Tiefgarage Definition: Garage unter der Erdoberfläche

Tiefgarage – Eine Tiefgarage findet man häufig in großen Gebäudekomplexen oder Gewerbeimmobilien. Der Vorteil von Tiefgaragen ist der besondere Schutz gegen Diebstahl und Einbruch oder auch Witterungseinflüssen. Wichtig ist aber zu beachten, dass besonders bei alten Komplexen die Maße der Tiefgaragen nicht immer mit den, der neuen Autos, übereinstimmen. Da die Autos heutzutage deutlich breiter sind, könnte es sein, dass man bei alten Tiefgaragen nicht ohne Probleme hineinfahren kann.

Übersicht von Tiefgarage

  • Bei Gebäudekomplexen und Gewerbeimmobilien, meist im urbanen Raum
  • Witterungsschutz
  • Diebstahlschutz
  • Alte Tiefgaragen zu schmal für neue Autos

Tiefgarage als Kapitalanlage?

Tiefgaragen sind aber auch eine tolle Investitionsmöglichkeit, besonders in Städten, Großstädten und Metropolen. Allein in den letzten 10 Jahren stieg die Anzahl der PKW in Deutschland von 42 Millionen auf mittlerweile 48 Millionen.

PKW in Deutschland

  • 1970 – 13 Millionen
  • 1980 – 23 Millionen
  • 1990 – 30 Millionen
  • 2000 – 42 Millionen
  • 2010 – 41.7 Millionen
  • 2020 – 47,7 Millionen
  • 2021 – 48,3 Millionen

Beispiel für Tiefgarage

Eine Tiefgarage befindet sich unterhalb der Erdoberfläche.

Ein Beispiel für eine Einfahrt in die Tiefgarage:

Eine Tiefgaragen-Einfahrt bei Nacht

Beispiel für eine Tiefgaragen von Innen:

Tiefgarage von Innen mit geparkten Autos

Immobilien Wiki

700+ Fachbegriffe für Immobilien Einsteiger! Lernen, Wissen aufbauen, erste Wohnung kaufen, der erste Schritte zum Immobilien Investor. Alle Fachbegriffe und Definitionen finden Sie jetzt im Immobilien-Erfahrung.de Immobilien Wiki.