Kompressenputz Definition: stärker als Sanierungsputz

Kompressenputz – Eine Art des Sanierungsputzes. Dabei ist der Kompressenputz eine stärke Variante des herkömmlichen Sanierungsputzes. Wie auch der Sanierungsputz ist er grobporig, um die über Zeit sich bildende Salzkristalle einlagern zu können. Außerdem entzieht er die gesamte Feuchtigkeit aus der Wand und trägt diese nach außen. Er wird in Fachkreisen auch Opferputz genannt, da sich diese Putz Art schneller als der Sanierungsputz abnutzt, und deshalb öfter erneuert werden muss.

Die Vorteile von Kompressenputz sind:

  • lagert Salzkristalle ein
  • entzieht der Wand Feuchtigkeit
  • stärke als herkömmlicher Putz

Die Nachteile von Kompressenputz sind:

  • nutzt sich schnell ab
  • muss oft erneuert werden

Lesen Sie weitere Definitionen zu Dichtungsmittel, Sanierungsputz und Injektionsverfahren.

Kompressenputz zusammengefasst

Hier Kompressenputz nochmal im Überblick:

  • Art des Sanierungsputzes
  • stärkere Variante
  • lagert Salzkristalle ein
  • entzieht der Wand Feuchtigkeit
  • auch Opferputz genannt

Immobilien Wiki

700+ Fachbegriffe für Immobilien Einsteiger! Lernen, Wissen aufbauen, erste Wohnung kaufen, der erste Schritte zum Immobilien Investor. Alle Fachbegriffe und Definitionen finden Sie jetzt im Immobilien-Erfahrung.de Immobilien Wiki.