Heiznebenkosten Definition: Verbrauchskosten, Heizungsanlage & Betriebskosten

Heiznebenkosten – Die Heiznebenkosten sind Kosten, die neben den normalen Verbrauchskosten beim Betrieb einer Heizungsanlage in einer Wohnungseigentümergemeinschaft (WEG) entstehen. Die Heiznebenkosten werden nach dem Gesetz der Heizkostenverordnung in der Heizkostenabrechnung einmal pro Abrechnungsperiode aufgeführt und dem Eigentümer bzw. Mieter vorgelegt.

Zu den Heiznebenkosten zählen:

  • Wartungs-, Pflege- und Überwachungskosten Heizanlage
  • Kosten für Abgasmessung
  • Kosten für Verbrauchserfassung
  • Lieferkosten / Brennstoffkosten
  • Kosten des Betriebsstroms

Lesen Sie hier alles zum Thema Heizkosten und  Heizkostenverteilung in einer WEG!

Heiznebenkosten zusammengefasst

Hier nochmal die Heiznebenkosten in Kürze:

  • Kosten die neben Verbrauchskosten bei Betrieb einer Heizungsanlage entstehen
  • werden nach Heizkostenverordnung geregelt
  • in Heizkostenabrechnung enthalten

Immobilien Wiki

700+ Fachbegriffe für Immobilien Einsteiger! Lernen, Wissen aufbauen, erste Wohnung kaufen, der erste Schritte zum Immobilien Investor. Alle Fachbegriffe und Definitionen finden Sie jetzt im Immobilien-Erfahrung.de Immobilien Wiki.