Überdeckung Definition: Verrechnete und entstandene Kosten

Überdeckung – Wenn in einem bestimmten Zeitraum der Abrechnung die verrechneten Kosten höher sind, als die entstandenen Kosten, spricht man von einer Kostenüberdeckung. Der Begriff der Kostenüberdeckung stammt aus der Normalkostenrechnung. Eine Kostenüberdeckung liegt vor, wenn die Normalkosten über den Ist-kosten liegen. In der Kosten- und Leistungsrechnung dient der Vergleich von Ist-kosten und Normalkosten der Kostenkontrolle, und zwar sowohl in der Kostenträgerzeitrechnung als auch in der Kostenträgerstückrechnung.

Lesen Sie hier mehr zum Thema Immobilie, Grundstück und Unterdeckung.

Überdeckung einfach erklärt

  • stammt aus der Normalkostenrechnung
  • liegt vor, wenn die Normalkosten über den Ist-kosten liegen
  • verrechnete Kosten sind höher als entstandene Kosten

Immobilien Wiki

700+ Fachbegriffe für Immobilien Einsteiger! Lernen, Wissen aufbauen, erste Wohnung kaufen, der erste Schritte zum Immobilien Investor. Alle Fachbegriffe und Definitionen finden Sie jetzt im Immobilien-Erfahrung.de Immobilien Wiki.