Immobilie finanzieren mit 30: Wie geht das? – Kredit aufnehmen & Tipps

Immobilie finanzieren mit 30 – Sie sind 30/35 Jahre alt und überlegen in Immobilien zu Investieren? Wir erklären Ihnen warum es ein gutes Alter ist, um mit dem Immobilieninvestment zu beginnen. Mehr zum Thema Immobilienfinanzierung gibt es in unserem Ratgeber: Finanzierung Immobilie.

Immobilienkredit mit 30 aufnehmen

Welche Arten der Finanzierung gibt es? Immobilien können hohe Gewinne abwerfen. Grundsätzlich gestaltet sich die übliche Finanzierung folgendermaßen.

Wenn Sie die Immobilie nicht allein durch eigene Mittel finanzieren wollen oder können, müssen Sie eine passende Wahl eines Kredites treffen. Zur Unterstützung des Immobilienkaufs gibt es verschiedene Darlehensformen. Das am häufigsten durchgeführte Darlehen ist das Annuitätendarlehen. Aber auch das Festdarlehen, Volltilgerdarehen, Hypothekenkredit, Bausparvertrag und andere Formen des Tilgungsdarlehen haben Ihre Vorzüge. Wir erklären Ihnen die Vor- und Nachteile verschiedenster Kreditarten, sodass Sie Ihre ideale Finanzierung finden.

Finanzierungsarten:

Wie viel Eigenkapital?

Sie können unterschiedliche Eigenkapitalvarianten mit Ihrem Kreditinstitut aushandeln. Zum Beispiel eine 50%-Finanzierung oder eine Vollfinanzierung. Was das genau für Ihre Finanzierung bedeutet und welche Variante für Sie sinnvoll sein kann, wird Ihnen hier erklärt.

Vorteile des Einstiegs mit 30

Generell gibt es kein ideales Alter, um mit Immobilien anzufangen. Hier gilt je früher, desto besser. Denn je früher man mit dem Kauf von Immobilien beginnt, desto schneller ist das Darlehen abbezahlt und man kann Mietfrei wohnen. Was einem viel Geld im Monat erspart. Auch können Sie so deutlich erfolgreicher mit Immobilien werden, da Sie mehr Zeit haben, um mehrere Immobilien zu finanzieren.

Allerdings ist das Alter von 30 bzw. Mitte 30 in der Regel perfekt. Denn es ist zum Einen früh genug, um eine individuelle Kreditlaufzeit zu wählen, was die Monatsrate gering hält. Um so mehr Zeit Sie haben, um den Kredit abzuzahlen, desto geringer kann die Tilgung ausfallen.

Zum anderen ist 30 das Alter, in dem die meisten Menschen Ihr erstes festes Einkommen beziehen, was Sie bei der Bank kreditwürdig macht, ohne auf eine Bürgschaft zurückzugreifen zu müssen. Auch haben Sie vermutlich mit 30 schon etwas Geld auf die Seite legen können, was Ihr Bonität stärkt. Sie können also frei wählen, wie viel Eigenkapital Sie in die Finanzierung einbringen wollen und so Ihre Kreditkonditionen bis zu einem gewissen Punkt bestimmen. Dazu unten mehr. Außerdem ist das Verschuldungsrisiko für Sie dadurch ebenfalls geringer.

Des Weiteren sind die Zinsen niedriger wie, wenn Sie mit 20 einen Kredit aufnehmen würden, da Ihre Finanzierung für die Bank ein niedrigeres Risiko darstellt.

Eine übliche Rechnung sieht aktuell wie folgt aus: 6% Mietrendite, 2% Zinsen und 2% Tilgung. Der Vorteil, die Wohnung zahlt sich von selbst ab. Bei einem Kaufpreis von 200.000 Euro wären das 2.000 Tilgung im Jahr, was aus den Mieteinnahmen leistbar wäre und später dazu führt Vermögen aufbauen zu können.

Alle Vorteile auf einen Blick:

  • früh mietfrei wohnen
  • genug Zeit um mehrere Immobilien zu finanzieren
  • Kreditlaufzeit kann selbst gewählt werden
  • Tilgung kann durch lange Laufzeit gering gehalten werden
  • festes Einkommen
  • Erspartes zur Verfügung
  • niedrigere Zinsen
  • Möglichkeit besteht, dass die Wohnung sich von selbst abzahlt

Nachteile bei der Bank

Mit 30 haben Sie in der Regel, wenn Sie ein festes Einkommen, eine gute Schufa und etwas gespartes Geld auf der Seite haben keine besonderen Nachteile bei der Bank, wen Sie einen Immobilienkredit aufnehmen wollen.

Lohnt sich eine Immobilien als Altersvorsorge?

Vergleicht man das Konzept mit den herkömmlichen Altersversorge-Konzepten ist eine Immobilie ein super Plan, um im Rentenalter oder schon vorher jeden Monat zusätzlich zu der Rente ein passives Einkommen zu erhalten. Denn man zahlt zwar bis der Kredit abgezahlt ist Geld ein, bzw. betreibt Vorsorge, aber profitiert von zwei drittel der gesamten Altersvorsorge, die aufgebaut wird sowie von der Wertsteigerung und Mietsteigerung.

Wenn Sie die finanzielle Kraft haben, ist diese Investition definitiv eine Überlegung wert. Man kann also als Fazit sagen:

Immobilien sind ein tolles Altersvorsorgeprodukt.

Dieser Artikel bietet einen Überblick über die Finanzierung von Kapitalanlagen im späteren Alter, mehr zum Thema Altersvorsorge durch Immobilien, gibt es hier:

Günstige Baufinanzierung finden: Vergleich

Sie sind auf der Suche nach einem günstigen Anbieter für Ihre Baufinanzierung oder Anschlussfinanzierung? Nutzen Sie unseren kostenlosen Online Rechner um aktuelle Angebote von verschiedenen Anbietern mit einander zu vergleichen. So finden Sie günstige Konditionen!

Photo: Roman Samborskyi / shutterstock.com

Ihre Meinung ist uns wichtig!

Wie hilfreich war dieser Beitrag? Klicken Sie auf die Sterne um zu bewerten.

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Seien Sie der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Bleiben Sie auf dem Laufenden!Redaktions-Tipp!

Akquise, Fix & Flip, Tipps & Tricks unserer Experten.

Sie können unsere Insider jederzeit und kostenfrei abbestellen. Ihre Daten werden nur zum Versand der IE Insider genutzt und werden nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.