Fischgrätparkett Definition: Alte Art der Parkettboden Verlegung aus Holz

Fischgrätparkett – Ein Fischgrätparkett ist eine bestimmte Form der Parkettboden Verlegung, die oft in Altbauwohnungen zu finden ist. Der Name stammt von den an Fischgräten erinnernde Muster. Diese Form des Parketts wird aus vielen dünnen Holzstäben zusammengelegt, die im 90 Grad Winkel zueinander ausgerichtet werden. Das Parkett entfaltet besonders in großen, lichtdurchfluteten Räumen seine Wirkung, da je nach Lichteinfall das Holz in anderen Farben schimmert.

Lesen Sie hier mehr zu Flügeltür, Handwerker und Fenster.

Fischgrätparkett im Überblick

Hier nochmal die wichtigsten Informationen in Kürze zusammengefasst:

  • bestimmte Art der Bodenverlegung
  • dünne Holzstäbe, die im 90 Grad Winkel angeordnet sind
  • wirkt in großen, hellen Räumen am besten

Beispiel: Fischgrätparkett

Hier sehen sie einen Parkettboden mit der klassischen Fischgrät-Verlegung.

Fischgrätparkettboden aus Holz

Immobilien Wiki

700+ Fachbegriffe für Immobilien Einsteiger! Lernen, Wissen aufbauen, erste Wohnung kaufen, der erste Schritte zum Immobilien Investor. Alle Fachbegriffe und Definitionen finden Sie jetzt im Immobilien-Erfahrung.de Immobilien Wiki.