Targobank Anschlussfinanzierung

Targobank Anschlussfinanzierung – Wenn die Finanzierung der Immobilie ausläuft, muss sich der Kreditnehmer früher oder später für eine Anschlussfinanzierung entscheiden. In Deutschland gibt es zahlreiche Banken, bei denen Sie Ihren Kredit umschulden können, darunter auch die Targobank, die täglich Kunden mit Ihren Darlehenskonditionen und Services für sich gewinnt. In diesem Beitrag erfahren Sie mehr über die Anschlussfinanzierung der Targobank.

Targobank Anschlussfinanzierung

Targobank Anschlussfinanzierung – Eine Kreditumschuldung zur Targobank kann sich für Sie lohnen. Denn Ihre laufenden Kredite werden übernommen, Sie erhalten einen besseren Überblick über Ihre Kredite durch die Zusammenfassung der Kredite (Darlehenskonsolidierung) und zahlen nur noch eine einzige und häufig kleinere Monatsrate durch niedrigere Zinsen. Ein weiterer Vorteil: Sie können Ihre Laufzeiten und Raten ganz flexibel anpassen. Zum Beispiel durch Sondertilgungen, die bei der Targobank jederzeit möglich sind, um auf Wunsch die Kreditlaufzeit zu verkürzen. Beträge bis zu 50 Prozent des aktuellen Kapitalsaldos sind kostenlos.

Die Targobank Anschlussfinanzierung zusammengefasst:

  • Durch die Umschuldung profitieren Kreditnehmer häufig von einer geringeren Monatsrate
  • Voller Überblick
  • Laufzeiten und Raten flexibel anpassen
  • Sonderzahlungen von Beträgen bis zu 50 % des aktuellen Kapitalsaldos sind kostenlos

Holen Sie sich jetzt ein Angebot bei der Targobank – einfach, schnell und kostenlos:

Hier finden Sie außerdem das Wichtigste zur:

Vorteile einer Anschlussfinanzierung

Von der Zinsoptimierung bis zur Restschuldtilgung – diese Vorteile bietet eine Anschlussfinanzierung.

Kontinuität in der Finanzierung Eine Anschlussfinanzierung ermöglicht es Ihnen, die Finanzierung Ihrer Immobilie nahtlos fortzusetzen und Ihre bestehende Baufinanzierung zu verlängern.
Zinsoptimierung Durch eine Anschlussfinanzierung haben Sie die Möglichkeit, von aktuellen niedrigeren Zinssätzen zu profitieren und dadurch Ihre Finanzierungskosten zu senken.
Flexibilität bei der Laufzeit Sie können die Laufzeit der Anschlussfinanzierung flexibel an Ihre Bedürfnisse anpassen, indem Sie beispielsweise eine kürzere oder längere Laufzeit wählen.
Tilgungssatz anpassen Mit einer Anschlussfinanzierung haben Sie die Möglichkeit, den Tilgungssatz anzupassen und Ihre monatliche Rate entsprechend zu ändern.
Möglichkeiten zur Restschuldtilgung Sie können eventuelle Restschulden Ihrer bestehenden Baufinanzierung in die Anschlussfinanzierung einbeziehen und diese mitbedienen oder vorzeitig tilgen.
Bessere Planbarkeit der Finanzen Eine Anschlussfinanzierung bietet Ihnen eine bessere Planbarkeit Ihrer Finanzen, da Sie frühzeitig wissen, welche Konditionen und Raten Sie nach dem Ende der aktuellen Finanzierung haben werden.

Anschlussfinanzierung: Worauf achten?

Anschlussfinanzierung – Wenn die erste Immobilienfinanzierung ausläuft (bzw. die Zinsbindung abläuft) besteht meist noch eine Restschuld, die beglichen werden muss, hier tritt die Anschlussfinanzierung in Kraft. Diese Anschlussfinanzierung kann aus verschiedensten Darlehensarten bestehen und kann entweder bei der alten Bank (Zinsprolongation) oder bei einem neuen Finanzierungsinstitut (Umschuldung) abgeschlossen werden. Bei der Anschlussfinanzierung gilt: Je früher planen, desto besser. Das Forward Darlehen hat beispielsweise eine Vorlaufszeit von 6 Monaten bis zu 5 Jahren. So können Sie sich in Zeiten steigenden Zinsen günstige Zinsen sichern.

Alles Wichtige zur Anschlussfinanzierung auf einen Blick:

  • Tritt in Kraft, wenn die Zinsbindung des Immobilienkredits ausläuft
  • Nutzen: Begleichen der Restschuld
  • Kann bei aktuellem oder neuem Kreditgeber abgeschlossen werden
  • Früher planen lohnt sich

Um den besten Anbieter für Ihre persönlichen Umstände zu finden, lohnt sich ein ausgiebiger Vergleich! Hier finden Sie weitere Anbieter: