheby’s versteigert.

Schmuck + 44%

Schmuckstücke verzeichneten eine Wertsteigerung von 44% über zehn Jahre. Das herausragende Stück war “The Williamson Pink Star”, ein 11,5-karätiger Fancy-Vivid-Pink-Diamantring, der bei Sotheby’s für 57,7 Millionen US-Dollar verkauft wurde.

Gold +59%

Der Edelmetallklassiker Gold verzeichnete eine solide Wertsteigerung von 59% über den betrachteten Zeitraum von zehn Jahren. Gold gilt oft als sicherer Hafen in unsicheren Zeiten und behauptete seine Stellung als verlässlicher Wertbewahrer.

Münzen + 59%

Münzen verzeichneten eine Wertsteigerung von 59% über den Zeitraum von zehn Jahren. Ein Beispiel ist die “1821 US$5 denomination gold piece ‘Half Eagle'”, die für 4,6 Millionen US-Dollar bei Hermitage Auctions verkauft wurde.

Handtaschen + 74%

Hochwertige Handtaschen verzeichneten eine Wertsteigerung von 74% über den Zeitraum von zehn Jahren. Ein Beispiel ist die “Hermès Himalaya Crocodile Kelly”, die bei Sotheby’s für 353.000 US-Dollar verkauft wurde.

Kunstwerke + 91%

Kunstwerke verzeichneten eine beeindruckende Wertsteigerung von 91% über zehn Jahre. Ein Beispiel ist “Andy Warhol Shot Sage Blue Marilyn, 1964”, das bei Christie’s für unglaubliche 195 Millionen US-Dollar verkauft wurde.

Luxus Uhren + 147%

uxusuhren verzeichneten eine beeindruckende Wertsteigerung von 147% über zehn Jahre. Ein Beispiel ist die “Gobbi Milano-signed Patek Philippe Ref.2499”, die bei Sotheby’s für 7,7 Millionen US-Dollar verkauft wurde.

Wein + 162%

Wein verzeichnete eine Wertsteigerung von 162% über den Zeitraum von zehn Jahren. Ein Beispiel ist die “Methuselah of 2007 Domaine de la Romanée-Conti”, die bei Sotheby’s für 361.000 US-Dollar verkauft wurde.

Seltener Whisky +373%

Seltener Whisky verzeichnete eine erstaunliche Wertsteigerung von 373% über zehn Jahre. Ein Beispiel ist “The Macallan The Reach”, ein 81 Jahre alter Single Malt, der bei Sotheby’s für 300.000 US-Dollar verkauft wurde.

Bonus! Immobilien in 10 Jahren

Wie ist der Wertentwicklung von Immobilien im Vergleich?

In den letzten 10 Jahren sind die Preise für den Bau von Häusern und Immobilien in Deutschland stark gestiegen. Das liegt daran, dass es mehr Menschen gibt, die Häuser kaufen möchten, aber nicht genug Häuser auf dem Markt sind. Außerdem sind die Zinsen niedrig, was es leichter macht, Kredite für den Hauskauf zu bekommen, Quelle: Statista.

Man benutzt spezielle Zahlen, um diese Preisveränderungen zu beobachten. Der “Baupreisindex für Wohngebäude” zeigt, dass die Kosten für den Bau von Ein- und Mehrfamilienhäusern von 2010 bis 2021 um 41% gestiegen sind. Im gleichen Zeitraum ist die allgemeine Teuerung nur um 17% gestiegen.

Immobilie in Deutschland +84%

Der “Häuserpreisindex” zeigt, dass die Preise für Häuser und Eigentumswohnungen in Deutschland zwischen 2010 und 2021 um etwa 84% gestiegen sind. Das bedeutet, dass ein Haus, das vor 10 Jahren 100.000 Euro gekostet hat, jetzt ungefähr 184.000 Euro kosten würde.

Statistik: Entwicklung der Hauspreise in Deutschland in den Jahren von 2000 bis 2022 (Indexbasis 2015 = 100) | Statista

Seltener Whisky im Rampenlicht

In den letzten zehn Jahren hat seltener Whisky eine erstaunliche Rendite von 373% erzielt, eine Zahl, die sogar die renditestärksten Anlagebereiche wie Immobilien, Kunst und Luxusautos hinter sich lässt. Die Daten des “Luxury Investment Index” von Knight Frank verdeutlichen einen interessanten Wandel der Investitionstrends, bei dem seltener Whisky in den Vordergrund der Finanzwelt gerückt ist.

Eine Reise durch die Zahlen der Studie

Um dieses bemerkenswerte Wachstum ins rechte Licht zu rücken, sollte man bedenken, dass traditionelle Investitionen wie Immobilien, die durch KFLII repräsentiert werden, über denselben Zeitraum eine immer noch beeindruckende Rendite von 137% erzielt haben. Das bedeutet, dass jeder in seltenen Whisky vor zehn Jahren investierte Dollar jetzt mehr als das Dreifache seines ursprünglichen Werts wert wäre, während Immobilien etwa 1,37-mal ihren anfänglichen Wert eingebracht hätten.

Mehr als nur ein Schluck: Was seltener Whisky so attraktiv macht

Der Anstieg der Anziehungskraft von seltenerm Whisky als Investition ist auf eine Kombination von Faktoren zurückzuführen. Die Knappheit alter und limitierter Flaschen hat ihren Wert in die Höhe getrieben, da Liebhaber und Investoren gleichermaßen darum wetteifern, ein Stück flüssiger Geschichte zu sichern. Die Mystik um gut gereiften Whisky, der oft aus renommierten Destillerien stammt, verleiht eine Aura der Exklusivität, die die Nachfrage weiter anheizt.

Diversifikation von Investitionen in unerwarteten Flaschen

Der Aufstieg von seltenerm Whisky als begehrte Investitionsanlage unterstreicht die Bedeutung der Diversifikation im Portfolio. Während traditionelle Wege wie Aktien, Immobilien und Anleihen zweifellos ihre Vorzüge haben, kann die Einbeziehung alternativer Investitionen eine Absicherung gegen Marktschwankungen bieten und das Potenzial für beeindruckende Renditen steigern.

Von der Destillerie zum Auktionshaus

Ein bemerkenswertes Merkmal dieses Trends ist die Rolle, die Auktionshäuser wie Sotheby’s bei der Erleichterung des Handels mit seltenerem Whisky spielen. Ikonische Flaschen wie “The Macallan The Reach”, ein 81 Jahre alter Single Malt, sind zu begehrten Schätzen geworden, die auf dem Auktionsblock atemberaubende Preise erzielen. Diese Wandlung von Whisky von einem Getränk zu einem hochwertigen, sammelbaren Vermögenswert spiegelt die sich wandelnden Geschmäcker und Investitionsstrategien der modernen Ära wider.