Grundsteuer in Sachsen-Anhalt: Hebesatz für Halle (Saale), Magdeburg, Dessau-Roßlau & Co.

Grundsteuer in Sachsen-Anhalt – Wie viel Steuern müssen Sie für Ihr Eigentum zahlen? Hier lernen Sie alles über die Berechnung der Grundsteuer, ebenso wie die Grundsteuerkennzahl und die einzelnen, kommunalen Hebesätze vor Ort. Am Ende des Artikels finden Sie eine vollständige Liste, mit allen Hebesätzen für Sachsen-Anhalt. Zurück zum Ratgeber: Grundsteuer.

Grundsteuer Höhe berechnen in Sachsen-Anhalt

Für die Berechnung der Grundsteuer brauchen Sie 3 Faktoren.

Berechnung der Grundsteuer (Beispielwerte):

Tipp! Im Taschenrechner:

100.000 x 0,007 x 5 = 3.500 Euro

Sie müssen also zunächst 1) den Wert Ihrer Immobile kennen, der sogenannte Einheitswert und 2) die Grundsteuermesszahl, für Ihre Immobilienart in Sachsen-Anhalt und 3) den kommunalen Hebesatz (B) Ihrer Stadt oder Gemeinde.

Beginnen wir mit dem Einheitswert:

Einheitswert Ihrer Immobilie: Faktor 1

Kennzahl 1 für die Berechnung – Zuallererst, brauchen Sie den Einheitswert Ihrer Immobilie.

Der „Einheitswert“ ist Bemessungsgrundlage für die Sachsen-Anhalt Finanzämter. Davon abhängig, wird die Höhe der Grundsteuer (und Gewerbesteuer für Vermieter), berechnet. Dieser muss vom Eigentümer alle 6 Jahre neu berechnet werden, in der Regel durch das Ertragswertverfahren.

Den Einheitswert erfahren Sie also vom Finanzamt, im Einheitswertbescheid.

  • Einheitswertbescheid vom Finanzamt
  • Hier steht Ihr exakter Einheitswert

Der Einheitswert liegt oft deutlich unter dem Verkehrswert.

Grundsteuerkennzahl: Faktor 2

Kennzahl 2 für die Berechnung – Die Grundsteuerkennzahl richtet sich vorwiegend nach der Immobilienart, grob Haus, Doppelhaus, Eigentumswohnung (und sonstiges Eigentum), sowie land- und forstwirtschaftliche Flächen in Sachsen-Anhalt.

In den alten Bundesländern ist die Grundsteuerkennzahl etwas umfangreicher in der Bestimmung. Lernen Sie hier alles über die Berechnung der Grundsteuer, Grundsteuerkennzahl und den kommunalen Hebesatz, in ganz Deutschland:

Tabelle: Grundsteuermesszahl bestimmen in Sachsen-Anhalt

Die Berechnung der Grundsteuermesszahl ist in den alten Bundesländern relativ einfach, in Sachsen-Anhalt und den anderen neuen Bundesländern, ist es etwas komplexer. Der Faktor variiert, je nach Einwohnerzahl / Immobilienart.

Orientieren Sie sich an der:

  1. Einwohnerzahl der Stadt / Gemeinde
  2. Art der Immobilie und Einheitswert
bis 25.000 > 25.000 bis 1 Mio. > 1 Mio.
Altbau ohne Einfamilienhäuser 1,0% 1,0% 1,0%
Neubau ohne Einfamilienhäuser 0,8% 0,7% 0,6%
Einfamilienhäuser Altbau bis 15.338,76 Euro Einheitswert 1,0% 0,8% 0,6%
übersteigender Betrag 1,0% 1,0% 1,0%
Einfamilienhäuser Neubauten bis 15.338,76 Euro Einheitswert 0,8% 0,6% 0,5%
übersteigender Betrag 0,8% 0,7% 0,6%
unbebautes Grundstück 1,0% 1,0% 0,6%

Hebesatz in Sachsen-Anhalt: Faktor 3

Kennzahl 3 für die Berechnung – Ihr dritter Faktor, in der Berechnung der Grundsteuer, ist der kommunale Hebesatz. Egal ob Halle, Magdeburg, Dessau-Roßlau, Wittenberg oder auch Weißenfels, jede Stadt und Gemeinde hat ihren individuell bestimmten, lokalen Hebesatz.

Im Rechenbeispiel, nutzen wir den Satz von 500% in Halle.

Tipp! Eine Liste mit allen Hebesätzen für Sachsen-Anhalt finden Sie unter dem Rechenbeispiel

Beispiel: Höhe der Grundsteuer in Halle

Berechnen wir nun einmal die Grundsteuer, beispielhaft für eine Immobilie in Halle.

Für unser Beispiel in Halle in Sachsen-Anhalt, nehmen wir eine Grundsteuerkennzahl von 0,7%, der beispielsweise für eine neue Eigentumswohnung in Halle, aber auch inMagdeburg, Dessau-Roßlau oder auch Wittenberg gilt und allgemein, in den neuen Bundesländern.

  • Festgestellter Einheitswert: 100.000
  • x Grundsteuermesszahl: 0,7%
  • x Kommunaler Hebesatz (B): 500%
  • = Grundsteuersatz: 3.500 Euro

Zahlung der Grundsteuer

Diesen Grundsteuersatz teilen Sie auf 4 Quartale auf, die Steuer fällt vierteljährlich an.

  • Grundsteuersatz (Jahr): 3.500 Euro
  • Grundsteuersatz (Zahlung / Quartal): 875 Euro

Kommunaler Hebesatz in Sachsen-Anhalt: Liste

Hier finden Sie die kommunalen Hebesätze (Stand: 2021) für Städte und Gemeinden in Sachsen-Anhalt. Die vollständige Liste, inklusive Städte unter 5.000 Einwohnern finden Sie hier: Statistische Ämter.

Gemeinde Hebesatz
Grundsteuer A Grundsteuer B Gewerbesteuer
Allstedt, Stadt 350 360 350
Annaburg, Stadt 295 375 345
Arendsee (Altmark), Stadt 320 400 350
Arnstein, Stadt 340 350 330
Aschersleben, Stadt 400 420 430
Bad Dürrenberg, Solestadt 334 385 355
Bad Lauchstädt, Goethestadt 340 390 380
Bad Schmiedeberg, Stadt 360 415 370
Ballenstedt, Stadt 380 450 370
Barby, Stadt 372 427 369
Barleben 335 450 330
Bernburg (Saale), Stadt 350 420 395
Biederitz 375 465 420
Bismark (Altmark), Stadt 290 375 315
Bitterfeld-Wolfen, Stadt 340 390 400
Blankenburg (Harz), Stadt 400 420 420
Bördeland 308 399 369
Braunsbedra, Stadt 280 355 335
Burg, Stadt 320 380 380
Calbe (Saale), Stadt 363 411 379
Coswig (Anhalt), Stadt 355 416 368
Dessau-Roßlau, Stadt 350 495 450
Eisleben, Lutherstadt 325 400 380
Elbe-Parey 325 375 375
Elsteraue 300 380 350
Falkenstein/Harz, Stadt 320 390 390
Gardelegen, Hansestadt 330 380 360
Genthin, Stadt 370 420 360
Gerbstedt, Stadt 365 460 350
Gommern, Stadt 320 380 350
Gräfenhainichen, Stadt 285 373 380
Halberstadt, Stadt 400 420 400
Haldensleben, Stadt 300 380 360
Halle (Saale), Stadt 250 500 450
Harzgerode, Stadt 360 420 380
Havelberg, Hansestadt 363 411 350
Hecklingen, Stadt 363 411 361
Hettstedt, Stadt 400 400 400
Hohe Börde 327 380 361
Hohenmölsen, Stadt 380 380 350
Huy 400 450 400
Ilsenburg (Harz), Stadt 350 450 400
Jerichow, Stadt 363 411 345
Jessen (Elster), Stadt 295 385 365
Kabelsketal 220 330 330
Kalbe (Milde), Stadt 320 350 340
Kemberg, Stadt 300 390 360
Klötze, Stadt 330 330 325
Könnern, Stadt 373 430 380
Köthen (Anhalt), Stadt 400 510 436
Landsberg, Stadt 325 350 390
Leuna, Stadt 230 300 290
Lützen, Stadt 300 330 240
Magdeburg, Landeshauptstadt 250 495 450
Mansfeld, Stadt 365 420 365
Merseburg, Stadt 366 495 404
Möckern, Stadt 345 405 365
Möser 350 450 330
Mücheln (Geiseltal), Stadt 320 380 350
Muldestausee 360 400 350
Naumburg (Saale), Stadt 316 450 380
Niedere Börde 450 750 400
Nienburg (Saale), Stadt 375 425 370
Nordharz 300 400 400
Oberharz am Brocken, Stadt 400 400 380
Oebisfelde-Weferlingen, Stadt 375 375 350
Oranienbaum-Wörlitz, Stadt 350 380 380
Oschersleben (Bode), Stadt 350 430 430
Osterburg (Altmark), Hansestadt 320 380 350
Osternienburger Land 400 450 400
Osterwieck, Stadt 400 400 400
Petersberg 300 370 350
Quedlinburg, Welterbestadt 400 440 440
Querfurt, Stadt 363 416 360
Raguhn-Jeßnitz, Stadt 300 360 320
Salzatal 372 422 390
Salzwedel, Hansestadt 290 370 370
Sandersdorf-Brehna, Stadt 320 380 360
Sangerhausen, Stadt 400 433 400
Schkopau 300 380 380
Schönebeck (Elbe), Stadt 325 420 400
Seegebiet Mansfelder Land 295 360 345
Seeland, Stadt 310 402 368
Staßfurt, Stadt 400 420 430
Stendal, Hansestadt 290 390 390
Südharz 363 411 357
Südliches Anhalt, Stadt 350 400 350
Sülzetal 365 400 380
Tangerhütte, Stadt 300 350 380
Tangermünde, Stadt 300 420 350
Teuchern, Stadt 450 377 378
Teutschenthal 320 380 350
Thale, Stadt 350 450 450
Wanzleben-Börde, Stadt 450 450 350
Weißenfels, Stadt 320 380 350
Wernigerode, Stadt 280 380 420
Wettin-Löbejün, Stadt 300 390 340
Wittenberg, Lutherstadt 322 395 380
Wolmirstedt, Stadt 350 420 343
Zahna-Elster, Stadt 285 360 330
Zeitz, Stadt 300 400 395
Zerbst/Anhalt, Stadt 325 400 380
Zörbig, Stadt 390 390 380

Vor dem Kauf? Kaufnebenkosten in Sachsen-Anhalt

Wohnung, Haus, Grundstück, für alle Immobilienkäufe fallen Kaufnebenkosten an. Das heißt: Grunderwerbsteuer, Notarkosten, Grundbucheintrag und ggf. Maklerkosten. Die Höhe unterscheidet sich bei Steuer und Makler, je nach Bundesland. In Sachsen-Anhalt liegt die Grunderwerbsteuer bei 5,0%, für Immobilienmakler werden 3,57% fällig. So berechnen Sie die Kaufnebenkosten in Sachsen-Anhalt.

Ihre Meinung ist uns wichtig!

Wie hilfreich war dieser Beitrag? Klicken Sie auf die Sterne um zu bewerten.

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Seien Sie der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Bleiben Sie auf dem Laufenden!Redaktions-Tipp!

Akquise, Fix & Flip, Tipps & Tricks unserer Experten.

Sie können unsere Insider jederzeit und kostenfrei abbestellen. Ihre Daten werden nur zum Versand der IE Insider genutzt und werden nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.