Gebundenes Eigenkapital Definition: Kapitalbindung bei Immobilien

Gebundenes Eigenkapital (Bedeutung) Immobilien Wiki – Bei gebundenem Eigenkapital handelt es sich um Eigenkapital, das nicht sofort zur Verfügung steht, da es noch an einen Vermögensgegenstand, wie zum Beispiel eine Immobilie gebunden ist. Es liegt Ihnen also nicht in liquider Form vor und ist nicht frei verfügbar. Der Nachteil: Ihr Geld kann nicht erneut investiert werden, wie zum Beispiel in eine zweite Wohnung als Kapitalanlage

In diesem Fall bietet sich für den Immobilienerwerb eine Vollfinanzierung an, die auch ohne liquides Eigenkapital möglich ist.

Lesen Sie hier mehr zu den Themen rollierendes Eigenkapital, eingesetztes Eigenkapital und Fremdkapital.

Tipp! Verpassen Sie keine Immobilien Nachricht! Folgen Sie uns jetzt auch auf Twitter, Facebook und LinkedIn!

Twitter: Immobilien NachrichtenTwitter: Immobilien NachrichtenTwitter: Immobilien Nachrichten

Gebundenes Eigenkapital schnell erklärt

Alles Wichtige zum gebundenen Eigenkapital finden Sie hier:

  • an einen Vermögensgegenstand gebunden
  • liegt nicht in liquider Form vor
  • Geld kann nicht investiert werden
  • Alternative: Vollfinanzierung

Ratgeber: Eigenkapital beim Immobilienkauf

In diesem Ratgeber lernen Sie das Thema Eigenkapital und Immobilienfinanzierung kennen, für Kapitalanleger und Eigennutzung. Vom Eigenkapitaleinsatz, bis zum Unterschied für beide Käufer-Typen durch steuerliche Absetzbarkeit der Darlehens-Zinsen. Wie viel Eigenkapital benötigen Sie? Danach ein Blick auf die monatlichen Kosten, die Sie als Immobilienkäufer ebenso, wie die Investitionskosten, im Blick haben müssen. Danach haben wir noch einen starken Tipp für Kapitalanleger, die Vollfinanzierung Ihrer Immobilie.

Immobilien Wiki

1.000+ Fachbegriffe für Immobilien Einsteiger! Lernen, Wissen aufbauen, erste Wohnung kaufen, der erste Schritt zum Immobilien Investor. Alle Fachbegriffe und Definitionen finden Sie jetzt im Immobilien-Erfahrung.de Immobilien Wiki.