Mietnomade Definition: Absichtlich nicht zahlende Mieter

Mietnomade – Bei Mietnomaden handelt es sich um Mieter, die vorsätzlich Mietverhältnisse begründen mit der Absicht, keine Miete zu zahlen. Sie werden auch als Einmietbetrüger bezeichnet und müssen oft anhand einer Räumungsklage zum Weiterziehen gezwungen werden. Dabei werden oft Mieterrechte missbraucht und die Wohnungen und Häuser absichtlich beschädigt und vermüllt.

Viele Mietnomaden machen vor dem Einzug beim Vermieter falsche oder unzureichende Angaben, weshalb auf eine vorzeitige Mieterprüfung vor Unterzeichnung des Mietvertrags auf keinen Fall verzichtet werden sollte.

Lesen Sie hier mehr zu Bonität, Mietausfallversicherung und Mietausfallwagnis.

Tipp! Verpassen Sie keine Immobilien Nachricht! Folgen Sie uns jetzt auch auf Twitter, Facebook und LinkedIn!

Twitter: Immobilien NachrichtenTwitter: Immobilien NachrichtenTwitter: Immobilien Nachrichten

Mietnomade schnell erklärt

Der Begriff Mietnomade zusammengefasst:

  • Mieter, die absichtlich keine Miete zahlen
  • auch Einmietbetrüger genannt
  • Missbrauch von Mieterrechten
  • Verwahrlosung der Immobilie
  • oft Räumungsklage nötig

Immobilien Wiki

1.000+ Fachbegriffe für Immobilien Einsteiger! Lernen, Wissen aufbauen, erste Wohnung kaufen, der erste Schritt zum Immobilien Investor. Alle Fachbegriffe und Definitionen finden Sie jetzt im Immobilien-Erfahrung.de Immobilien Wiki.