Airbnb Vermieter Risikos: Schutz! Hausrat, Haftpflicht, Versicherung

Airbnb Risikos – Eine Airbnb Vermietung birgt einige Risiken, die es zu berücksichtigen gilt. Was tun? Überprüfen Sie, ob Ihr Versicherungsschutz ausreicht, wenn Sie Ihre Wohnung auf Airbnb vermieten. Sie Ihre bestehende Hausratversicherung prüfen und sich über spezielle Versicherungen für die Vermietung von Unterkünften informieren. Schäden durch Vandalismus und Diebstahl, Schäden durch Feuer oder Wasser, … und dann ist da noch die Haftpflichtversicherung ist ebenfalls ein wichtiger Aspekt zu berücksichtigen, um sich gegen Schadensersatzansprüche abzusichern.

Bestehende Hausratversicherung prüfen – Schritt 1

Für die, die neu in der Airbnb Vermietung sind und vielleicht noch keine bestehende Hausratversicherung haben, hier schnell erklärt:

Eine Hausratversicherung kann helfen, das Risiko von Schäden oder Verlusten durch Gäste in einer vermieteten Unterkunft abzusichern.

Ihre Versicherung sollte speziell für die Vermietung von Unterkünften geeignet sein und alle notwendigen Abdeckungen bieten, wie z.B. Schäden durch Vandalismus oder Diebstahl.

Deshalb ist Schritt 1:

Prüfen Sie, ob Ihre bestehende Hausratversicherung für die Vermietung Ihrer Unterkunft geeignet ist.

Bevor Sie Ihre Unterkunft auf Plattformen wie Airbnb vermieten, sollten Sie prüfen, ob Ihre bestehende Hausratversicherung für diesen Zweck geeignet ist. Einige Versicherungen decken Schäden, die durch Gäste verursacht werden, nicht ab.

Schritt 1 im Überblick, die (bestehende) Hausratversicherung:

  • Prüfen Sie ob Ihre bestehende Hausratversicherung für die Vermietung Ihrer Unterkunft geeignet ist.
  • Einige Versicherungen decken Schäden durch Gäste nicht ab.
  • Überprüfen Sie ob die Versicherung speziell für die Vermietung von Unterkünften ausgelegt ist und alle notwendigen Abdeckungen bietet.

Spezielle Airbnb-Versicherungen – Schritt 2

Experten-Tipp 2 schnell erklärt:

Informieren Sie sich über spezielle Versicherungen für die Vermietung von Unterkünften.

Es gibt spezielle Versicherungen für die Vermietung von Unterkünften, die auf die Bedürfnisse von Vermietern zugeschnitten sind.

Diese Versicherungen bieten in der Regel umfassendere Abdeckungen als eine reguläre Hausratversicherung und können Schäden durch Vandalismus, Diebstahl, Feuer und Wasser abdecken.

Schritt 2 im Überblick, die spezielle Airbnb Versicherung:

  • Informieren Sie sich über spezielle Versicherungen für die Vermietung von Unterkünften.
  • Diese Versicherungen bieten in der Regel umfassendere Abdeckungen als reguläre Hausratversicherungen
  • Sie können Schäden durch Vandalismus, Diebstahl, Feuer und Wasser abdecken.
  • Vergleichen Sie diese Versicherungen mit Ihrer bestehenden Versicherung, um die bestmögliche Abdeckung für Ihre Bedürfnisse zu erhalten.

Wichtig! Schäden durch Vandalismus und Diebstahl

Experten-Tipp 3 schnell erklärt:

Vergewissern Sie sich, dass Ihre Versicherung Schäden durch Vandalismus und Diebstahl abdeckt.

Wählen Sie eine Versicherung, die Schäden durch Vandalismus und Diebstahl abdeckt. Diese Arten von Schäden können durch Gäste verursacht werden und können erhebliche Kosten verursachen. Wenn Sie beispielsweise einen hohen Wert an Einrichtungsgegenständen in Ihrer vermieteten Unterkunft haben, sollten Sie sicherstellen, dass Ihre Versicherung diese abdeckt.

Seien Sie sich bewusst, dass einige Versicherungen eine Obergrenze für Schäden durch Diebstahl haben und es daher sinnvoll sein kann, eine separate Versicherung für wertvolle Gegenstände abzuschließen.

Schäden durch Vandalismus und Diebstahl:

  • Vergewissern Sie sich, dass Ihre Versicherung Schäden durch Vandalismus und Diebstahl abdeckt
  • Diese Schäden können durch Gäste verursacht werden und bringen erhebliche Kosten, die Ihre Rendite mindern
  • Berücksichtigen Sie insbesondere wertvolle Einrichtungsgegenstände in Ihrer vermieteten Unterkunft
  • Manche Versicherungen haben eine Obergrenze für Schäden durch Diebstahl

Schäden durch Feuer oder Wasser

Experten-Tipp 4 schnell erklärt:

Berücksichtigen Sie weitere Risiken wie z.B. Schäden durch Feuer oder Wasser.

Neben Schäden durch Vandalismus und Diebstahl sollten Sie auch weitere Risiken berücksichtigen, die bei der Vermietung Ihrer Unterkunft auftreten können, wie beispielsweise Schäden durch Feuer oder Wasser. Einige Versicherungen bieten spezielle Abdeckungen für diese Arten von Schäden, während andere diese nicht abdecken.

Auch diese unwahrscheinlicheren Risiken sollten von Ihrer Versicherung abgedeckt sein.

Schäden durch Feuer oder Wasser:

  • Berücksichtigen Sie Risiken wie z.B. Schäden durch Feuer oder Wasser.
  • Einige Versicherungen bieten spezielle Abdeckungen für diese Arten von Schäden, während andere diese nicht abdecken.
  • Es ist wichtig, sich über die Abdeckungen Ihrer Versicherung im Klaren zu sein und sicherzustellen, dass Sie ausreichend gegen diese Risiken abgesichert sind.

Haftpflichtversicherung schon geprüft?

Experten-Tipp 5 schnell erklärt:

Eine Haftpflichtversicherung schützt Sie vor Schadensersatzansprüchen Dritter.

Es gibt eine weitere wichtige Aspekt zu berücksichtigen, wenn es um die Vermietung von Unterkünften geht und das ist die Haftpflichtversicherung. Eine Haftpflichtversicherung schützt Sie vor Schadensersatzansprüchen, die von anderen Personen gegen Sie erhoben werden, wenn sie sich in Ihrer vermieteten Unterkunft verletzt haben.

Beispiel: Gast bricht sich das Bein – was passiert?

Ein Beispiel kann sein, wenn ein Gast auf eine lose Bodenfliese tritt und sich das Bein bricht. Ohne Haftpflichtversicherung könnten Sie für diesen Schaden haftbar gemacht werden und müssten den Schaden aus eigener Tasche bezahlen. Es ist daher ratsam, eine Haftpflichtversicherung abzuschließen, um sich gegen solche Ansprüche abzusichern.

Zusammenfassung:

  • Berücksichtigen Sie die Haftpflichtversicherung.
  • Eine Haftpflichtversicherung schützt Sie vor Schadensersatzansprüchen, die von anderen Personen gegen Sie erhoben werden, wenn sie sich in Ihrer vermieteten Unterkunft verletzt haben.
  • Es ist ratsam, eine Haftpflichtversicherung abzuschließen, um sich gegen solche Ansprüche abzusichern