Grunderwerbsteuer in Dortmund: Wohnung, Haus, Immobilie kaufen

Grunderwerbsteuer in Dortmund – Wohnung kaufen, Haus kaufen, Grundstück kaufen, eines fällt immer an beim Kauf einer Immobilie: Die Kaufnebenkosten und damit auch die Grunderwerbsteuer. Egal welcher Wohnungstyp oder Haustyp, erwerben Sie eine Immobilie in Nordrhein-Westfalen wird eine Grunderwerbsteuer von 6,5% fällig. Auch im näheren Umland, wie Essen, Bochum, Wuppertal und Düsseldorf, liegt die Grunderwerbsteuer bei 6,5%. Lernen Sie hier mehr über die Berechnung der Grunderwerbsteuer beim Immobilienkauf in Dortmund, inklusive Formel und Beispielrechnung.

Grunderwerbsteuer in Dortmund

Sie wollen Ihre erste Wohnung in Dortmund kaufen? Ob Altbau in Kirchlinde, modernes Loft in Erving oder geräumige Maisonettewohnung in Mengende – Immer dann, wenn Sie ein Grundstück kaufen, fällt die Grunderwerbsteuer an, auch bei Teilgrundstücken (Eigentumswohnung).

Höhe der Steuer in Dortmund

Wie viel Grunderwerbsteuer zahlen Immobilienkäufer in Dortmund?

Grunderwerbsteuer in Dortmund: 6,5%

Käufer oder Verkäufer? Ihr Notar hält im Kaufvertrag fest, wer die Grunderwerbsteuer übernimmt. In der Regel tragen Käufer die Grunderwerbsteuer.

Grunderwerbsteuer berechnen

Wie berechnen Sie also die Grundsteuer? Wir zeigen Ihnen hier, wie’s geht – inklusive Formel und Beispielrechnung. Weitere Beispiele anhand verschiedener Kaufpreise finden Sie am Ende.

  1. Formel
  2. Beispielberechnung
  3. Tabelle, verschiedene Kaufpreise

Berechnung: Kaufpreis / Immobilie / Wohnung für 100.000 Euro

Die Höhe Ihrer Investition setzt sich aus dem Kaufpreis der Immobilie und der Grunderwerbsteuer zusammen.

Formel:

Kaufpreis x Grunderwerbsteuer = Investition

Im folgenden Beispiel wird die Steuer für eine Immobilie im Wert von 100.000 Euro berechnet.

Berechnung:

  • Kaufpreis: 100.000 Euro
  • + Grunderwerbsteuer (6,5%): 6.500 Euro
  • = Investition: 106.500 Euro

Tabelle: Beispiele

Beispiel Berechnung verschiedener Kaufpreise.

Kaufpreis: 150.000 Euro

Beispiel: Eigentumswohnung in Dortmund für 150.000 Euro.

Kaufpreis 150.000 €
GrESt.-%-Satz 6,5%
Steuerlast 9.750 €
Total 159.750 €

Kaufpreis: 250.000 Euro

Beispiel: Eigentumswohnung in Dortmund für 250.000 Euro.

Kaufpreis 250.000 €
GrESt.-%-Satz 6,5%
Steuerlast 16.250 €
Total 266.250 €

Kaufpreis: 400.000 Euro

Beispiel: Eigentumswohnung in Dortmund für 400.000 Euro.

Kaufpreis 400.000 €
GrESt.-%-Satz 6,5%
Steuerlast 26.000 €
Total 426.000 €

Immobilien kaufen in Dortmund

Sie möchten eine Immobilie in Dortmund kaufen? Mit unseren Ratgebern sind Sie bestens vorbereitet. Von den Maklerkosten über die Berechnung der finalen Kaufnebenkosten bis zum Ablauf des Wohnungskaufs – hier werden alle Fragen beantwortet.

Makler Kosten in Dortmund

Beauftragen Sie für Ihre Immobiliensuche einen Makler, werden Maklerkosten fällig. Die Höhe unterscheidet sich von Bundesland zu Bundesland. Doch wie hoch ist die Maklerprovision in Dortmund? Und wer muss den Makler bezahlen? Lernen Sie hier mehr zu den Makler Kosten in Dortmund.

Kaufnebenkosten in Dortmund

Bei jedem Immobilienkauf fallen Kaufnebenkosten an. Dazu gehören neben der Grunderwerbsteuer auch die Notarkosten, Grundbucheintrag und Maklerkosten. Welche Kosten sich je nach Bundesland unterscheiden und wie Sie die finalen Kaufnebenkosten berechnen, erfahren Sie hier.

Wohnung kaufen in Dortmund

Sie möchten eine Wohnung in Dortmund kaufen? Erfahren Sie hier alles, was Sie dafür wissen müssen. Die wichtigsten Dokumente, der Vergleich zwischen Altbau und Neubau, die unterschiedlichen Lagearten und das Aufsetzen des Kaufvertrags – mit unserem Ratgeber sind Sie auf Ihren Immobilienkauf bestens vorbereitet.